Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.04.2015, 23:27   #76
blaueelise
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2012
Ort: Bergisches Land 51702
Beiträge: 366
Belle CR Semilight

Heute sind die Weichenteile gekommen und das erste was ich nun heute gemacht habe ist die Weiche zusammen zu löten...
Ein Lautsprecher hatte ich bereit gefräst und zusammengebaut, allerdings noch ohne Fasen oder Radien an den Kanten, auch noch keine Wolle im Gehäuse, aaaaaber alles angeschlossen und Musik abgespielt
Tja, ich kann schlecht Klang beschreiben, aber es hört sich einfach richtig gut an, die DSM zischelt nicht, der Breitbänder bringt einen trockenen Bass und Grundton, einfach klasse, einfach richtig gut, das wird es nun, DER Kompaktlautsprecher mit Subunterstützung für Musik und auch Film. Nun muss ich mal den zweiten Lautsprecher aufbauen und mit Radien und Wolle versehen und dann geht es ab zum Probehören..
Yoogie, wir testen die mal zu Deinen originalen Belle CR, (natürlich auch im BAD)
Nochmals, es gefällt mir richtig gut!!!
Martin, VIELEN VIELEN DANK!!!
Ich kann den Lautsprecher nur empfehlen.
Zu den Kosten (BG20 25€, DSM25 50€, Wg148 18€, Weiche knapp 50€, Summe143€+Holz und Wolle und Terminal)

Nun muss ich mal schauen welchen Subwoofer ich dazu stelle, meine 4 TBw69 oder den AWX 184 , einmessen per AVR und mal nachmessen, eventuell ist ein entzerren mit meinem Minidsp besser
So, ich werde weiter berichten.
Beste Grüsse
blaueelise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2015, 23:47   #77
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.688
Na, da ist aber jemand begeistert. Bau fertig, dann machen wir das.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 12:17   #78
Gomoo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Beiträge: 266
Kleine Zwischenfrage.

Was nimmt man den bei den La Belle CR sinnvollerweise als Wandhalterung?
Gomoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 12:33   #79
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.688
Einen, der das Gewicht tragen kann und sinnvollerweise schwenkbar ist?

Müßtest Deine Frage optimieren.
Kommt drauf an, Ständer ginge doch auch. Kommt auch drauf an, wo die Box steht. In der Front oder hinten, seitlich. Meine stehen vorne auf dem Boden auf kleinen Ständern, die sollen aber noch etwas höher. Meist hört man aber nicht, daß sie unter der Leinwandkante stehen.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 13:02   #80
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.262
Ich hab den da gekauft, siehe auch Foto in Post #51:

http://www.ebay.de/itm/321181239813?...%3AMEBIDX%3AIT

Der ist einigermaßen solide. Das Zeug gibts zu Hauf in der elektronischen Bucht.
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 18:36   #81
Teklaron
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2015
Ort: Heidelberg
Beiträge: 42
Kurzer Ausflug zu Martin nach Hause...

Hallo zusammen,

(In Absprache mit Martin quetsch ich mich mal kurz rein und poste Euch meine Eindrücke über seine Multisub Belles. Da ich niemanden aus diesem Thread wecklocken möchte, anbei eine Kopie aus meinem Thread):

ich habe es getan - Am Sonntag bin ich Martins freundlicher Einladung in Richtung Ludwigsburg gefolgt, und habe ihn zusammen mit meinem Kumpel R. besucht.

Da Martin seine Nachbarn am Sonntag etwas schonen wollte (Mittagsruhe), standen wir um 10:00 vormittags bei Ihm auf der Matte.

Wir plauderten ein wenig über seine Zeit bei Visaton und er zeigte uns erstmal die Solos im Wohnzimmer. Absolut mächtig wirken die Gehäuse im Vergleich zu den 'winzigen ' 20cm Breitbändern in der Front. Wir haben sie uns (eigentlich zu kurz) gemeinsam angehört. Freunde verzeiht mir, wenn ich Euch jetzt keine blumigen Klangbeschreibungen liefern kann, da hab ich 0-Übung drin Aber ich würde mal sagen: Einfach klasse! Sehr ausgewogen, tolle Räumlichkeit und einfach klarer Klang!
Gepegelt hat er sie nicht, ich vermute mal, dafür sind sie auch nicht gemacht. Aber laut geht auf jeden Fall

In einem anderen Raum hatte er die PETIT ORGUE stehen, putzige Kästchen, die ich unbedingt auch noch hören möchte.. Aber da wir ja wegen der Belles bei ihm waren, trieb uns die freudige Erwartung gleich weiter in ins Kino.

