Zurück   Visaton Diskussionsforum > Allgemeines Diskussionsforum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.08.2009, 01:15   #1
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Tipp - Audiophile Klassik-CD / LP und co

in diesem Ordner versammeln sich bitte NUR Aufnahmen der klassischen Musik.
bzw. Aufnahmen von "Nichtelektronischen Instrumenten", die man ja auch im Jazz finden kann.


Hallo Klassikfans,

Mein erster Tipp ist eine Aufnahme von Mario Suzuki. (Richtig - wie die Automarke).
Wie man auf dem Cover erkennen kann, spielt er (spanische) Gitarre.
Es sind noch noch zwei Mitspieler dabei.
Titel: "Masterpiece"
Eingestuft hat man diese CD unter "Weltmusik".

Das besondere daran ist das CD-Format: XRCD-24 .
Analog aufgezeichnet mit 76 cm/s auf einem 1/2" Band (AAD)

Es hat schon seinen Preis, aber der Klang ist dafür wirklich absolut super
Präzise aufgenommen und ein anspruchvolles CD-Cover.
XRCDs lassen sich auf jedem normalen CD-Player abspielen.

Hier der Link zum Probehören (klingt von der CD wesentlich besser)

http://www.jpc.de/jpcng/poprock/deta...c/hnum/4674308

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mario Suzuki.jpg
Hits:	261
Größe:	24,7 KB
ID:	2983

Gruß

Siegfried
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 09:37   #2
Pansen
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2009
Ort: Südwestfalen
Beiträge: 1.474
Ich finde, das ist eine gute Idee!

Habe auch einen Vorschlag, aber nicht ganz so audiophil wie mein Vorposter:

Das Box Set von Beethoven, 9 Sinfonien, dirigiert von Daniel Barenboim.

Hier der Link:
http://www.amazon.de/Sinfonien-1-9-G...1012618&sr=1-4

Es ist die beste Klassische Aufnahme, die ich habe. Besonders die Ortung und Dynamik sticht sehr hervor! -22 dB. Dynamic Range TT Factor 15.

Mit XRCDs habe ich auch schon gute Erfahrung gemacht. Aber meine XRCDs belaufen sich vornehmlich auf Aufnahmen in anderen Musikrichtungen.

Liebe Grüße
__________________
boxsim-db.de - Datenbank für Boxsim-Projekte
Pansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 10:42   #3
bili
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: München
Beiträge: 1.011
bili eine Nachricht über ICQ schicken
Gut, da spiel ich auch mal mit


Mein Beitrag:

Carmina Burana - San Francisco Symphony Orchestra, Herbert Blomstedt.

Das hier ist die ursprüngliche CD, welche ich besitze:

http://www.amazon.com/Orff-Carmina-B.../dp/B0000041YC

Die dürfte allerdings bei uns eher schwer zu kriegen sein, ich habe aber jene gefunden:

http://www.amazon.de/Carmina-Burana-.../dp/B001DTA8QI

Schaut für mich nach dem Selben aus

Zur Aufnahme:
Ich weiss es gibt eine Telarc Aufnahme, auch als SACD vom Atlanta Symphonie Orchestra, die viele für das Non Plus Ultra halten. Ich besitze auch diese Einspielung, und sie ist gut. Es knallt und rockt und feuert *g*

Die von mir genannte finde ich besser. Akustisch sehr ausgewogen, sehr schöne Räumlichkeit, und ganz viel Feeling! Im Vergleich klingt die Blomstedt einspielung viel körperhafter, das Orchester strahlt mehr Wärme und Substanz aus, es klingt einfach viel natürlicher. Unbedingt reinhören


Auf einen Dynamic Test verzichte ich jetz aber. Das iss doch Humbug. Ich seh das schon, in Zukunft werden Aufnahmen anhand des DR Werts beurteilt...." Meine iss VIEL besser wie deine, ich hab DR18, du nur 16! nänänä"...... -.-
Ich halte das jetzt wie Rolls Royce früher mit der Leistungsangabe:
Dynamik ist in ausreichendem Umfang vorhanden
__________________
Viele Grüße,
Sebastian


Onkyo TX9031RDS + Onkyo DX7355 + Dual CS 704 (mein Schätzchen ) + VIB Micro SE
bili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 13:38   #4
Lawyer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Altenkunstadt
Beiträge: 347
Ich habe die TELARC Version von Carmina Burana auch schon oft gehört und finde die Version Klasse.

Aber den DECCA Aufnahmen wird auch nur gutes Nachgesagt, zu dem Preis könnte man es ja fast mal prüfen...



