Alt 05.10.2003, 16:11   #1
MikeMcFluke
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Ort: Germany, 85570 Markt Schwaben
Beiträge: 1.513
MikeMcFluke eine Nachricht über ICQ schicken
Starlet Turbo

Hallo!

Hier nun der zweite Streich meines Boxenbausommers 2003! Die Starlet Turbo!

Die Gehäuse entsprechen in allen Details der normalen Starlet. Lediglich die Weiche wurde von der Turbo übernommen.

An die Weichenentwickler:
Falls hier Änderungen aufgrund der Abwandlung der Chassisanordnung und des kleineren MT-Gehäuses nötig sind (nur 0,8l), bitte bald melden!

Das Gehäuse ist durch die seitlichen furnierten Spanplatten etwas vom normalen Schwarz abgekommen. Die oberen Schnittkanten mußten gespachtelt werden. Bringt man die Spanplatte so ein, wie ich es gemacht habe, so bleibt auch die Rückwand frei von offenen Schnittkanten.
Eigentlich war geplant, die Seiten bis ganz nach hinten und zum Boden zu ziehen, dafür aber Front und Deckel aufzuleimen. Die Enstscheidung viel aber anders aus!

Die Frequenzweiche enthält hochwertige Kondensatoren in den Signalwegen, sowie niederohmige Kernspulen für die 4,7mH-Werte!



EDIT: Neue Weiche:
Hochtonzweig wie folgt: 2,2ohm - 2,2uF; dann parallel 0,22mH
Pegelabsenkung vor HT entfällt!







Zum Klang:
Eigentlich war ich doch sehr enttäuscht! Die Starlet vermag es nicht, einen tiefen Bass zu produzieren. Auch die oberen Basslagen klingen müde und unpräzise. Der Mittelhochton-Bereich macht seine Aufgabe kaum besser. Insgesamt ein sehr unsauberes und verwaschenes Klangbild. Lediglich die SC10N kann für ca. 15.-Euro überzeugen. Ich persönlich empfinde die Auslegung als zu dick!

Über die ausführliche Klangvergleichssession wird hier berichtet.

MIKE

Geändert von MikeMcFluke (07.10.2003 um 15:07 Uhr)
MikeMcFluke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 14:37   #2
metal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1.524
Hallo,
Kein Wunder. Die Chasis kosten auch entsprechend...

Ich persönlich würde mit solchen Chasis gar nicht erst anfangen ein Lautsprecher zu bauen. Dann schon lieber was fertiges kaufen.
metal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 15:38   #3
derjan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 967
Hahaha... die Chassis........

man sollte die miese Qualität wohl eher auf die Frequenzweiche schieben, als auf die Chassis.

Derartige Chassis stecken auch in der Vox 200 Light oder der Experience V20 - und bieten dort eine Qualität, die man zu dem Preis auf dem Fertigboxenmarkt wohl ziemlich lange suchen müsste.
derjan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 15:58   #4
metal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1.524
Das stimmt allerdings. Aber nur was V20 betrift.
metal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 16:25   #5
Battlepriest
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Beiträge: 1.005
Battlepriest eine Nachricht über ICQ schicken
Nun, wenn mit der V20 bewiesen wäre, dass diese Chassis hervorragende Lautsprecher abgeben, so sind für jeden schlechten Lautsprecher mit diesen Chassis Konzeption/Weiche zweifelsfrei als Schuldige enttarnt.
__________________
Battlepriest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 18:45   #6
Mr. Freezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Im südlichen Wikingerland
Beiträge: 469
Sehe ich auch so Battle!

Ich hab die Dinger ja auch gebaut,zwar etwas anders,aber die Basis ist ziemlich identisch.

Ich bin mit Meinen mehr als zufieden,und konnte Sie gegen diverse andere Boxen von anderen Herstellern im Vergleich hoeren.

Wir (2 Freunde von mir und ich) sind/waren uns einig :

Also,eine Fertigbox in der 1000€ Klasse sind meine Starlets in jedem Fall!Hau auf die Wurst
Nee wirklich,die Starlets sind echt gut!!

Ich weiss nicht, wie viele zufriedene Forumsmitglieder die W Chassis benutzten,also kann es eigentlich nicht an Denen liegen.

Edit: Hey Mike,deine Starlet sehen wirklich geil aus!

Gruss Mr.Freezer

Geändert von Mr. Freezer (08.10.2003 um 20:13 Uhr)
Mr. Freezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 19:23   #7
Farad
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Beiträge: 5.775
Die Weiche war auch anders gedacht. Es ging darum die Starlet mit anderem Hochtöner aufzubauen. Der SC10 klingt nicht so spitz wie die DT94, darum gings eigentlicht. Also haben da zwei Forumsmitglieder umsonst etwas rumsimuliert.

Langsam etabliert sich das aber zu nem BAUVORSCHLAG. Deswegen würd sichs wohl rentieren, dass das ganze mal jemand MISST. Wie wir wissen, stimmen die Simulationen halt doch nicht gar so genau.

Daher: Mal ne nette Bitte von Mike, Ichse und Mr.Freezer an Visaton die bestückung vom nächsten Praktikanten aufbauen zu lassen?

