Alt 25.12.2016, 08:31   #1
LeSmou79
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Moers
Beiträge: 90
Terminalanschluss an Revisionsluke

Frohe Weihnachten Euch allen

Am 23.12. habe ich mein Vorweihnachtsgeschenk (nach ca. 2 Monaten !) erhalten und jetzt benötige ich eine gute Idee um an einer Revisionsluke ein Terminal bzw. die Lautsprecherkabel anschzuschließen.
Die Luke hat die ca. Nutzmaße 100x100x24 mm.

Gruß
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMAG2121_1.jpg (69,9 KB, 282x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMAG2127_1.jpg (59,8 KB, 266x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMAG2128_1.jpg (61,9 KB, 257x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMAG2129_1.jpg (55,0 KB, 252x aufgerufen)
LeSmou79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 10:27   #2
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Ebenfalls Frohe Weihnacht !

Sorry, so ganz verstehe ich Deine Frage nicht ...
Kannst du die Klemmen nicht aus dem Terminal herausschrauben und direkt in deine "Revisionsluke" einbohren/bauen ???

Ganz abgesehen davon würde ich aus optischen Gründen das Kabel ohnehin hinten, oder mindestens an der Seite, heraus führen.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 11:35   #3
LeSmou79
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Moers
Beiträge: 90
Ja, das wäre wohl das einfachste aber nicht das schönste

Die technische Möglichkeit ein BT zu demontieren und die Schraubklemmen einzusetzen ist mir geläufig. Worauf es mir ankommt ist eine Lösung bei der ich eine Verbindung herstellen kann ohne die Materialstärke der Revisionsklappe (stark) zu reduzieren und dabei sollte es optisch auch noch etwas hermachen.
Die Kabel möchte ich (zur Zeit) nicht nach hinten verlegen, da ich immer wieder umstecken muss (viel zu wenig Endstufen vorhanden...)und dafür Adapter nutze

Bei Oehlbach gab es mal Alu-Frontplatten mit Terminalanschlüssen, die sahen schon gar nicht schlecht aus aber zum Einen sind die viel zu teuer (!) und zum Anderen kann ich dann die Revisionsklappe nicht mehr verwenden und muss zuätzlich noch weitere Anpassungen vornehmen.

Hat hierzu jemand eine gute Idee ?
LeSmou79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 12:05   #4
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Nun, dann gäbe es die Möglichkeit, die ReviKlappe an den Stellen, an denen man die Buchsen einsetzt, mittels Topfband-/Forstnerbohrer (mit passendem Durchmesser) von hinten so tief einzubohren, dass nur die benötigte Materialstärke an der Stelle stehen bleibt, so eine Art Sackloch also.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 12:18   #5
LeSmou79
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Moers
Beiträge: 90
Hmmm, wenn ich das schon senke dann kann ich es auch direkt "versenken" ?
Kann man die Terminalklemmen irgendwie so anbringen, dass diese Innenliegend und von außen nur 2 kleine Löcher zu sehen sind ?
Oder gibt es sogar Hülsen mit denen das funktioniert ?
LeSmou79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 13:14   #6
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.109
kauf doch einfach Polklemmen mit langem Gewinde. Die gibt es auch in lang genug für die Wandstärke. Falls dir das optisch nicht chic genug ist, bau eine neue Revisionsklappe mit 3 mm weniger Materialstärke, kleb von hinten schwarz lackiertes Acrylglas drauf und fahr mit dem Bündigfräser außen rum.
__________________
Kerze: "Wasser soll gefährlich sein!?!". Andere Kerze: "Kannste von ausgehen!"
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 13:22   #7
gargamel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: braunschweig
Beiträge: 2.100
Hallo,

Ich nehme immer Schraubbuchsen.
Die haben zb 42mm Gewindelänge und werden dann innen gekontert.
gibts aber in unterschiedlichen Gewindelängen.
Da bohr ich dann einfach 5mm Löcher ins Gehäuse und gut ist.
http://www.plus-elektronik.de/bilder...hnik/72202.jpg

Kostet das Paar 15 euro.

Gruß
Guido
__________________
hören sie schon oder bauen sie noch ?
gargamel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 13:34   #8
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.369
Was auch ginge, wären 4 mm Bananenbuchsen unisoliert (oder isolierte "ausziehen"), die kann man mit dem Aussengewinde direkt in eine Bohrung setzen. Einfach Bohrungen mit Durchmesser ca. 5,5 mm setzen und von innen etwas größer aufbohren (ausprobieren!). Die Buchsen sind 20 mm lang, mit Lötanschluß, und man sieht von vorne nur einen Stirnrand so 0,5 mm breit. Das kommt deinem Ideal vom reinen Loch am nächsten. Zum Umstöpseln sind (gute!) Bananen-Büschel-stecker auch sehr praktisch; bei mir läuft darüber zwischen Verstärkern und Lautsprechern alles.
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 14:40   #9
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Und wie wäre es mit 'ner Speakon Buchse ?
Für meine Begriffe da vorne ohnehin sicherer !
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2016, 11:36   #10
LeSmou79
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Moers
Beiträge: 90
Zitat:
Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
Was auch ginge, wären 4 mm Bananenbuchsen unisoliert (oder isolierte "ausziehen"), die kann man mit dem Aussengewinde direkt in eine Bohrung setzen. Einfach Bohrungen mit Durchmesser ca. 5,5 mm setzen und von innen etwas größer aufbohren (ausprobieren!). Die Buchsen sind 20 mm lang, mit Lötanschluß, und man sieht von vorne nur einen Stirnrand so 0,5 mm breit. Das kommt deinem Ideal vom reinen Loch am nächsten.
Das hört sich ganz gut an. Kannst Du mir einen bestimmten Artikel/Hersteller empfehlen ? Und gibt es diese auch in 30mm Länge ?
Wie schraubst Du die in das Gehäuse ein ? Ist Rückseitig ein Innensechskant eingelassen ?
Ich kann mir vorstellen, dass das mit einer Zange nicht so gut klappt
LeSmou79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2016, 18:15   #11
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.369
Buchsen standardmäßig wie hier:

http://www.pollin.de/shop/dt/NTcxODQ1OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Steckverbinder_Klemmen/Telefonbuchsen_DAYTOOLS_TB_4KS_5_schwarz_5_Stueck. html

Sieht ausgezogen aus wie angehängt:

Gibt es nicht länger, musst also von hinten (als erstes) mit Forstner-Bohrer einsenken.

Einschrauben mit Zange, oder hinten mit Metallsäge schlitzen und mit Schraubendreher einschrauben. Der Witz ist, die Bohrung so zu dimensionieren, dass sich das mit wenig Kraft bewerkstelligen lässt ...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg banana.JPG (28,0 KB, 187x aufgerufen)
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 18:10   #12
LeSmou79
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Moers
Beiträge: 90
Ich habe mir, aufgrund Eurer vielen Tipps, verschiedene Möglichkeiten angesehen und werde wohl doch Polklemmen mit einem langen Gewinde verwenden.
An sich hätte ich gerne die Lösung von mechanic angewandt allerdings ist mir eine Schraubverbindung, auf Dauer, doch lieber

Beim Durchforsten diverser Angebote bin ich auf "vernickelte" Schraubklemmen gestoßen. Die finde ich optisch schon sehr Ansprechend, aber wie ist das von der elektrischen Leitfähigkeit etc. ?
Kann ich die unbesorgt nehmen oder sollte ich doch lieber die vergoldeten verwenden ?
LeSmou79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.