Kino? Nein sein Arbeitszimmer, oder doch Kino?

ca. 15 Quadratmeter Raum. Die Belles in den Ecken, vorne dazwischen den Center. (Gibt ja einige Fotos vom Raum im Forum). Auf jeden Fall ist dieser Raum nicht großartig akkustisch präpariert. Keine Absorber, (ausser ein großes Bücherregal und ein kleiner Teppich). Eine Dachschräge. Ich befürchte WalWal könnte hier einen Infarkt erleiden weil im Raum einfach nix auf Hifi getrimmt wurde (außer der geilen Lautsprecher...)

Martin schaltete ein. Und wie schon gesagt, verzeiht mir mein Unvermögen der klanglichen Beschreibung. Aber was wir in den nächsten Stunden hören durften, verschlug uns mehrfach die Sprache

Ich versuchs mal: Extreme feine Auflösung der einzelnen Töne, glasklare Unterscheidung, keine zusammengemischten Töne. Nichts erschien mir aufdringlich, ebenso vermisste ich nichts im Klanggeschehen. Auch wie Martin schon beschrieb, schaltet man die Belle-Subs aus, dann klingen seine Belles mit dem GF200 als Tief-Mitteltöner ABSOLUT erwachsen !!

Ich hatte viele CD's dabei, auch welche, die ich schon seit über 20 Jahren sehr gut kenne. Auch brachte ich zwei Scheiben mit, bei denen ich der Meinung bin, das die Aufnahmen weder nüchtern, noch in richtigen Tonstudions abgemischt wurden, die hatten mir klanglich noch nie gefallen.

Es heißt so oft, ein guter Lautsprecher macht gute Aufnahmen besser, und bei schlechteren deckt er noch mehr Schwächen auf. Das Empfinden hatte ich bei den La Belles nicht. Die schlechteren Aufnahmen fand ich absolut anhörbar. Nicht in Richtung audiophil, jedoch viel angenehmer, als auf den bisherigen Anlagen gehört.

Seine Belles klingen einfach supersauber, kristallklar, knackig und tief. Für mich und R. tief beeindruckend. Die WILL ICH HABEN!!!!!

Respekt Martin, Du hast es drauf!

Dann kam Heimkino dran... Licht aus, Beamer an:
__________________
Grüße
Mario
__________________________________________________ __
"Jetzt kommt der Moment - Wo der Frosch ins Wasser rennt..."
Teklaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 18:37   #82
Teklaron
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2015
Ort: Heidelberg
Beiträge: 42
Teil 2 Ausflug zu Martin....

Halt! ich hätte fast etwas vergessen! Martin hatte zuvor spasseshalber seinen Dipol-Sub aus dem Wohnzimmer zum experimentieren ins Kino vor die Couch gestellt. Dazu nachher mehr...

Wir schauten etwas Avatar, die Szene mit dem Ikran-Zähmen, und natürlich auch als der letzte Schatten erschien. Ich verstehe nun auch warum immer wieder von Master & Commander erzählt wird... Ich weiß nun was Dynamik bedeutet

Ultragut, - keinerlei Klangveränderung wenn die Lautstärke gefühlt auf Flugzeugträgerdecknivaeu explodiert! Nichts in Richtung schrill, oder verfärbt. Vollkommen konstant GLASKLAR!

Dann kam der Dipol. Martin klemmte kurzerhand die Subs der la Belles vom Verstärker, und schloss den Dipol an (W-Bauweise). Ich glaube er hat da 2x WS400s drin, Martin bitte korrigiere mich, wenn ich was falsches schreibe...
Korrektur: Es sind 2 TIW400DS

Ich hatte zwar schon was von Dipol-Subs gehört, aber das wars auch schon! Jetzt durfte ich einen hören und fühlen.

Dieses Teil mit geschätzt 45x45x35cm schlägt im Bassbereich klanglich alles, was ich bisher gehört habe. Eine vollkommen unaufdringliche Basspräsenz, absolut 0 Ortbarkeit. Tief, tiefer am tiefsten, Dipoltief Reinster, klarer präziser (Tiefst)-Bass! Adee TL-Sub. Ich mache Schluß mit Dir, - auch wenn ich Dich noch gar nicht hatte, - ich habe eine Neue..

Für mich steht das Wort Dipol künftig für Impulsivität und Reinheit. So was muss ich haben, gleich nach den Belles!!! Auch wenn mein Wohnraum vielleicht keine freie Aufstellung für solch ein Hammerteil hergeben wird, dann wird es halt ein neuer Couchtisch mit Nahfelderfahrung werden . Die Spielwiese dafür wäre dann grob geschätzt ca. 50x120x100 cm.... ca. 1,5 m von der rückwärtigen Wand entfernt.

