Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.03.2015, 17:02   #1
Niwo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Frankonia Highlands
Beiträge: 847
Sat mit Visaton 2 BG20 und HTH8.7 und Sub mit W300 dazu

Meine neuen Low-Cost Satelliten geben gerade ihre ersten Töne von sich.
Sie sind komplett Visaton bestückt, auch die Weiche.
Die BG20 haben ein kleines Waveguide bekommen, das von 500-800 Hz, wo die BG20 am schwächsten sind, einige dB anhebt und das Bündelungsmaß vergleichmäßigt, damit erreicht der Lautsprecher ca. 100dB.
Durch den Versatz des HTH nach vorne lässt sich eine phasenlineare Anbindung erreichen.
Die Ausführung als Bassreflex bewirkt eine größere Belastbarkeit im unteren Bereich.
Tatsächlich kommt sogar ein bisschen Bass raus bis 80 Hz.
Der Klang ist sehr angenehm, in Anbetracht des Preises fast schon unglaublich. Die BG20 machen das, was man von ihnen bereits kennt. Den Hochtöner habe ich mit 12dB und Saugkreis beschaltet, damit kommt er ausreichend hoch und klingt sehr angenehm und unaufdringlich.
Die Schallwand für den Hochtöner ist so groß daß man den Hochtöner auch anders rum einbauen kann als Center.
Die paar Zentimeter, die man noch einsparen hätte können machten in der Simu keinen großen Unterschied.
Die Trennung ist etwa bei 3 kHz.
Jeder BG20 hat etwa 20 l und sind auf 70 Hz abgestimmt. Damit ergibt sich ein kleiner Buckel bei 100 Hz, der bei freier Aufstellung oder auf Ständer sehr hilfreich ist. Wenn es bei wandnaher Aufstellung zu fett ist kann man einen BR-Kanal zumachen. Auch ein BHP mit Kondensator ist möglich. Die Ankopplung an ein Eckhorn bei 80 Hz funktioniert prima.
Im Raum kommt man auf etwa 120dB max.

Grüsse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sat3.jpg
Hits:	862
Größe:	22,3 KB
ID:	25390  
__________________
Ich baue schöne Boxentürme; Bässe massieren eure Seele, ich bin die Abrissbirne für die deutsche Szene! (Peter Fox)

Geändert von Niwo (02.09.2015 um 00:25 Uhr) Grund: Sub dazu
Niwo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 19:12   #2
Silencer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Lindau
Beiträge: 687
Ich denke mal die sollen zur Beschallung dienen!?
Erinnert mich an die Visaton Satelliten mit dem Basshorn!
Weiß gerade nicht den Namen! Ach ja MB 208/H! Oder irre ich mich!
__________________
Visaton und Fostex Freund! MfG Silencer
Couplet light (WZ), BK208 mit Fe206en (WZ), Mikro-Horn2015 (kleinesWZ), MikroHorn1999 (PC), Pico Lino 2(PC-Frauchen), Vifantastisch (Bad) und noch viele Andere
Silencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 22:48   #3
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.190
sehr coole sache, hoffentlich hören wir die in karlsruhe mal.
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2015, 00:00   #4
Niwo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Frankonia Highlands
Beiträge: 847
...wenn ihr wollt, gerne.
Deswegen hatte ich gefragt, welche von beiden ich mitbringen soll:
http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...9&postcount=44

Natürlich ist die Bestückung die gleiche wie bei der MB208H, viel Auswahl hat man ja nicht.
Ansonsten ist nur eine 0,68mH Spule gleich, die Unterschiede sind ja oben aufgelistet.
Beschallung ist eine Anwendung, aber das Konzept ist ziemlich flexibel, weil man die Abstimmung ändern kann. Ich hab sie gerade im Heimkino stehen, das funzt prima.

Grüsse
__________________
Ich baue schöne Boxentürme; Bässe massieren eure Seele, ich bin die Abrissbirne für die deutsche Szene! (Peter Fox)
Niwo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 00:24   #5
Niwo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Frankonia Highlands
Beiträge: 847
Und so sehen sie dann mit ein bisschen Farbe aus.
Ich hab sie 3x mit Esche schwarz lasiert. Das ergiebt eine schöne matte Oberfläche, die im Heimkino nicht spiegelt, die Holzmaserung sieht man aber trotzdem noch.

Grüsse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sat208front.jpg
Hits:	887
Größe:	33,0 KB
ID:	25755   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sat208seite.jpg
Hits:	572
Größe:	26,5 KB
ID:	25756  
__________________
Ich baue schöne Boxentürme; Bässe massieren eure Seele, ich bin die Abrissbirne für die deutsche Szene! (Peter Fox)
Niwo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 01:46   #6
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.800
Sehen ja toll aus, gut gemacht. Erinnern mich mit diesem Trichter vor dem Bass ein bißchen an die legendären Voice of the Theatre von Altec Lansing, auch wenn der Vergleich etwas hinkt. https://abload.de/image.php?img=alte...rtesyon9h5.jpg
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (18.07.2019 um 17:43 Uhr)
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2015, 14:00   #7
Arko2004
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2015
Ort: Schweden
Beiträge: 1
Hi

ich wollte hier mal meine Erfahrungen zu diesen Lautsprechern/Tops abgeben, muss aber leider etwas vorgreifen damit alles deutlich zu verstehen ist.

