Alt 20.02.2015, 11:28   #106
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513


http://heissmann-acoustics.de/dxt-mon/

Scheint gelungen zu sein.



Concorde WG (mit Ke)
Bis auf die Einschnürung um 10 kHz verdammt ähnlich. Also fast ein LS mit CD (Constant Directivity), außer im Tiefton. Ich vermute, deswegen gefällt mir die. Auch der Unterschied zur G 25 im WG ist deutlich, dies bündelt im Hochton zu stark.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg conwg sono 180.jpg (101,7 KB, 1028x aufgerufen)

Geändert von walwal (28.01.2016 um 09:28 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2015, 12:42   #107
Volker
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2000
Ort: 59077 Hamm
Beiträge: 1.972
Hallo Jürgen,
am letzten Visaton Treffen hab ich die ja schon gesagt der, Seas DXT ist klasse. Habe fast so eine Kombi (GHP) wie von Heissmann -Acoutics schon lange in meinen Wohnzimmer stehen (nicht ohne Grund) Der Sound ist für mich Überragend gut.
Hab nur ne Demo von Arta, daher kann ich kein D-Plot erstellen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DXT2weg.JPG
Hits:	465
Größe:	106,9 KB
ID:	25089  
__________________
Gruß, Volker

Volker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2015, 13:23   #108
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Danke für die Info. Auch die breiten Fasen sind Teil des guten Klanges. Werden auf der HP als sehr wichtig für das WG erwähnt. Es geht aber nichts über ein WG, das exakt auf den HT abgestimmt ist. Sogar die Ke könnte noch besser werden über 10 kHz, wenn die Membran höher und bündiger sitzen würde - aber wem sage ich das.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	422
Größe:	31,5 KB
ID:	25090  
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 16:20   #109
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Blade 2 von KEF







"....KEF's Blade Two offers superb measured performance that is close to the state of the art...."
http://www.stereophile.com/content/k...r-measurements
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2015, 16:47   #110
FoLLgoTT
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: Hannover
Beiträge: 697
Behringer Truth B2031A

Horizontal:


Vertikal (negativ ist nach oben):
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Abstrahlung horizontal.png
Hits:	1938
Größe:	25,3 KB
ID:	28276   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Abstrahlung vertikal.png
Hits:	1920
Größe:	26,5 KB
ID:	28277  
__________________
Gruß
Nils

Meine Entwicklungen & Untersuchungen
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2015, 20:13   #111
F_M
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Ort: Halle
Beiträge: 10
Selbst gemessen oder anhand von Messungen die im Netz rumschwirren erstellt?

Ich hätte hier noch einen 2-Wege-Lautsprecher, die Nuwave 35.
F_M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2015, 22:05   #112
FoLLgoTT
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: Hannover
Beiträge: 697
Zitat:
Zitat von F_M Beitrag anzeigen
Selbst gemessen oder anhand von Messungen die im Netz rumschwirren erstellt?
Das habe ich selbst gemessen. 1 m Abstand und gefenstert.

Die Nuwave 35 sieht ja übel aus. Wo ist die Messung her?
__________________
Gruß
Nils

Meine Entwicklungen & Untersuchungen
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2015, 11:07   #113
F_M
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2015
Ort: Halle
Beiträge: 10
Achso.

Die aktuellen Modelle der Nekkst Serie wie K6 oder K8 hätten mich noch etwas mehr interessiert. Vielleicht ergibt sich irgendwann irgendwie die Möglichkeit?

Die B2031A hatte ich selbst ein Weilchen. Die Phantomschallquellenabbildung war wirklich exzellent, die Raumdarstellung in die Tiefe quasi nicht vorhanden. Gibt es dafür einen Grund?

Die Messung der Nuwave wurde anscheinend vor längerer Zeit von Herrn Nubert selbst gepostet.

Ich bin über die Bildersuche bei Google darüber gestolpert und hatte sie gespeichert. Man kann übrigens Quellen für Bilder ausfindig machen, indem man Bilder vom Rechner in das Suchfeld zieht.

