Alt 25.11.2003, 18:09   #46
meisterstille
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Berlin, PB
Beiträge: 53
Mein erster Selbstbau sollte in 25mm Granit sein.

Die Platten sollten zusammen ca. 145 kg wiegen.
Die fertigen Platten am Standort der Boxen zusammenkleben, riet der Steinmetz. Und mit 280€ /m² sollte der Spaß (4,7m²) ganz schön teuer werden.

Ein Steinmetz (Grabsteine) kann die Löcher fräsen. Kosten hier so 20 € / Loch.

Außerdem kann man ja noch etwas eingravieren lassen:

Bitte nicht anfassen!



meisterstille
meisterstille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 16:38   #47
Kaale
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Mittelbiberach
Beiträge: 269
hallo meisterstille

zunächst einmal ein tipp: nimm doch 2 cm oder 3 cm platten, da alles, was dazwischen liegt teurer wird, da kein lieferant 2,5-cm-platten liefert, d.h. "dein" steinmetz muss hingehen, und erstmal die 4,7 m² abfräsen... das kostet! was hast du dir denn für einen granit ausgesucht? und ist da der zuschnitt schon dabei? ich mache mir platten auf gehrung, sieht dann noch edler aus

die idee, die boxen erst vor ort zusammenzukleben ist zwar gut, doch eigentlich nicht durchfürbar. normalerweise klebt man zuerst, und verschleift das ganze dann. alles andere ist eher eine mutprobe , aber das muss dein steinmetz und du wissen.

bei löchern muss man halt (vom preis im endeffekt auch) unterscheiden, ob es bohrlöcher, oder fräslöcher sind. bei boxen weden wahrscheinlich die meisten löcher gefräst, ich brauche dazu eine genaue holz o.ä. schablone, da in unserem geschäft (noch ) keine cnc-maschine steht.

falls du noch fragen hast bezüglich kleber, preis-relation oder sonst was zum stein, steh ich gern zur verfügung.


gruß kaale
Kaale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2003, 18:05   #48
Calvin
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Dreiländereck kurz vor Basel
Beiträge: 416
Aaaalllso :-)

Hi,

ob Marmor, Schiefer oder Granit...Das ist akustisch vollkommen piepeschnurz und immer besser als Holz.

Marmor: auch günstig erhältlich, weich und leicht zu bearbeiten
Granit: recht teuer, extrem hart, Verarbeitung deutlich teurer als Marmor und mit DIY-Mitteln nahezu unmöglich
Schiefer: Preis?, weich, aber sehr splitteranfällig und muss dann mit eingefärbtem Kitt (Ikemi oder so) gespachtelt werden.
Und...2cm Materialstärke sind mehr als genug!! Was um alles in der Welt sollen 4cm bringen ausser Transportproblemen??? Die Biester sind ohnehin nicht in Leicht zu bekommen! (Box:50*22*30cm, 2cm stark macht 35kg!!)

Allen Materialien ist gemein, daß sie durch (dicke) Schichten Bitumenmasse (o.ä) gedämpft werden sollten und keine großen freischwingenden Flächen vorhanden sein sollten. Dann aber ist so ein Gehäuse dermaßen akustisch tot, wie´s noch so tolle Holzkonstrukte nie sein können.
mein Test dazu: Ein Finger ins linke Öhrli und dann mit dem rechten an die Box. Bei Holzgehäusen jeglicher Art hört man deutlich, was sich da drinnen tut...bei meinem Granitgehäuse kriegste nur ein kaltes Ohr :-)
Das Auflösungsvermögen das mancher TMT dann an den Tag legt verblüfft dann schon.

Steingehäuse sind imo klar das beste, was man mit sinnvollem Aufwand bauen kann, allerdings empfehle ich den Steinmetzen das Ding sowohl schneiden, als auch zusammenzukleben zu lassen. Das kostet bei Marmor i.d.R erstaunlich wenig und gibt verläßliche gute Ergebnisse.
Tip: das Gehäuse bis auf die Frontplatte aus Stein, die Frontplatte aus Multiplex, o.ä. etwas versenkt einkleben. Front mit Velourteppich bekleben, sodaß alles bündig abschließt. Das spart die Chassis einzufräsen und ist eine ganz einfache Geschichte und sieht gut aus

jauu
Calvin
Calvin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 05:10   #49
metal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1.524
Re: Aaaalllso :-)

Zitat:
Original geschrieben von Calvin
Test dazu: Ein Finger ins linke Öhrli und dann mit dem rechten an die Box. Bei Holzgehäusen jeglicher Art hört man deutlich, was sich da drinnen tut...bei meinem Granitgehäuse kriegste nur ein kaltes Ohr :-)
Wie gross ist der gesammte klangliche Unterschied zu einem Holzgehäuse ?
Lohnt es sich wirklich so was zu bauen ?
Dieses "Grabstein" Design sieht schon geil aus, aber....
Das Zeug ist extrem teuer, 280€/m² ist wohl der Hammer, sau schwer, extrem schwer zu verarbeiten.
metal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 12:40   #50
Calvin
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Dreiländereck kurz vor Basel
Beiträge: 416
Unterschiede