Gruß Christian
Lawyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 17:54   #5
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Vivaldi

Hallo,

eine weitere sehr gute Aufnahme ist bei Tacet erschienen.

Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten" (Four Seasons)
Erhältlich als SACD und auch als 180g -LP

für die Nicht-Vivaldi-Kenner hier zum hineinhören:

http://www.jpc.de/jpcng/classic/deta...n/hnum/8900353

auf dieser jpc-Seite stehen noch Zusatz-Infos die interessant sind für diese Scheibe.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vivaldi - vier Jahreszeiten.jpg
Hits:	232
Größe:	48,9 KB
ID:	2991

vor allem das sechste Stück "Presto" (schnell) genieße ich mit etwas größerer Lautstärke
Da zeigt die "172 AK" was sie auch kann.

Vielleicht sollte ich mir noch ein dreistufiges Dirigentenpodest bauen.
Als Halbgott benötige ich natürlich kein Notenpult

Huch - ich habe ja gar keinen Frack !

Man gönnt sich ja sonst nichts.

Siegfried
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 21:27   #6
agossi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2008
Ort: Bern, CH
Beiträge: 329
Wagners Ring des Nibelungen

Hallo zusammen

...in der Aufnahme von James Levine aus der Met in New York 1988/89!

Zwar wird Levine manchmal eine "langweilige" Spielweise nachgesagt, aber jedoch beim Ring von Wagner betont er die gewollt in die Länge gezogenen Musikpassagen und Dialoge der Sänger (besonders in der Walküre, 3. Aufzug, Zwiegespräch zwischen Brünnhilde und Gottvater Wotan) in wagnerischer Reinkultur.

Auch der Übergang bei Siegfried (Eroberung des Brünnhilden-Felsens) lässt mich jedesmal in Tränen ausbrechen, so unglaublich diese endlos in die Länge gezogene Spannung.

Hildegard Behrens als absolut überzeugende Brünnhilde, der unschlagbare James Morris als Wotan tun der meines Erachtens perfekten Interpretation ein Übriges.

Die oben erwähnte Aufnahme von Carmina Burana besitze ich übrigens auch (im ersten abgebildeten Plattencover) und finde sie auch eine hervorragende Aufnahme!
__________________
Gruss
Andi

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Friedrich Nietzsche)
"You can blow out a candle, but you can't blow out a fire" (aus "Biko" v. Peter Gabriel)
agossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2009, 18:36   #7
angelralle
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 1.961
Anner Bylsma: J. S. Bach: Cello Suites


Wer noch eine ergattern kann wird mit Sicherheit glücklich damit.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bach 6 suites cello Anner Bylsma_.jpg
Hits:	463
Größe:	20,7 KB
ID:	3042  
__________________
Ein Mann braucht eine Insel.

Geändert von angelralle (30.08.2009 um 22:27 Uhr)
angelralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 18:53   #8
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.225
antike griechenland

hier ein link zu alt instrumente
leider den text nur in franszösich...
aber die musik ist "esperantoversell"
http://www.futura-sciences.com/fr/ne...antique_20361/
man hört ein "epigonion"
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 23:10   #9
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Rapsodies

Heute möchte ich Euch Klassikfans (und solche die es werden wollen) die "Raphsodies" mit dem Dirigenten Stokowski aus dem Jahr 1960 ! vorstellen.
Stop - wer jetzt denkt, das kann ja aufnahmetechnisch nicht so doll sein, der irrt.
Man kann von den Japanern denken was man will, aber das Remastering bei JVC, im Format XRCD, XRCD24 und K2HD sind einsame Spitze.
Hier hat man eine Wiedergabequalität erschaffen, von der man denkt, dass sie letzte Woche eingespielt wurde.
Diese CD ist mit jedem handelsüblichen CD-Player abspielbar.

Schon die ersten Töne der Ungarischen Rhapsodie Nr. 2 (Franz List) zeugen von der klaren, spannungsgeladenen und doch leichten Spielart des RCA Victor Symphony Orchestra.

Das zweite Stück ist die Rumänische Rhaphsodie Nr.1. Es ist mein Lieblingsstück dieser CD. Selten habe ich eine Aufnahme dieses Werkes so, in sich harmonisch geschlossen, gehört. Hier stimmt alles. Ein Werk zum dahinschmelzen.

Das Dritte Werk ist von Smetana. Die Moldau. Da hat man Lust mit einem Grashalm im Mund, die Beine im Wasser baumeln zu lassen und die Sonne eines milden Sommertages zu genießen. (Ich weiß ja dass jetzt erst der Winter anfängt ...)