Meine tolle Frau sagte nach meiner schmachtenden Erzählung über den Sub nur lapidar: "Bau halt, - aber vergiss den Teppich!" .....

Danke Martin!

Grüße an Alle!
__________________
Grüße
Mario
__________________________________________________ __
"Jetzt kommt der Moment - Wo der Frosch ins Wasser rennt..."

Geändert von zxlimited (27.05.2015 um 10:45 Uhr)
Teklaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2015, 22:02   #83
koserthal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Bamberg
Beiträge: 125
Nachdem ich seit ein paar Jahren Pentaton und Orgue Subs im Einsatz habe,und davon nach wie vor dermaßen begeistert bin daß ich jetzt im Heimkino auf fünf Stück davon in der Front aufgerüstet habe, wollte ich dann doch auch die LaBelle zum Vergleich hören. Martin, in Person auch der supernette, umgängliche Typ wie man ihn aus diesem Forum kennt, hat mir (samt einem Bekannten) dankenswerterweise Audienz gewährt. Kurz erwähnenswert ist daß ich mein Zeitlimit um drei Stunden überschritt, Martins deadline wegen nötiger Nachtruhe um eine Stunde (und dann hätte er tatsächlich noch den Dipolsub aus dem Wohnzimmer geholt hätte ich dann nicht tatsächlich den Anker geworfen in Anbetracht meiner stundenlangen Rückfahrt). Zum wesentlichen kann ich mich meinem Vorredner Teklaron anschließen, das Bellesystem hat deutlich mehr Reserven als ich es bräuchte, und daß ich die Vorführung zeitweise als sehr extrem empfand lag nicht an nervigen Klirr oder Verzerrungen, nein, es war einfach brutal laut. Martin ist pegelfester als ich es bin-nach der Demonstration hätte ich mich in einer Discothek schlafenlegen können
Mögliche Lautstärke war es dann auch nicht die mir gefiel (auch wenn ich ebenfalls gerne Lautsprecher mit ordentlich Reserven liebe) sondern die Art und Weise der Wiedergabe. Die Qualität des Setup läßt sich bereits bei Martins raumbedingt stark kompromißbehafteter Aufstellung gut erkennen, schon hier liegt der Level deutlich über üblichen Heimkinos mit sehr viel teureren Fertiglautsprechern. Selbst im hochpreisigen Segment kann Martins Belle-Invasion problemlos mithalten, und ich bin da geistig schon bei einem 250k€ 9.1 Aufbau den ich schon erlebte (der ebenfalls noch einen besseren Raum verdient hätte). Kurzum, wenn Martin irgendwann den Lautsprechern einen passenden Raum spendieren wird spielt es in der Topliga mit. Zur Diskussion über den möglichen Einsatz der Belles als Heimkinoset: kann ich uneingeschränkt empfehlen (wenn auch dann in mattschwarzen Gehäusen )
Wäre ich auf der Suche nach Lautsprechern hätte mich der gestrige Tag von der LaBelle überzeut-aber ehrlicherweise habe ich gar nichts anderes erwartet

Martin, ich bedanke mich ganz herzlich für die Möglichkeit mir deine Highendanlage habe anhören dürfen, eine wunderbare Sache
__________________
Mein nächstes Projekt: Heimkino
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=26284&page=4
koserthal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2015, 23:25   #84
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.688
Da habe ich wohl was verpasst. Bedauerlich, aber, ich komme dieses Jahr noch vorbei. Ganz sicher!
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 07:17   #85
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Zitat:
Zitat von Teklaron Beitrag anzeigen
....

Es heißt so oft, ein guter Lautsprecher macht gute Aufnahmen besser, und bei schlechteren deckt er noch mehr Schwächen auf. Das Empfinden hatte ich bei den La Belles nicht. Die schlechteren Aufnahmen fand ich absolut anhörbar. Nicht in Richtung audiophil, jedoch viel angenehmer, als auf den bisherigen Anlagen gehört.....
So ähnlich schrieb ich das auch mal auf Grund meiner Erfahrungen mit meinen LS. Vermutlich liegt es am Abstrahlverhalten/Waveguide.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 10:09   #86
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.262
Zitat:
Zitat von koserthal Beitrag anzeigen
...Martin ist pegelfester als ich es bin-nach der Demonstration hätte ich mich in einer Discothek schlafenlegen können ...
Das würde ich so nicht sagen! Normalerweise bin ich ein ziemlicher Leisehörer. Länger als 5 Minuten alle paar Wochen mal möchte ich diesen - Zitat Teklaron - Flugzeugträgerdeck-Pegel weder mir, noch meinen Ohren, noch den Menschen die in meiner Nähe leben zumuten
Aber ich musste Euch beiden doch mal demonstrieren wie es sich anfühlt, wenn man tatsächlich mit Lucky Jack auf dem Schiffsdeck steht und die Kanonenkugeln rings um einen einschlagen. Das muss eine körperliche Erfahrung sein