Seit ich denken kann , interessierte ich mich schon für das Hören der Musik.
Nach sehr vielen "Fehlkäufen", Unwissenheit, falsche Beratung, ging ich eine Menge verschiedener Projekte durch...aber IMMER wieder hatte ich zwar die "beste" Anlage in meinem Freundeskreis, nur mir war es nie genug, was Klang , Dynamik und Druck anging, obwohl einige Dinge immer so hoch gelobt worden waren, wie zum Beispiel mein JBL W15 GTI MK2 , der vielen schon zu viel ist, mir aber bei Weitem nicht reichte, hier wurde auch mit verschiedenen Gehäusen getestet. (Nur ein kleines Beispiel)

Dann stoss ich auf die Mivoc Tiere, wovon ich mir dann direkt 2 baute und dann feststellen musste, das sie im Tiefbassbereich unfähig sind. Was mir aber sehr positiv auffiel, war der klare Kickbass (bis 80Hz einwandfrei) den ich bis dato noch nicht so erlebt habe.Normalerweise wäre das wieder ein Project für die Mülltonne gewesen, aber diesen Kickbass wollte ich nicht wieder missen, also entschied ich mich ein Risiko einzugehen und nach einem passenden Tiefbass Subwoofer zu suchen.

Nach diversen Versuchen mit meinen anderen Subs, wollte ich schon aufgeben da keiner, als Unterstützung im Tiefbass mit den Tieren mithalten konnte, oder es sich einfach nur grottenschlecht anhörte und so garnicht zueinander passte.Doch dann sah ich den Bericht von Niwo`s Eckhorn.... URGEWALTEN las ich als erstes und las dann weiter. Nach all dem Lob dachte ich mir, ach kómm einen allerletzten Versuch wage ich noch, bevor ich einsehen muss das es so etwas , was ich mir vorstelle, nicht existiert.
Also auf zum Bau des Niwo Max Eckhorns....angeschlossen....erstmal sprachlos, wie klar der den Tiefbass rüberbringt ohne jegliches Dröhnen im Tiefbass....im Kick nicht so gut wie 2 Tiere, also alles eingestellt und erst total begeistert von dem glasklaren Bass, wie ich ihn vorher noch nie hörte IN ALLEN FREQUENZBREICHEN !!!
Und schon hatte ich wieder das nächste Problem, ich brauchte Tops die da mithalten können (ist ja schon etwas mehr Schalldruck als gewöhnlich) , vor allem weil ich die Teile des öfteren bis zur Grenze auslasste.
Getestet als erstes meine Infinity Reference 61 MK II, nur um einen Anhaltspunkt zu haben....man konnte auch eine zeitlang so hören, nach extremér Drosselung des Basses, allerdings war Klang mal wieder was völlig anderes , egal wie viel ich auch gemessen und fein eingestellt habe.

Musste dann direkt festellen das mein ungewöhnlicher Weg (zuerst den Bass und dann den Rest) wohl doch zu einem Problem führten, also sah ich nur einen Ausweg und schrieb Niwo per PN an, ob er nicht was wüsste was da passen könnte und auch vom Klang her richtig gut wäre unbd dabei noch bezahlbar. Er meinte direkt das er schon über was nachgedacht hat, aber es noch nicht in die Tat umgesetzt habe, aber wenn ich Interesse hätte......gesagt getan.
Nach hunderten freundlicher Mails war es dann ein paar Wochen später soweit.
Er präsentierte mir diese Lautsprecher, die ich dann 5 fach (wegen Surround) nachbaute (einen als Center mit verdrehtem Hochtöner)
nach Einspielzeit und einmessen (mittlerwiele seit 2 Monaten ca im Einsatz)
war dann das Probehören verschiedener Musikrichtungen dran, von Klassik, über Metal, Rock , Pop Techno....einfach alles
Ich meine es wirklich Ernst, das ich keinerlei Schwächen entdecken konnte, egal in welcher Musikrichtung.
Filme geben ein komplett neues Erlebniss,extrem klar und dazu keinerlei Dröhnen bei Bombeneinschlägen etc, dafür wackelt aber die Couch extrem ^^
Ich weiss nicht wie ich es in Worte fassen kann...... ich schreib mal so.....
ich kann mir Recht behaupten, viele verschiedene Systeme in meinem Leben gehört zu haben, aber das was ich jetzt hier (nach vielen Jahren) habe, übertrifft alles bei Weitem von Klang und Druck und Dynamik.

Meiner Meinung nach muss man schon SEHR SEHR tief ind die tasche greifen um was vergleichbares kaufen zu können.

