Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Galerie der Projekte (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=39)
-   -   B200 Hornreflex oder B200 trifft auf Design von Trenner & Friedel (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30710)

Bwenry 23.08.2019 12:28

B200 Hornreflex oder B200 trifft auf Design von Trenner & Friedel
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo zusammen,
Ich hatte schon einige Zeit keinen neuen Lautsprecher mehr gebaut.
Mein aktueller Lautsprecher war an dieser Situation nicht ganz unschuldig.

Auf einer Messe hatte ich die Begegnung mit den Lautsprechern von Trenner & Friedel. (OSIRIS / PHAROAH)
Der Klang war für meinen Geschmack sehr gut und das Design fand ich auch schick.
Irgendwie gingen mir die Teile nicht mehr aus dem Kopf und ich nahm mir vor so etwas ähnliches zu bauen. Die Box sollte aber nicht ganz eine 1:1 eine Kopie werden.
Nun startete ich die Suche nach einem passenden Chassis für meine neue Box. Gesucht habe ich zuerst bei Visaton und gleich den B200 für mein Projekt nominiert.
Gem. Visaton Beschreibung: ….wobei neben klassischen geschlossenen oder ventilierten Gehäusen auch mit exotischeren Konzepten wie Hörnern oder offenen Schallwänden verblüffende Ergebnisse erzielt werden können.
Bei der Beschreibung exotischer Konzepte dachte ich gleich an Hornreflex, da die OSIRIS und PHAROAH so konstruiert wurden.
Jetzt fing die Planung des Gehäuses an.
Meine Eckpunkte ca.50 Liter,22mm MDF, schönes Funier, runde Lautsprecherabdeckung mit Akustikstoff in schwarz, Frequenzweiche original Visaton Bausatz vom B200.
Für das Gehäuse habe ich mir erst mal aus Karton einen Prototype gebaut um zu sehen wie die Proportionen in meinen Raum wirken. Da ich bis jetzt immer nur schlanke Boxen gebaut habe, dauerte die Entscheidungsfindung hier etwas längerer.
Das MDF Material habe ich mit aus dem Baumarkt geholt und für die Oberfläche habe ich mich für das Palisander-SaRaiFO Funier entschieden. Für die Lautsprecherabdeckungen habe ich mir MDF Ringe bei e-Bay gekauft. Diese Ringe wurden vor dem bespannen mit Mangete versehen die auch an der Box verdeckt angebracht wurde. Hierdurch sieht der Lautsprecher auch ohne Abdeckung noch gut aus. (keine Löcher)
Da ich noch nie funiert habe war ich gespannt ob es auch funktioniert. Um das Funier aufzubringen habe ich mich für die Bügel- Methode entschieden. Es war zwar viel Arbeit aber jetzt kann ich endlich Bügeln. Diese Methode kann ich wärmstens empfehlen. (Bitte im Internet mal schauen, da steht einige hierüber)
Nach dem fertigstellen der Box kam die Dämmung. Beim ersten Versuch klang die Box in den Mitten und Höhen schon sehr gut aber der Bass war irgendwie komisch. Hierzu muss ich sagen, dass ich über die Jahre mit meiner alten Box verwöhnt wurde.
Jetzt kam die erste Optimierung.
Die Dämmung je Box wurde von 2 auf 4 Matten erhöht, Hornrefexkanal freigelassen und die Ankopplung ans Parkett mit Schaumstoff minimiert.
So wie klingen die Teile jetzt. Mir gefällt es sehr gut. Aber die Boxen haben einen ganz anderen Charakter wie meine alte.
Anbei einige Bilder von der Box und deren Umsetzung.

Gruß

Bwenry

Tester 23.08.2019 13:01

Herzlichen Willkommen Bwenry,

die Box sieht wirklich schick aus und wirkt im Raum richtig klein.
Wenn ich es richtig verstehe, ist die Weiche von der SOLO100, beim Begriff Hornreflex stehe ich etwas auf dem Schlauch. Ist das ein normales rear-loaded Horn, TQWT oder wie funktioniert das?

Viele Grüße

Stephan

Bwenry 23.08.2019 13:10

Danke!!!
Die Weiche ist die gleiche.

Das ist ein kurzes Horn.
Etwas zwischen Horn und
Bassrefex.

Bwenry 23.08.2019 13:49

hornloaded Link
 
Anbei ein Link.

http://hornloaded-audio.blogspot.com...e.html?m=1ruß

Der beschriebene Klang der Box Freedom von Monacor durch Klang + Ton in diesem Link entspricht dem Klang meiner Lautsprecher.

Bwenry

Yves 24.08.2019 17:01

Hallo Bwenry, das Ergebnis sieht sehr gut aus. Schön, so etwas Seltenes hier zu sehen!

Was hat es mit dem Vlies am SaRaiFo-Furnier auf sich? Bleibt das beim Leimen dran oder dient das nur als eine Art Transportschutz?

Viele Grüße
Yves

walwal 24.08.2019 17:55

Das bleibt dran.:)

Bwenry 24.08.2019 18:02

Hallo Yves,

Danke für das Kompliment.

Das Funier bleibt genau so wie es ist.
Das gute hieran, es ist sehr stabil und wellt sich sehr wenig.
Ein Grund für das Funier waren auch noch die Maße von
35cm × 250cm.

Gruß
Bwenry

Bwenry 24.08.2019 18:03

Das bleibt dran.

Genau

Yves 24.08.2019 19:45

Ah okay, das klingt interessant mit diesem Furnier. Witzigerweise ist es mir einmal "über den Weg gelaufen" bei der Online-Suche und genau wegen den Abmessungen aufgefallen. Aber ich hab dann wohl weitergeklickt.

Wie wird es denn geliefert?

Bwenry 24.08.2019 21:31

Kleines Paket, darin waren die 3 Blätter über die Länge eingerollt.

Ich kann Dir Designholz empfehlen.
Dort habe ich auch schon das Holz für meinen Plattenspieler gekauft.

Den Plattenspieler kannst Du auf dem Bild auch etwas erkennen.

Gruß
Bernd

Hier der Link
https://www.designholz.com/

Yves 25.08.2019 12:24

Top, das motiviert mich :) Auch die Kanten sehen sehr schön aus, da scheint nichts durch. Daumen hoch!

Bwenry 25.08.2019 14:40

Achtung: mit den Kanten habe ich mich nicht an die normale Verarbeitung gehalten, da ich diese etwas markanter haben wollte.
Die Funierkanten wurden von mir nur grob mit einem scharfen Messer gebrochen und nachgeschliffen.
Diese habe ich dann vor dem Lackieren dunkel eigefärbt.

Gefallen mir aber auch besser wie die üblichen Kanten.

Gruß
Henry

Bwenry 25.08.2019 22:09

Noch als Information.
Das beste Ergebnis der Kanten habe ich für mein gewähltes Holz mit einem Bleistift und Bundstift erreicht. Zuerst habe ich den Bleistift und dann den Bundstift aufgetragen.
Beides mit einem Tuch leicht verwischt.

Dann den Klarlack aufgetragen.

Gruß
Henry

Yves 26.08.2019 20:58

Eine Verständnisfrage: Würde denn das Vlies sichtbar sein, wenn man die Kanten (bzw. die Kante des zweiten Furniers) herkömmlich bricht?

Bwenry 26.08.2019 21:45

Nein das siehst Du nicht.
Hier ein guter Link für die Bearbeitung.

https://www.gazza-diy-audio.de/tipps...n-mit-saraifo/


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.