Tatsächlich kann ich aber bestätigen was vor mir auch schon Viele beschrieben haben: Mit einem ausgewachsenen Lautsprecher, der hohe Pegelreserven und wenig Verzerrungen hat, kann man durchaus Spaß am Lauthören entwickeln, da es einfach so unanstrengend klingt und absolut nicht weh tut.

Schön dass es Dir gefallen hat, und schön dass Du da warst!
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 12:39   #87
koserthal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Bamberg
Beiträge: 125
Meine Erfahrungen sind auch daß mit einem richtig guten Lautsprecher schlechte Aufnahmen nicht "unanhörbar" werden sondern eben nur mehr aufdecken wenn eine falsche Note gespielt wird, oder Nebengeräusche von Instrumenten umd Umwelt aufgezeichnet wurden. Neulich, nachdem ich mein Setup umgestellt hatte und Brubecks Take Five auf Vinyl auflegte dachte ich zeitweise Verzerrungen zu hören oder eine an den Konus anschlagende Litze. Nein, es ist das Rohrblatt im Mundstück des Saxophon, man hört das tatsächlich deutlich heraus.
Martin, wenn du diesen Pegel zum demonstrieren gefahren hast ist das okay, ich dachte schon es wäre dein Standard Ich weiß jetzt daß es dein Setup kann, gestehe aber deutlich lieber in bequemen Gestühl ein Weichei-Leben zu führen als mitten auf einem Kriegsschiff zu sein. Hätte nur noch gefehlt daß du die Illusion noch perfekt hättest machen wollen und mich mit einer abgesägten Schrotflinte beschossen hättest!
Ich wollte auch noch schreiben daß ich doch erstaunt war wie gut Subfrequenzen bei dir wiedergegeben werden
Richtig ist auch daß es eine superfeine Sache ist die Kanäle deutlich tiefer als oft praktizierte 80Hz laufen zu lassen, Fullrange ist natürlich genial. Ich habe übrigens bei mir gestern noch nachgesehen, das Audyssey hat von sich aus beim Einmessen auch auf 40Hz-Trennung umgestellt, das Klangbild ist sehr ähnlich wie bei dir. Naja, eine Martin Kiesel Entwicklung halt

>yoogie
Ja, du hast was verpasst, schade daß du nicht dazukommen konntest
__________________
Mein nächstes Projekt: Heimkino
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=26284&page=4
koserthal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 13:51   #88
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Zitat:
Zitat von zxlimited Beitrag anzeigen
....Tatsächlich kann ich aber bestätigen was vor mir auch schon Viele beschrieben haben: Mit einem ausgewachsenen Lautsprecher, der hohe Pegelreserven und wenig Verzerrungen hat, kann man durchaus Spaß am Lauthören entwickeln, da es einfach so unanstrengend klingt und absolut nicht weh tut.
....
Gestern rief meine Tochter Sonja an (sie wohnt 4 Häuser entfernt):" Papa, hörst du Musik?"....."Ja, warum?"....."Ich höre es hier."

Alle Fenster (Alu mit 3-fach Glas) und Türen waren zu.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 14:57   #89
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.262
Also wenn dann bitte mit einem historisch korrekten Vorderlader, oder gleich einer 12-Pfünder Kanone! In aller Regel pflege ich meine Gäste aber nicht zu beschießen - das Belle-Kino reicht ja offensichtlich für authentische körperliche Erlebnisse dieser Art

Ich wollte selbst mal testen was geht - normalerweise höre ich mindestens 10dB früher auf
Die Vermieterin kam bisher noch nie - aber vorgestern fürchtete sie wohl um die Bausubstanz
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 15:38   #90
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.204
Zitat:
Zitat von zxlimited Beitrag anzeigen
... Ich wollte selbst mal testen was geht - normalerweise höre ich mindestens 10dB früher auf ... Die Vermieterin kam bisher noch nie - aber vorgestern fürchtete sie wohl um die Bausubstanz
bei mir wird mindestens auch einmal im jahr die bausubstanz getestet, dieses jahr auch schon häufiger, ...

gruß timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.