Alt 11.05.2006, 10:00   #1
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
GF 200 dröhnt

Habe einen GF 200 in meinem Auto im Fußraum in ca 18 Litern geschlossen zu Testzwecken laufen.
Allerdings dröhnt das Chassis fürchterlich (auch schon bei moderarter Lautstärke).

Bedämpft habe ich das Chassis mit Visaton Dämmwolle.

Liegt es am Gehäuse, oder kann es sein, dass irgendein anderer Faktor da mitspielt?

LG Alex
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:18   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.328
Leg das Ding mal hinter den Sitz....
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:25   #3
HCW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 1.857
Sorry, aber in 18l geschlossen ist ein Chassis mit Qts um 0,7 nicht richtig aufgehoben, wenn Vas mehr als das Doppelte beträgt. Du brauchst mehr Volumen oder einen Treiber mit niedrigerer Gesamtgüte /niedrigem Vas. So hast Du qtc=1,3 bei fs knapp 70 Hz, das können diverse Billigst-Töner besser.

Gruß, Christian
HCW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:26   #4
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
Passiert genau das gleiche...hatte ihn auch schon im Kofferraum, aber auch das gleiche.

LG Alex

/edit:
Welches Chassis kannst du denn sonst empfehlen? Leider habe ich nicht den Platz, dem Sub ein größeres Gehäuse zu geben.

Ist eigentlich ein PA Chassis im Auto empfehlenswert, oder sind da irgendwelche Faktoren, die es verbieten?

Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:46   #5
HCW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 1.857
dann rück doch mal mit Randbedingungen raus; Auto? Im Kofferraum wie eingebaut? Antrieb wodurch (Endstufe, aktiver Tiefpass?), Hauptsysteme wie beschaffen und beschaltet, hochpassgefiltert?
Das alles muss bedacht und abgestimmt werden. Einfach Tieftöner reinklatschen wird nichts, egal wie teuer.

Für unsere Altmercedesse (Bedingung: nichts schneiden, unsichtbar!) setze ich zwei verschiedene Subwooferlösungen ein, das eine ist ein Armaturenbrettsub mit 17er Fremdfabrikat, das andere ein T200 im Verbandskasten. Beides hat niedrigste Materialkosten, sieht "nach nichts" aus und funktioniert prächtig. Weil die Randbedingungen stimmen.

Gruß, Christian
HCW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:51   #6
20Hertz
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: PLZ 86676, Nähe Neuburg a.d. Donau
Beiträge: 1.048
Moin,
Zitat:
Original geschrieben von HCW
Sorry, aber in 18l geschlossen ist ein Chassis mit Qts um 0,7 ...
Aber nicht wenn man beide Schwingspulen anschließt.


Grüße
Matthias
20Hertz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:54   #7
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
Also das Auto ist ein Golf IV.
Angeschlossen ist der Sub an einer Blaupunkt GTA an 8 Ohm.

Da ich keinerlei LZK etc an der HU habe, möchte ich mir den LSP gerne in den Beifahrerfußraum einbauen...je weniger Platz dadurch verloren geht, desto besser.

Entweder möchte ich dann 2 16 cm Bässe einbauen, oder einen 20 cm...will jedenfalls wieder auf 8 Ohm kommen, da die Endstufe eine 2 Kanal ist, und dann pro Kanal 4 Ohm anliegen...
Wills nicht laut haben, sondern einfach einen schönen Klang.

Lg Alex
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 10:56   #8
HCW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 1.857
Ah ja. da war doch was mit den Angaben in dem GF200- Datenblatt. Bin immer noch die alte Parallel- Angabe von DV13 und WSP gewohnt;-)
Also fehler in der Ansteuerung/Einbau suchen, s.o.

Christian
HCW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 11:00   #9
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
Also sollte der Sub doch auch in einem kleinen, geschlossenen Gehäuse funktionieren?

LG Alex
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 11:03   #10
HCW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 1.857
Wieso 8 Ohm ? Einfach die zwei 4-Ohm-Spulen an den beiden Kanälen betreiben, ist optimal für die GTA.

LZK an der HU? Lohnzusatzkosten an der Hauptuntersuchung? *nixblick*.

Also: was für Hauptsysteme, wie getrennt?

Golf IV: Die originalbässe in den Türen reichen Dir nicht? Bzw. diese zu "behandeln"? So wie sie Original sind, ist es imho übles "Kick"- Bummbumm. Da wird Dein Problem liegen

Gruß, Christian
HCW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 11:35   #11
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
LZK = Laufzeitkorrektur

Also ich hab im Golf das Hertz HSK 165 passiv getrennt an der HU laufen.
Die Bässe sind sehr gut, aber irgendwie fehlt mir noch das letzte Quäntchen Tiefgang, den ich mittels Sub kompensieren will.

/edit:
Meinst du, dass 2 Stück W 170S 8 Ohm besser in 10 Litern unterzubekommen wären, als der GF 200?

Lg Alex

Geändert von Apocs (11.05.2006 um 11:55 Uhr)
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 12:03   #12
HCW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 1.857
Nein, W170S in 10 Litern auf keinen Fall. Zu hohe Güte, zu hohe fs.
Der GF 200 ist schon richtig, siehe Parallelschaltungsthema oben. Allerdings liegt fc in 20 Litern eben bei 65 Hz. In dieser Region werden Deine Hertze auch schon bereits spielen. Wenn Du keine große Kiste bauen und/oder den Kofferraum verschandeln willst, wirst Du kaum tiefer kommen. Da scheint mir eine vernünftige Dämmung der Türen und aktive Entzerrung der Hertze eher der richtige Weg zu sein.

Gruß, Christian
HCW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 12:42   #13
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
Hm, aber ich verstehe immer noch nicht, warum der Sub dann in dem kleinen Gehäuse so dröhnt?!
Habe auch diverse Bassboosts schon auf 0 gedreht, hat aber nur eine minimale Verbesserung gebracht.

Schade, dass ich für diesen doch feinen Sub keine "Verwendung" habe...
Werde ihn dann wohl bei der Heim Surround Anlage einsetzen und mir fürs Auto was neues suchen.

LG Alex
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 13:00   #14
albondiga
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: HH
Beiträge: 1.111
10 L pro W170S geschlossen mit Hochpasskondensator geht ganz gut - schau dir z.B. mal das Bassabteil der Morion an. Ist natürlich weder Tiefstbass- noch Pegelwunder, dafür sauber, trocken und preiswert.
albondiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 13:02   #15
Apocs
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 42
Warum soll ich denn da einen Hochpasskondi nehmen? Der LS soll da sowieso nur bis ca 80 Hz spielen mit 12 dB Flanke. An der Endstufe ist ja schon der Lowpass eingeschaltet.

Lg Alex
Apocs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.