Mfg, farad
Farad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 22:04   #8
thomas_ch
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2002
Ort: d 72393 burladingen-ringingen
Beiträge: 211
Hallo,
ich kann Farad nur zustimmen! Ich war von meinem SC 10 Update der Alto (in einer TML- Version) auch nicht so angetan. Ohne Messsystem geht so etwas m.E. nicht bzw. gleicht es einem Lotteriespiel. Auch wenn der SC 10 vertrieblich nicht so interessant für Visaton zu sein scheint, wäre mal so eine Messung der Starlet Turbo oder Alto SC interessant.

Gruß Thomas
thomas_ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 22:31   #9
derjan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 967
Die Weiche der Starlet Turbo konnte ich leider nicht mehr finden; ist sie im TT-Zweig auch mit einem 6-dB-Filter bestückt?

Wenn ja, wundert mich der miserable Klang nicht weiter. Wenn man mal die Original-Starlet in Speaker simuliert, sieht man, dass der W200S sehr weit in den Mitteltonbereich läuft, und zwar relativ laut...........

IMHO kann das nicht wirklich klingen......... v.a. frag ich mich, warum man nicht einfach das Filter als 12-dB-Filter ausgelegt hat?!

Da man bei der Starlet auch keine Probleme mit der Schallwandbreite bekommen wird, stellt sich die Frage, ob man nicht quasi eine "halbe V20" bauen könnte, mit W130S als MT, und einem preiswerten Hochtöner (G20SC oder SC10N...)

Eigentlich finde ich die Starlet ganz reizvoll, speziell als "Starlet G". Aber bei DER Weichenabstimmung...
derjan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 22:53   #10
MrWoofa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: www.mrwoofa.de
Beiträge: 4.717
MrWoofa eine Nachricht über ICQ schicken
Gabs für die Starlet nicht mal eine komplett neu entwickelte Weiche, glaube von Thomas Reimann?

Da waren 12dB Filter zum Einsatz gekommen, wenn ich mich recht entsinne.

ichse 1 hat doch die gebaut?

Da: http://www.visaton.de/vb/showthread....&threadid=3795

Nur der Thread mit der Weiche ist weg, aber die sollte ichse ja noch haben.

MrWoofa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2003, 06:34   #11
Farad
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Beiträge: 5.775
moooment! Das hier ist doch alles nach der Thomas-Reimann-Weiche aufgebaut, oder etwa nicht?!

Bei Mr.Freezer weiß ichs schon fast ganz sicher. Was passiert wenn man statt dem W200 den WSP26 einsetzt hab ich doch selbst simuliert....



farad
Farad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2003, 06:53   #12
Mr. Freezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Im südlichen Wikingerland
Beiträge: 469
Moin!

Also,hier der Link von Thomas Reimmanns Turbo Weiche:
http://www.visaton.de/ubb/Archives/A...-1-200373.html

Farad hat sie simuliert und Thomas Reimann war der Ansicht,die Weiche kann auch bei dem WSP21S ohne Aenderungen uebernommen werden.

Noch mal fuer ´n Anfaenger:
Woher weiss ich denn ob´s ne 6 oder 12db Weiche ist?

Gruss Martin

Geändert von Mr. Freezer (07.10.2003 um 07:35 Uhr)
Mr. Freezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2003, 10:03   #13
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.974
Also, bei 6db ist immer nur ein jeweiliges (Pass) Bauteil im LS Zweig (entweder Spule oder C), bei 12 db sind es immer jeweils für den entsprechenden Pass 2 Bauteile (Spule UND C).
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2003, 10:07   #14
derjan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 967
Hmm, Tatsache, die Weiche ist komplett 12-dB-bestückt.........

Wundert mich dann doch etwas mit dem Matschklang. Evtl bringt doch ein besserer Hochtöner Abhilfe......... zumal der SC10N zwar nach wie vor für sein geld ein gutes Chassis ist, aber absolut gesehen....?

Die Trennfrequenz scheint dem Thread zufolge bei ca. 4 kHz zu liegen, Frage - könnte man die nicht ne Ecke tiefer ansetzen?

oder wie gesagt - G20SC rein........ meiner Erfahrung leistet ein guter Hochtöner enormes, wenn es darum geht, eine Box im Klang massiv aufzuwerten........
derjan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2003, 10:27   #15
MikeMcFluke
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2001
Ort: Germany, 85570 Markt Schwaben
Beiträge: 1.513
MikeMcFluke eine Nachricht über ICQ schicken
Weiche - Klarstellung

Hallo!

Da es hier ja nun heiß her geht und viel spekuliert wird, hier die Auflösung!

Ich habe die Turbo-Weiche komplett von dem genannten Link übernommen.
Ursprüunglich wollte ich der Einfachheit halber die AK14.20 einsetzen, um die 3l MT-Volumen zu bekommen. Ein fataler Fehler, da diese weder durch den Auschnitt des W200S noch hinter den W100S paßt! Aus diesem Grund mußte ich auf die AK10.13 zurückgreifen. Die Abstimmung wird hier sicherlich geringfügig leiden. Eine schnelle Simulation ergab aber nur geringe Abweichungen.

Allerdings habe ich gestern nochmal die Spannung an die Starlet gehängt und den Luftdruckschwankungen gelauscht. Der Hochtonbereich scheint mir deutlich zu leise!!! Hier werde ich im Laufe des Tages noch prüfen und simulieren. Berichte folgen...

MIKE

P.S.: Habe die Weiche ins erste Post geeditet! (geiles Wort)

EDIT: Neue Weiche eingebaut und somit Klang verbessert.
__________________


Geändert von MikeMcFluke (07.10.2003 um 12:51 Uhr)
MikeMcFluke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.