Alt 28.08.2002, 13:11   #31
BigAl
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.243
MisterMoster, tust du gucken:
.
Das ist eine Hohlkugel! Auch mit Gleitcreme (Thixotropiermittel) geht nicht alles überall rein und auch wieder raus. Mit deinem Vorschlag müsste man die Kugel 2-teilig bauen.

Gruß Alex


[Dieser Beitrag wurde von BigAl am 28. August 2002 editiert.]
BigAl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2002, 14:18   #32
mr_head
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 38440 Wolfsburg
Beiträge: 241
ja ich sag ja immer wieder die form wird 2 oder 3 teilig gebaut...

btw. ist thixotropiermittel ein flockenartiges zeug zum verdicken des epoxys und nicht als trennmittel zu benutzen
mr_head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 22:03   #33
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.623
Hi.
Ich glaube nicht, daß es irgendwie möglich ist, dies hier mit irgendwelchen Mitteln rationell nachzuahmen.



Benny

[Dieser Beitrag wurde von Benny am 03. September 2002 editiert.]
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 22:15   #34
Tomtom
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: 76133 Karlsruhe, BRD
Beiträge: 673
Hallo,

aber jetzt sieht man wenigstens, warum ich den Ball bevorzugt habe: Wenn alles fertig ist einfach anstechen und raus die Maus...


mfg

Tomtom
Tomtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 22:47   #35
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Das hatte ich mir am Anfang mit Luftballons gedacht, aber die sind dann wohl doch etwas zu schwabbelig zum 'bemodellierern' und ausserdem ist es auch nicht so ganz einfach, zwei annähernd gleich gross aufzublasen, es sei denn, man kontrolliert es über die Wasserverdrängung.
Auch sehe ich es nicht als unmöglich an, solche Formen nachzubauen, ich suche nur eine Möglichkeit, dies mit dem geringstmöglichen Aufwand zu treiben (wie ihr ja mittlerweile wisst: Ich bin 'ne faule Sau!)
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 12:35   #36
Battlepriest
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Beiträge: 1.005
Battlepriest eine Nachricht über ICQ schicken
was haltet ihr denn von aufeinandergeleimte polystyrolplaten (styropor)? dem entstandenen block kann man sehr leicht zu leibe rücken und die gewünschte form (urform) geben. und mit hitze oder lösungsmittel ist es auch als verlorener kern verwendbar...
__________________
Battlepriest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 13:35   #37
harry_m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2002
Ort: Kempten
Beiträge: 6.421
Wie wäre es mit einer Wachsform, in die z.B. Beton gegossen wird. Nachdem Beton ausgehärtet ist, kann das Innere herausgeschmolzen werden.
Außenfäche schleifen, grundieren, lakieren.... Je nach Geschmack und Möglichkeit.
Für die innere Form Holzkonus nehmen dessen Außendurchmesser etwas kleiner ist, als die Öffnung für den Lautsprecher. Wachs Spindelformig auftragen und auf einer Drechslerbank in Form Bringen.
Auf derselben Bank die äußere Form drechseln, und in einem Kasten eine zweiteilige Gipsform machen. Innere Fläche wasserdicht machen und mit Trennmittel (Fett, Wachs...) bedecken. Die innere Wachsform in der äußeren Gipsform fixieren, mit Beton ausgießen. Am nächsten Tag äußere Form aufmachen, den inneren Kegel herausschmelzen. Und schon hätten wir es!
__________________
Zwei Tragödien gibt es im Leben: nicht zu bekommen, was das Herz wünscht, und die andere - es doch zu bekommen. (Oscar Wilde)
Harry's kleine Leidenschaften
harry_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 14:11   #38
PTebbe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Beiträge: 1.894
Hallo,

ich schätze, Battles Vorschlag mit dem Polystrol ist praktikabel; läßt sich gut bearbeiten, mit etwas GFK belegen, damit es stabil wird und dann mit dem richtigen Lösungsmittel "ausschmelzen"; ich glaub, Aceton ist hierfür geeignet. Wird man nur zum kleinen Umweltsünder

Die GFK-Schale ist dann das Negativ, das man mit ein paar äußeren Spannten verstärken kann, darin kann dann das Gehäuse gebaut werden. Die Schale sollte man mindestens 2-teilig um den Styroporkern herumbauen, damit es sich vom Gehäuse trennen läßt. Wahrscheinlich wär es sogar praktischer, auch das Gehäuse 2 oder 3-teilig in einer 2 oder 3-teiligen Form zu bauen und hinterher zusammen zu setzen.

Ich weiss von einer Firma, die in selbstgebauten FK-Formen faserverstärkte Bauteile herstellen. Die Formen werden in regelmäßigen Abständen "aufgearbeitet", damit die Oberfläche des Bauteils mit geringem Aufwand ein Hochglanz-Lackfinisch erhalten kann.