Ich weiss auch das es sich etas kurios anhört,war ja auch wegen der Treiberwahl alleine schon skeptisch , aber ich empfehle jedem die Teile zu bauen und genauso begeistert davon zu sein wie ich

kleiner Nachtrag, die Tops laufen bei mir ab 200 Hz
die Tiere bis 80 Hz#
ab da übernimmt das Niwo Max.

man sollte also schon auch im unteren Bereich etwas mehr zur Verfügung haben, da der schalldruck echt genial für Tops ist (nach einstellen und messen wohlgemerkt)

An all diejenigen , die jetzt meinen , das könnte nicht gut klingen, ich verstehe was ihr meint, ist auch sehr ungewöhnlich die Zusammenstellung, aber probiert es aus , oder kommt zu mir nach Schweden , wenn ihr Urlaub macht und hört es euch an. Jeder Musikfantast ist herzlich willkommen

lG
Swen
Arko2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 20:48   #8
Niwo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Frankonia Highlands
Beiträge: 847
Was noch fehlte war ein Sub dazu.
Zuhause hab ich zwar ein Eckhorn, aber mal zum mitnehmen oder für draußen keine gute Idee.
Low Cost sollte es auch sein und halt Visaton.
Da bleibt nur einer: der W300.
Durch seinen ganz ordentlichen Hub hat er mehr Verdrängung als ein BGS40.
Allerdings verlangt es einiges Kopfzerbrechen ihn zu einem vernünftigen Wirkungsgrad zu bringen. Nach einigem Simulieren ist es erstmal ein Bassreflex-Horn Hybrid mit Doppelbestückung geworden.
Damit wird der Wirkungsgrad zwischen 50 und 200 Hz um ca 5dB erhöht. Damit ist man mit der Trennfrequenz zum Sat einigermaßen flexibel. Außerdem ergibt sich ein netter Kickbass, also gut für Partymucke.
Kleiner Wermuthstropfen: Experimente mit Dubstep und 5-15 Hz quittiert er sofort mit klackendem Anschlaggeräusch der Schwingspule . Subsonic mit 30-40Hz ist Pflicht!

Grüsse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Visub.jpg
Hits:	555
Größe:	25,2 KB
ID:	27144  
__________________
Ich baue schöne Boxentürme; Bässe massieren eure Seele, ich bin die Abrissbirne für die deutsche Szene! (Peter Fox)

Geändert von Niwo (02.09.2015 um 21:32 Uhr)
Niwo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 15:40   #9
nebellungen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2019
Ort: Bayern
Beiträge: 1
Hey ho,

die Lautsprecher ( Sats sowie Hornbässe ) sehen super cool aus und klingen echt vielversprechend.
Ich bin relativ jung & habe nicht so viel Geld deswegen wären die perfekt für mich. Gibts vielleicht eine Möglichkeit an deine Pläne ranzukommen ? für den privaten nachbau ? oder wenigstens die Maße ?
Wäre suuuper cool !

Liebe Grüße
nebellungen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 17:44   #10
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.800
Die Weiche würde mich auch mal interessieren mit den 2 BG 20
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 22:16   #11
Niwo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Frankonia Highlands
Beiträge: 847
Bevor sich jemand entscheidet, die Teile nachzubauen, möchte ich noch darauf hinweisen, dass sie nur wirklich gut funktionieren, wenn sie nah an einer Ecke stehen.
Das ist bei mir im Heimkino zwangsläufig der Fall und somit erwünscht.
Wir hatten sie auf dem Frickelfest frei stehend mitten im Raum, da war der Grundton schon deutlich zu schwach und der Kickbass, naja... Entweder man greift mit einer Aktivweiche ein oder trennt höher und ergänzt einen Kickbass.
Außerdem sollte man sie so ausrichten, daß der Hochtöner genau auf Ohrhöhe zeigt, da sie vertikal schon deutlich richten.
Ansonsten bin ich immer noch hundertprozent zufrieden, das ist Heimkino, wie ich es mag.
__________________
Ich baue schöne Boxentürme; Bässe massieren eure Seele, ich bin die Abrissbirne für die deutsche Szene! (Peter Fox)
Niwo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 08:40   #12
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.306
Auch mich würde die Weiche interessieren. Hast du vielleicht Messungen wie genau die Schallführung vor den BG20 wirkt?

Du könntest die BG20 noch tunen und über eine luftdurchlässige Dustcap belüften...
http://www.visaton.de/vb/showthread....isited&page=12
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 09:46   #13
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.781
Zitat:
Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen
Auch mich würde die Weiche interessieren. Hast du vielleicht Messungen wie genau die Schallführung vor den BG20 wirkt?

Du könntest die BG20 noch tunen und über eine luftdurchlässige Dustcap belüften...
http://www.visaton.de/vb/showthread....isited&page=12

Hallo,

sieht zwar gut aus; aber leider gibt es keine Messungen vorher - nachher....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 10:06   #14
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.306
Meinst du die Schallführung oder den Dustcap Umbau?
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 10:15   #15
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.781
Ups, ich bezog mich auf den Umbau auf die Dustcap....
Ich kenne die Auswirkung von dem Entfernen des Schwirrkonus; in wie weit aber das Entfernen der originalen "Dustcap" Auswirkungen hat, weis ich nicht...
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.