Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 24.06.2020, 14:12   #46
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 514
Yep, das wollte ich so ungefähr damit sagen

Lass mich raten - Jürgen, Du bist von Hause aus Chemiker?
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:17   #47
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.585
Das beantwortet immer noch nicht meine ursprüngliche Frage. Tauglich zum Beschichten?
Timo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:18   #48
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.415
Zitat:
Zitat von goofy_ac Beitrag anzeigen
Yep, das wollte ich so ungefähr damit sagen

Lass mich raten - Jürgen, Du bist von Hause aus Chemiker?
Chemotechniker im Ruhestand
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:21   #49
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.415
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
Das beantwortet immer noch nicht meine ursprüngliche Frage. Tauglich zum Beschichten?
Nein, zu weich. 2 K PU-Lack wäre geeignet. Also 2 Komponenten Polyurethan, nimmt man für Parkett und Boote. Lösemittelhaltig - böses Zeug.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:24   #50
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.585
Ich liebe Böses Zeugs.

Ich schau mal morgen beim hornbach um die Ecke.

Danke.
Timo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:59   #51
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.415
Hat der wohl nicht.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:14   #52
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 514
In Aachen gehören wir zu den Glücklichen, gleich zwei Bauhäuser zu "besitzen", eines davon hat eine eigene Nautik-Abteilung mit einer Auswahl auch an 2K-Bootslacken - vielleicht auch bei Dir? Andere Boot-Shops?

Von unserer Firma aus haben wir mal Rucopur 3000 genutzt, um Anlagen zu versiegeln, sollte den Anforderungen genügen, farblos transparent, wird einen Hauch gelblich

Oder - probiere 2K Kleber aus, gibts in größeren Gebinden auch in Dosen. Mit nem Spachtel auftragen, glatt ziehen und in Ruhe staubfrei, horizontal liegend aushärten lassen, wird aber eher schmuddelig gelb
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:14   #53
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.585
https://www.hornbach.de/shop/Wilcken...6/artikel.html

Hab ich im Netz gefunden
Timo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:23   #54
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.585
Zitat:
Andere Boot-Shops?
Jaaaaa. Bei mir um die Ecke ist ein Segelladen. Der hat vielleicht sowas.
Danke
Timo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:23   #55
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.415
Alles klar.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 17:08   #56
horr
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 1.755
Die Segler nehmen Gel Coat, Zumindest für den Rumpf.
Zitat:
Gelcoat ist als Epoxid-Gelcoat auf Epoxidharz-Basis sowie als Polyester-Gelcoat auf Polyesterharz-Basis erhältlich. Eine weitere wichtige Eigenschaft von Gelcoat ist, dass im ausgehärteten Zustand vor dem Auftrag von weiteren Schichten kein Anschleifen notwendig ist. Durch den Zusatz von Paraffin können die chemischen Eigenschaften von Gelcoat jedoch so verändert werden, dass es luftseitig klebefrei aushärtet. In diesem Fall ist ein Anschleifen jeweils notwendig.
Muss man mit Hostafanfolie abdecken, damit es aushärtet.
Wird sehr hart und ist gut schleifbar.
Kann einfach eingefärbt werden.

Hab' ich zur Boots-Reparatur verwendet, da mein Söhnchen gerne andere Boote tuschiert oder sein Schwert oder Ruder runterschmeißt.
horr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 18:15   #57
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 231
Gelcoat machen die Segler aber nicht auf Holz, sondern auf GFK, und soweit ich weiß nicht, damit es härter wird, sonder weil GFK nicht Wasserfest ist ohne die Gelcoat-Schicht.
Freundliche Grüße aus Neuss
Norbert
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 00:02   #58
horr
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 1.755
Die Boote bestehen ja nur aus Glasfaser und Gelcoat.
Holz gibt's nur in schmalen Streifen eingeleimt, dort wo Schrauben rein müssen.
Bei meinen Kindern sind es Laser.
horr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 00:41   #59
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.501
Ich kenne das als Griffmaterial für Messer. Da wird es aber mit Unterdruck gemacht. Hier nachzulesen:
https://holzstabilisieren.de/verfahren/
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 12:13   #60
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.585
es geht weiter

die Schallwandausschnitte sind gefräst und ich habe das Gehäuse auch grob vorgeschliffen, ... es gibt einige Themen die mir richtig gut gefallen:

Das Gehäuse mit zusätzlichen Versteifungen, die ich gerade eingeleimt habe hat das Gewicht von 5.7 kg ohne Beschichtung. Also die "neu" angepeilten 10 kg sollten zu schaffen sein. Nach meinem Empfinden ist die Box somit richtig gut transportierbar.

Die Stellprobe mit dem Laptop war auch erfolgreich. Die Tiefe des Gehäuses ist so gedacht dass oben auf der Laptop steht. Der kleine Verstärker wird rechts daneben stehen.

Das Gehäuse macht einen richtig guten und stabilen Eindruck, was die Klopfprobe angeht, ...


Was mir nicht so gefällt:

Die Kratzbeständigkeit ist nicht all zu hoch, das bemerkt man überall, beim Fräsen, beim Verrücken der Box und vielleicht irgendwo anschlägt, usw. immer sind danach irgendwelche Schrammen zu sehen, ... die Konsequenz daraus habt ihr seit gestern sehr gut diskutiert, es muss einfach ne harte Beschichtung drauf dass dieses Kratzempfindliche verschwindet, ... und dann habe ich noch einen Materialfehler gefunden der mich absolut stört, "rechts auf der Schallwand, unterhab des rechten B100" fehlt im Randbereich eine untere Furnierschicht, somit ist die Deckschicht eingebrochen, sollte man dies zunächst von unten auffüllen, oder ist der Lack hart genug das zu überdecken?


Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1209.jpg
Hits:	20
Größe:	51,5 KB
ID:	44934   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1210.jpg
Hits:	166
Größe:	49,2 KB
ID:	44935   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1211.jpg
Hits:	26
Größe:	60,5 KB
ID:	44936  
Timo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.