Gruß
Peter
PTebbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 14:23   #39
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Ja, die NegativForm Anwendung ist bei mir im Moment auch der 'Hauptnachdenker'.
Aber was haltet ihr denn hiervon ? gibt es das Stück (25 cm durchmesser) für 12€.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 23:00   #40
Bernhard
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Beiträge: 469
Hallo,

beachtet bitte, das am Magnet des MT noch so ein aerodynamischer Tropfen hängt.

Ohne den ist eine Kugel denkbar schlecht, da alle (!) Abstände gleich sind.

Ein Ei wäre sicher besser.

Gibt es im Dekoladen, reicht für 13er bis 17er.

Mein CBM steckt in so einem Gehäuse.

Ei am stumpfen Ende aufgesägt, mit der Spitze nach unten in eine MDF-Kiste gestellt und den Zwischenraum mit Estrichzement ausgegossen.

Ist superstabil aber schwer...



Grüsse, Bernhard
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2002, 07:28   #41
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Kann ich zwar nachvollziehen, aber nicht so ganz verstehen. Es hiess doch mal, 'ne Kugel wäre die ideale Boxenform ?
Ausserdem sind die Abstände nur gleich, wenn sich der Magnet (oder was immer der relevante Punkt dabei sein sollte) sich exakt im Brennpunkt der Kugel befindet ?
So wie ich das sehe, sind die Bojen ja auch eiförmig.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2002, 13:15   #42
Battlepriest
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Beiträge: 1.005
Battlepriest eine Nachricht über ICQ schicken
hallo We-Ha,

das wurde shcon mal diskutiert, als du noch nicht hier warst. in kurzform kann man sagen, dass die kugel als aussenform sehr gut geeignet ist (kantenreflexionen). als inneninnenform sieht die sache anders aus. wenn da eine reso auftritt, so kann sich diese gleich in sämtlichen raumwinkeln austoben!!!
__________________
Battlepriest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2002, 13:24   #43
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Ja oki, aber trotzt alledem sehen die Bojen mehr einem Ei ähnlich als eine Kugel, das war doch der Aufhänger zu der 'Kugelbemerkung' von Gork.
Ich glaube, ich werde einfach mal 2 Stück bestellen, wenn sie nix taugen (tauchen?), könnt ihr dann in der Emscher die Stelle sehen, wo ich meine Träume begraben habe !
PS: Trotz alledem (auch wenn es hier schon ausdiskutiert sein sollte) bin ich der Meinung, das diese 'gleichmäßige' Ausbreitung der Schallwellen doch auch nur stattfinden kann, wenn sich die direkte Klangerzeugung im Brennpunkt der Kugel befindet, nur von da aus ist es doch zu allen Punkten der InnenKugel eine gleiche Länge, ausserhalb des Brennpunktes= unterschiedliche Länge, isn't it (or so)?

[Dieser Beitrag wurde von We-Ha am 04. September 2002 editiert.]
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2002, 11:34   #44
robbo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: Österreich, 1160 Wien
Beiträge: 37
Hallo!

Ich habe die Diskusion verfolgt, konnte aber das eigentliche Ansinnen nicht erkennen. Wie von Battlepriest schon angemerkt, wird meines Erachtens auf die Innenform zu wenig Rücksicht genommen. Mir ist vollkommen klar, dass dies die Sache noch viel komplizierter macht, wenn man auch noch eine ausgefuchste Innenform versucht zu realisieren. Mein Wissenstand bezüglich der B&W-Formen ist, dass sich die Wellenfront hinter dem Chassis totlaufen soll und somit kein zeitverzögertes "Echo" von hinten auf die Membran trifft. Aus der Überlegung heraus, wäre eine Positionierung im Mittelpunkt einer Kugel eher kontraproduktiv.
robbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2002, 14:06   #45
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.981
Ich weiss garnicht, wer was im Mittelpunkt plazieren will ?
Es war doch lediglich meine Überlegung, das es zu gleichmäszigen Wellenlängen innerhalb einer Kugel nur kommen kann, wenn sich die Schallquelle direkt im Brennpunkt befindet, bei einer Pos. ausserhalb des Brennpunktes werden die Längen unterschiedlich (logisch, oder ?).
Ich habe nirgendwo auch nur erwähnt, das ich genau dies zu tun beabsichtige ?!?
Es war von meiner Seite aus immer der Gedanke und das Reden, eine 'Eiform' zu erstellen, siehe auch meine Bemerkungen zu den Bojen.
Ganz abgesehen davon, das bei einer manuellen Fertigung einer Kugel mit absoluter SICHERHEIT zumindest im Inneren keine symetrische Kugelform herauskommt, davon bin ich überzeugt.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.