Hier mal Messungen einer unbekannten Truth(gibt ja 2 Serien mit je 2 Modellen) und der alten Mackie HR824 von Harman(?), gepostet auf Gearslutz.

Sehe ich das richtig, dass dort wo die Truth bei 2KHz abfällt, die Mackie entsprechend entzerrt wurde und eine Beule unter Winkeln entstanden ist?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	behringer_truth_dist.gif
Hits:	295
Größe:	8,8 KB
ID:	28286   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	behringer_truth_spl.gif
Hits:	309
Größe:	9,3 KB
ID:	28287   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mackie_hr824_dist.gif
Hits:	363
Größe:	8,0 KB
ID:	28288   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mackie_hr824_spl.gif
Hits:	343
Größe:	34,0 KB
ID:	28289  
F_M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 11:35   #114
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513



http://www.selmoni-speakers.ch/produ...ina/index.html
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2017, 13:11   #115
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513

http://www.lautsprecherselbstbau.berlin/sica-balance/


"...Schon beinahe zu gut für ein Zweiwegesystem. Konstanter Strahlwinkel durch Kurzhorn...."


"....Mit Kalottenhochtönern ergaben sich bisher eindeutige Vorteile bei der Anwendung trapezförmiger Fasen. Erstaunlicherweise waren beim AMT keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Gehäusefronten feststellbar. Wir führen das auf die Eigenschaften des AMT als Flächenstrahler zurück. Unter einem Winkel von 900 ist der Schalldruck recht gering und der AMT „sieht“ nur sehr wenig Kante, die einen Einfluss ausüben könnte...."


http://www.lautsprecherselbstbau.ber...recher-teltow/

Geändert von walwal (30.01.2017 um 13:24 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2017, 23:34   #116
Hornbauer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Niederbayern
Beiträge: 8
Messmethode?

Hallo Zusammen,
wie kann man solche Messergebnisse erstellen?

Würde mich auf eine Antwort freuen!
MfG
Bernhard
Hornbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2017, 07:55   #117
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Das ist im Arta-Kompendium beschrieben.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...ysz0ZQ&cad=rja
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:50   #118
Hornbauer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Niederbayern
Beiträge: 8
Drehteller mit ARTA gesteuert?

Hallo WALWAL,
danke für die schnelle Antwort.
Ist das der Teil der neuen 1.9 Software, mit dem eine Box auf einem Drehteller (Plattenspieler) vor dem Messmikro bewegt wird?
Das würde bedeuten, dass Ergebnis bezieht sich auf die Horizontale!?
Dazu zwei Fragen:
1. Kann man auch die Vertikale messen?
2. Welche Möglichkeit habe ich für die Messung von fest eingebauten Hornlautsprechern? Kann man evtl. auch das Messmikro vor dem Lautsprecher drehen?

ARTA lebe hoch!

MfG
Bernhard
Hornbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:55   #119
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Ist das der Teil der neuen 1.9 Software, mit dem eine Box auf einem Drehteller (Plattenspieler) vor dem Messmikro bewegt wird?

Weiß ich nicht, den Drehteller gibt es schon länger.

Kann man auch die Vertikale messen?

Wenn du den LS waagerecht kippst und drehst, womit Punkt 2. verneint wird. Das Mikro im Raum zu bewegen erfasst leider alle Raumeinflüsse.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 19:39   #120
Hornbauer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Niederbayern
Beiträge: 8
Mikro bewegen

O.K. Danke!
Das leuchtet ein.
Für meine eingebauten Hörner muss ich mir dann was anderes einfallen lassen.
Da z.B. der Hornmund vom Basshorn 2x 1,60m ist müsste das Mikro beim Messen in einer Parabel um das Horn bewegt werden. Könnte für 180° funktionieren.
Was mich am meisten interessiert ist, wie der Übergang vom Hornmund in den freien Raum aussieht. Fällt z.B. Schalldruck wieder zurück in das Horn und bildet einen Widerstand? Kann man so was messen mit ARTA?
Danke für die Hilfe!
MfG
Bernhard
Hornbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.