Das vierte Werk ist ebenfalls von Smetana.
Es ist noch nicht all zu lange her, da war der Frauenhandel auch in unseren Breiten ein Teil unseres "Sozialwerkes". Hier die Overture der "verkauften Braut"

http://www.jpc.de/jpcng/classic/deta...t/hnum/7619339

Das was mich an dieser CD stört ist, dass das Innere in japanisch gedruckt ist. Wohl dem der das lesen kann.
Und - so ist es eben mal - Qualität hat seinen Preis.
Doch lohnt es sich, vor allem dann, wenn man dies auf seinen HighEnd-Boxen anhören kann.

Gruß
Siegfried
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rhapsodies - Stokowski.jpg
Hits:	257
Größe:	18,3 KB
ID:	8057  
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2012, 22:51   #10
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Los Pajaros per didos

Ein weiteres Werk das ich sehr schätze ist das "The South American Projekt" mit dem Titel "Los Pajaros per didos", von Christina Pluhar.

Die Aufnahmequalität ist sehr gut.
Was mir besonders gefällt, ist, dass zu dieser hervorragend interpretierten lateinamerikanischer Musik eine CD in den Händen liegt, die mit sehr viel (mehrsprachigen) Informationen und Bildern nicht geizt.
Die Texte sind übersetzt.
Eine Wohltat für die Ohren mal nichts englisches zu hören.

Man spürt, dass es den Musikern Spass macht diese Werke zu spielen.
Diese CD schenkt man am besten sich selbst.
Der Preis 15,99€ ist für diese Produktion sehr günstig.


http://www.jpc.de/jpcng/classic/deta...t/hnum/1595201

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2012, 01:00   #11
timmotte
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 125
um auch mal was von der "jugend" zu präsentieren. ein wunderschönes hiphop/jazz. hier eine probe

timmotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2012, 05:04   #12
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.204
Zitat:
Zitat von timmotte Beitrag anzeigen
um auch mal was von der "jugend" zu präsentieren. ein wunderschönes hiphop/jazz. hier eine probe

...
Thema verfehlt

gruß timo

ps, trotzdem geiles stück
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2012, 19:21   #13
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Dieses Stück ist Grenzwertig.
Da ich es nicht so verbissen sehe, könnte man es auch hier vorstellen.
Es könnte im Jazz, großzügig betrachtet, eingeordnet werden.
Die Anforderung:
"in diesem Ordner versammeln sich bitte NUR Aufnahmen der klassischen Musik.
bzw. Aufnahmen von "Nichtelektronischen Instrumenten", die man ja auch im Jazz finden kann.
" ist ja erfüllt.

Leider ist es nur ein You Tube.
Gibt es davon auch eine käufliche CD / SACD / oder ähnliches.

Vielleicht kann timmotte hier erklären, was das besonderes an dieser CD / Musik ist und warum ihm diese CD (?) gefällt.

Gruß
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 09:13   #14
Siegfried
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Guteborn (im wilden Osten)
Beiträge: 492
Heute ist Muttertag !

Abgesehen davon möchte ich heute eine CD vorstellen die ich öfters genieße.
Diabolus in Musica Salvatore Accardo interpretiert Paganini.
London Philharmonie Orchestra

Diese Aufnahmen sind aus den 70er Jahren und wurden 2009 von JVC neu als xrcd24 gemastert.

gewiss 52,99€ kann man nicht gerade als preisgünstiges Schnäppchen bezeichnen.
Klang und sowie auch Interpretation sind "Allerbeste Sahne"
da schmelze ich in meinem Ohrensessel dahin.
Da hat eben Qualität seinen Preis den ich hier nicht bereue.



http://www.jpc.de/jpcng/classic/deta...i/hnum/8575358
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Diabolus in Musica.JPG
Hits:	202
Größe:	140,9 KB
ID:	22304  
__________________
gugst du alles !
https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:40   #15
ThomasThu
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schweiz
Beiträge: 123
Audiophile Klassik Aufnahmen

Genau dazu habe ich gerade mein eigenes Magazin gestartet. Hier stelle ich die besten Audiophilen Aufnahmen vor für bestimmte Werke. Und genau Carmina Burana ist auch dabei.

Mein Schwerpunkt liegt dabei auf Werke für grosses Orchester, denn von Werke kleinerer Ensemble ist es nicht schwierig gute Aufnahmen zu finden.

Audiophile Classical Music Reviews
ThomasThu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.