Alt 15.09.2019, 09:02   #1
hallowach2002
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2007
Ort: Idstein
Beiträge: 18
Dichtband für Verstärkermodul

Hallo,
da das Verstärkermodul meines Sub12 zur Reparatur musste und beim Ausbau das Dichtband beschädigt wurde, würde ich dieses gerne ersetzen. Hat da jemand eine Empfehlung zu? Die klasssichen LS-Dichtbander sind jedenfalls zu dick. Brauche etwas < 1mm, siehe Foto.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5110.JPG
Hits:	33
Größe:	127,2 KB
ID:	41977  
hallowach2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 09:57   #2
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.109
Zellkautschuk Dichtband 1mm ist nicht wirklich schwierig zu beschaffen - für's Gewissen, das vorhandene ist m.E. dicht genug.
Du kannst es abmachen, vielleicht ist nach der Reparatur wieder eins dran.
__________________
Kerze: "Wasser soll gefährlich sein!?!". Andere Kerze: "Kannste von ausgehen!"
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 10:30   #3
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.781
Zitat:
Zitat von hallowach2002 Beitrag anzeigen
Hallo,
da das Verstärkermodul meines Sub12 zur Reparatur musste und beim Ausbau das Dichtband beschädigt wurde, würde ich dieses gerne ersetzen. Hat da jemand eine Empfehlung zu? Die klasssichen LS-Dichtbander sind jedenfalls zu dick. Brauche etwas < 1mm, siehe Foto.
Man nennt es auch Tesamoll, kann man leicht im Netz finden, gibt es aus diversen Materialien und in vielen Stärken.....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 10:34   #4
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 307
Alternativ bieten sich auch Dichtbänder für Klimageräte an (gibts z.B. von Rittal etc.), sehen aus wie Tesa-Moll, haben aber eine leicht klebrige, fast matschige Konsistenz, verbacken gut im gequetschten Zustand, sind absolut luftdicht nach der Montage - ablösbar wie reguläres Dichtband
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 15:47   #5
Eddie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: München
Beiträge: 279
Selber machen. Eine Seite mit Klebeband abkleben und mit Spüli einreiben, die andere Seite mit Silikon umrunden. Dann festschrauben und trocknen lassen.
Durch das Klebeband mit Spüli klebt das Silikon nur einseitig. Losschrauben, Klebeband abziehen, festschrauben, fertig.
Das gibt natürlich im aufgeschraubten Zustand keine saubere gerade Dichtung, aber zusammengeschraubt sieht man davon nichts.

Eddie
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.