Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.08.2019, 12:28   #1
Bwenry
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Plettenberg
Beiträge: 70
B200 Hornreflex oder B200 trifft auf Design von Trenner & Friedel

Hallo zusammen,
Ich hatte schon einige Zeit keinen neuen Lautsprecher mehr gebaut.
Mein aktueller Lautsprecher war an dieser Situation nicht ganz unschuldig.

Auf einer Messe hatte ich die Begegnung mit den Lautsprechern von Trenner & Friedel. (OSIRIS / PHAROAH)
Der Klang war für meinen Geschmack sehr gut und das Design fand ich auch schick.
Irgendwie gingen mir die Teile nicht mehr aus dem Kopf und ich nahm mir vor so etwas ähnliches zu bauen. Die Box sollte aber nicht ganz eine 1:1 eine Kopie werden.
Nun startete ich die Suche nach einem passenden Chassis für meine neue Box. Gesucht habe ich zuerst bei Visaton und gleich den B200 für mein Projekt nominiert.
Gem. Visaton Beschreibung: ….wobei neben klassischen geschlossenen oder ventilierten Gehäusen auch mit exotischeren Konzepten wie Hörnern oder offenen Schallwänden verblüffende Ergebnisse erzielt werden können.
Bei der Beschreibung exotischer Konzepte dachte ich gleich an Hornreflex, da die OSIRIS und PHAROAH so konstruiert wurden.
Jetzt fing die Planung des Gehäuses an.
Meine Eckpunkte ca.50 Liter,22mm MDF, schönes Funier, runde Lautsprecherabdeckung mit Akustikstoff in schwarz, Frequenzweiche original Visaton Bausatz vom B200.
Für das Gehäuse habe ich mir erst mal aus Karton einen Prototype gebaut um zu sehen wie die Proportionen in meinen Raum wirken. Da ich bis jetzt immer nur schlanke Boxen gebaut habe, dauerte die Entscheidungsfindung hier etwas längerer.
Das MDF Material habe ich mit aus dem Baumarkt geholt und für die Oberfläche habe ich mich für das Palisander-SaRaiFO Funier entschieden. Für die Lautsprecherabdeckungen habe ich mir MDF Ringe bei e-Bay gekauft. Diese Ringe wurden vor dem bespannen mit Mangete versehen die auch an der Box verdeckt angebracht wurde. Hierdurch sieht der Lautsprecher auch ohne Abdeckung noch gut aus. (keine Löcher)
Da ich noch nie funiert habe war ich gespannt ob es auch funktioniert. Um das Funier aufzubringen habe ich mich für die Bügel- Methode entschieden. Es war zwar viel Arbeit aber jetzt kann ich endlich Bügeln. Diese Methode kann ich wärmstens empfehlen. (Bitte im Internet mal schauen, da steht einige hierüber)
Nach dem fertigstellen der Box kam die Dämmung. Beim ersten Versuch klang die Box in den Mitten und Höhen schon sehr gut aber der Bass war irgendwie komisch. Hierzu muss ich sagen, dass ich über die Jahre mit meiner alten Box verwöhnt wurde.
Jetzt kam die erste Optimierung.
Die Dämmung je Box wurde von 2 auf 4 Matten erhöht, Hornrefexkanal freigelassen und die Ankopplung ans Parkett mit Schaumstoff minimiert.
So wie klingen die Teile jetzt. Mir gefällt es sehr gut. Aber die Boxen haben einen ganz anderen Charakter wie meine alte.
Anbei einige Bilder von der Box und deren Umsetzung.

Gruß

Bwenry
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6.jpg
Hits:	370
Größe:	460,8 KB
ID:	41771   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8.jpg
Hits:	398
Größe:	389,6 KB
ID:	41772   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20190831-175215_Gallery.jpg
Hits:	140
Größe:	45,7 KB
ID:	41822  

Geändert von Bwenry (31.08.2019 um 17:56 Uhr)
Bwenry ist offline   Mit Zitat antworten