Hi metal,

die Unterschiede sind -natürlich(!?!)- nicht extrem groß.
Aber wie ich schon schrieb:
Zitat:
Das Auflösungsvermögen das mancher TMT dann an den Tag legt verblüfft dann schon.
Die Unterschiede sind nämlich da zu finden wo´s richtig zählt: Im Grundtonbereich und Bass. Wobei sich das dadurch äussert, daß sich gerade Stimmen durch leichtere Verständlichkeit auszeichnen. Holzgehäuse fügen oft etwas hinzu und dann klingts topfig oder wattig (falls irgendjemand was mit diesen Beschreibungen anfangen kann, lasst es mich wissen ). Steingehäuse tönen da regelrecht entschlackt und sauber. Bei gleicher Abstimmung kann es dann dummerweise passieren, daß das Steingehäuse als zu schlank und kühl eingeschätzt wird. Daher muss u.U. die Abstimmung und/oder die Weiche für ein Steingehäuse anders aussehen als für ein Holzgehäuse!

jauu
Calvin
Calvin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 12:59   #51
Ritter der Tafelschokolade
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: 73450 Neresheim
Beiträge: 6
Guten Hallosalbei.

Mit dem Stein-Zeugs wäre ich wirklich vosichtig. Nein, die hervorragenden Eigenschaften bzgl. großer Masse und Schwingungsarmut sind schon toll, aber ich glaube zu wissen, daß die Bodenbelastung in einem normalen Haus bei 200 kg pro m² liegt, und das kann dann doch problematisch werden. Für kleine Boxen - sicher weniger ein Problem, aber bei einer größe von z. B. einer Concorde, einer Noblesse oder einer Experience V20, noch dazu mit hier genannten Wandstärken von 40 mm - absolut utopisch. Ein Bekannter von mir hat ein solches Ding. Aber der hat auch eine Zufahrt für einen Stapler in sein Wohnzimmer, und extra zwei Fundamente für die LS im Parkett ausgespart. Wer den Aufwand nicht scheut??!!
Dann doch lieber wieder aus dem guten alten MDF!
Ritter der Tafelschokolade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 13:34   #52
Reservemaha
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Wien
Beiträge: 560
Drei Schwergewichtler könnten zusammen 350Kg auf die Waage bringen.
Frage: Dürfen sie bei einer Party eng zusammenrücken? Oder müssen sie sich schreiend auf Distanz unterhalten.

Granit, Marmor: 2,5-3kg/Liter!
Reservemaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 19:32   #53
metal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1.524
Bei einer Party spielt es wohl keine Rolle, je nach dem was für Party es ist
Die Frage ist ob du übrhaupt schafst die "leichten" Boxen zusammen zu rücken.
metal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2003, 21:33   #54
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Zitat:
Original geschrieben von Reservemaha
Drei Schwergewichtler könnten zusammen 350Kg auf die Waage bringen.
Frage: Dürfen sie bei einer Party eng zusammenrücken? Oder müssen sie sich schreiend auf Distanz unterhalten.

Granit, Marmor: 2,5-3kg/Liter!
Drei von meiner Sorte bringen aber mindesten 360 kg auf die Waage, watt nu ?? Schreien ? (Häh, watt hasse gesacht ?)...oder auf die Straße gehen und hoffen, das der Statiker die Belastung der Teerdecke richtig berechnet hat ?
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2003, 02:07   #55
metal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1.524
Ich habe dich bis jetzt mir ein kleines Stück schlanker vorgestelt
metal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2003, 13:46   #56
Electra
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: nahe bei Münster
Beiträge: 88
Drei Schwergewichtler von je ca. 120kg können garnicht auf 1m2 zusammenrücken.
Electra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2003, 14:19   #57
Schlimm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Beiträge: 237
... legt die Sau mit dem Eber einen Tango aufs Parkett, da wackelt das Parkett und jedes Stückchen Speck ....
Schlimm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2003, 21:41   #58
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Zitat:
Original geschrieben von Electra
Drei Schwergewichtler von je ca. 120kg können garnicht auf 1m2 zusammenrücken.
Hast du 'ne Ahnung....
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 18:24   #59
Jochen2296
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 5
Chassis in Marmor einlassen - wie?

Hallo,

hat jemand eine Idee, wie man die Chassis im Marmorgehäuse befestigen kann?

Gruß,
Jochen
Jochen2296 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2012, 18:52   #60
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.627
Löcher bohren und Dübel einsetzen.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.