Alt 23.05.2019, 04:41   #1
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.893
Boxsim 2 in der CT

Hi.
In der CT, Ausgabe 11 , wurde ein Aktivlautsprecherprojekt beschrieben. Aber mit kleinen Lautsprechern, die besser klingen sollen als die Smarten Lautsprecher. Unter anderem wurde für die Abstimmung des Lautsprechers auch Boxsim 2 verwendet.
Aber wenn man sich den Bericht so durchliest, ich habe noch nie etwas komplizierteres für einen kleinen Breitbänder gelesen.

Zum Beispiel: Für die Lautstärkeregelung mit Drehencoder müssen Beispielsweise MP01 und MP07 auf "Input GPIO No Debounce" stehen und der Haken bei Direction muss gesetzt sein. Der Reiter IC2-WinE2PromLoader ist nicht weiter von Belang. Mir wäre das viel zu kompliziert!
Kurzum, ich verstehe das nicht.
Aber für den geübten Elektroniker sicher interessant, so etwas zu bauen.
Es gab auch etwas Kritik an der Ausführung des Gehäuses . Besser geschlossen, und die Bassreflexkanäle zu klein?

ct.de/ymky

https://www.heise.de/select/ct/2019/11/1558698298452517
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (23.05.2019 um 05:00 Uhr) Grund: Nachtrag, Rechtschreibkorrektur.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 08:59   #2
ropf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 837
Das Verstärkerboard hat einen digitalen Signalprozessor, der uA. die die typischen Funktionen von Weichen, Entzerrungsfunktionen, und eben auch die Lautstärkeeinstellung übernehmen kann.

Der Signalprozessor braucht aber eine Firmware, die ihm sagt, was er eigentlich machen soll - und dein zitierter Abschnitt zeigt, wie man ihn programmiert.

Klingt erstmal kompliziert, allerdings gehen die Möglichkeiten auch sehr viel weiter. Umgekehrt kannst du den Aufbau einer "normalen" passiven Weiche auch als "Programmieren mitdem Lötkolben" betrachten.
ropf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 00:30   #3
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.893
Vom Prinzip verstehe ich das schon, vereinfacht ein Equalizer auf Softwarebasis. Und noch ein paar andere Möglichkeiten, wie z.B. die Weiche. Nur das selber Programmieren etc. ,
da würde ich mir schon einen fertiges Gerät kaufen.
Obwohl, es gibt ja sicher auch Bücher über Programmierung.
Programmierung für Dummis oder sowas wäre für mich richtig.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 00:48   #4
ropf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 837
Neee - zum Programmieren gibt es eine graphische Entwicklungsumgebung - wo du vorgefertigte Funktionsblöcke (wie Hochpass, Tiefpass, diverse Filter) auf die Arbeitsfläche ziehst und per Maus "verdrahtest". Wenn alles so ist, wie du es haben willst, klickst du auf Download - und das Programm wird dem DSP ins ROM geschoben.

Ich vermute mal, dass die CT ein fertiges Projekt zum Download anbietet, das du in der in der Entwicklungsumgebung einfach laden und direkt auf den DSP schieben kannst. Aber ja - die Lernkurve ist anfangs ziemlich steil.
ropf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 14:21   #5
Azrael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2004
Ort: Lommersum bei Weilerswist bei Koeln
Beiträge: 375
Ich habe den Artikel auch überflogen. Für mich sah es so aus, als hätten den Simulationen alleine die TSP zugrunde gelegen....

Viele Grüße,
Azrael
__________________
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.