Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Allgemeines Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Warum nur noch runde Chassis? (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30538)

Eddie 19.04.2019 18:37

Warum nur noch runde Chassis?
 
Moin moin,

früher (TM) gabs fast nur eckigen Chassis mit abgerundeten Ecken. Inzwischen sind 95% der Chassis rund und die, die noch etwas eckig aussehen, sind vom Design her, vorsichtig ausgedrückt, nicht gerade Schönheiten.
Welchen Grund gibt es, dass keine eckigen Chassis mehr hergestellt werden?
Ist das in der Produktion einfacher oder hat sich der Geschmack der Käufer geändert? Hat es akustische Gründe?

Auch waren die Bauvorschläge früher vom Design her in meinen Augen deutlich anspruchsvoller, als heute.
Eine Atlas oder eine Pyramide haben eben etwas. Die heutigen einfachen Kästen finde ich langweilig.
Es gibt allerdings auch Ausnahmen, wie die Zyklop, Fontana und die Concorde.
Wobei vermutlich son Kasten einfacher zu berechnen ist, als ein etwas ausgefalleneres Design.

Nicht falsch verstehen, qualitativ mögen die runden Chassis und eckigen Klötze top sein, aber vom Design her ist das absolut nicht meines.

Wie seht Ihr das? Baut Ihr die Vorschläge nach, weil sie euch optisch gefallen oder weil das zu erwartende akustische Ergebnis bekannt ist? Gefällt Euch das dann wirklich?


Gruß
Eddie

albondiga 19.04.2019 19:53

Für runde Chassis braucht man nur einen Fräszirkel, um sie bündig zu versenken.

GF250 19.04.2019 23:04

Kauf das HT21, ist eckig und kann was. Ansonsten wirken eckige Chassis einfach altbacken, stand früher auch mal drauf, aber die Welt dreht sich weiter. Mittlerweile finde ich runde Chassis auch schöner, akustisch ist es egal.

aurelian 20.04.2019 00:09

Beim Austausch von Chassis in alten Boxen bräuchte man aber vielfach die eckigen, weil die runden zwangsläufig größer sind. Außerdem war das damals belanglos, wie sie ausschauen, weil man sowieso von hinten montiert hat, bzw. eine Abdeckung üblich war. Kaum wer hat sich nackte Lautsprecher hingestellt.

ZB habe ich bei meinen als TMT die ws13e nehmen müssen, weil die w130s nicht passen (die vor paar Jahren noch lieferbaren eckigen hätten gepaßt), war jedenfalls ärgerlich.

gargamel 20.04.2019 07:06

Schau dir mal die Chassis von PHL an.
Die haben keine Runde Körbe.
Sechseck, Achteck alles da

Eddie 20.04.2019 09:08

Zitat:

Zitat von aurelian (Beitrag 446121)
Außerdem war das damals belanglos, wie sie ausschauen, weil man sowieso von hinten montiert hat, bzw. eine Abdeckung üblich war. Kaum wer hat sich nackte Lautsprecher hingestellt.

Dann war und bin ich die Ausnahme. Mir gefällt es, dass man bei meinen Lautsprechern die eckigen Chassis sieht. ;)
Zitat:

Zitat von gargamel (Beitrag 446122)
Schau dir mal die Chassis von PHL an.

Danke. Die sehen nicht schlecht aus.


Gruß
Eddie

fabi 20.04.2019 10:01

Zitat:

man sowieso von hinten montiert
So ist es. Die Körbe waren an 4 Seiten abgeflacht, damit man einen größeren Lautsprecher von hinten an die Schallwand montieren konnte, und den Abstand zu den Seitenwänden (und oft zum Boden) minimal halten konnte.

jhohm 20.04.2019 10:11

Zitat:

Zitat von fabi (Beitrag 446127)
So ist es. Die Körbe waren an 4 Seiten abgeflacht, damit man einen größeren Lautsprecher von hinten an die Schallwand montieren konnte, und den Abstand zu den Seitenwänden (und oft zum Boden) minimal halten konnte.

Aber das kann man bei Front-Montage genauso!?

derjan 20.04.2019 10:35

Gibt ja durchaus noch eckige Chassis. Ich vermute aber, dass die aussterben. Seeehr langsam. So lange wie es halt dauert, bis die Stanzwerkzeuge für die eckigen Blechkörbe kaputtgehen :)

Bei Monacor zum Beispiel SPH130 und SPH175, das Zeug kommt auch aus dem gleichen LPG-Baukasten wie die Visaton BF-Serie in den 90ern. Sehen auch quasi identisch aus (z.B. WS13BF und SPH130). Inzwischen gibt es die Monacor SPHs aber auch als Neuauflage mit runden Gusskörben (HQ-Serie)

Ansonsten wie schon gesagt wurde, ein rundes Chassis einzufräsen ist trivial, ein halb-rund, halb-eckiges dagegen eine Frickelei.

Und dann gibts ja sogar Neuentwicklungen mit "unrunden" Körben. Zum Beispiel die Satori PFC-Serie mit diesen unsäglichen eierhaften Formen. Wie will man die denn einfräsen? Bei einem alten TIW ist es ja in der Theorie noch recht einfach, der Schallwandausschnitt lässt sich durch einen quadratisch abgeflachten Kreis genau beschreiben. Aber das hier?

https://www.intertechnik.de/shop/lau...e/1768,de,7964

„Q“ 20.04.2019 11:19

nee also Plastikchassis kommen mir nicht in's Haus. Der Gedanke das das früher mal ne Discountertüte war. :eek: :D
Nee quatsch, zurück zur Form :) solche Chassis mit abgerundeten Ecken kann man ja noch sehr gut mit einer Frässchablone einfräsen. Passender Fräser für die Ecken, dann geht das doch sehr gut. Das gilt ja genauso für Rechteckige mit abgerundeten Ecken. Aber ich denke auch das es für die meisten am einfachsten ist runde Chassis zu versenken. Und selbst das ist für ungeübtere Leute schon schwer genug.
Gleiches gilt dann auch für die Gehäuse. Der Zuschnitt ist viereckig natürlich simpel und können sich alle zur Not im Baumarkt machen lassen. Obwohl es ja mittlerweile viele Firmen gibt die tolle Gehäusebausätze fertig gefräst und zugeschnitten anbieten. Somit gilt es auch nicht mehr so das es zu schwierig für manche ist.
Persönlich von ein paar Ausnahmen abgesehen bevorzuge ich aber auch runde Chassis. Die meisten Konusse sind ja rund da passt es mir geschmacklich einfach sehr gut wenn's komplett rund ist. :)

Ansonsten wenn ein Subwoofer auch mal eckig sein darf gibt es im Car-Hifi Bereich auch noch Abhilfe:
https://www.kicker.com/car-subwoofers

Würde mir aber auch wünschen das es wieder mehr Gehäuseformen geben würde wo sich was getraut wird. Pyramide oder ein K&T Labor Tower oder was ovales wären wieder schön.

Eddie 20.04.2019 13:15

Vielleicht sollte ich aufhören, nur nach Visaton zu schauen.
Ehrlich gesagt hatte ich nur Visaton im Kopf, als ich den Thread erstellt habe.
Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, nach was anderem zu schauen, weil die Lautsprecher, die ich habe, seit knapp 30 Jahren klaglos ihren Dienst versehen.

Eddie

„Q“ 20.04.2019 17:58

30 Jahre im Einsatz spricht natürlich wieder für die sehr gute Qualität. :)

fabi 21.04.2019 12:17

johm, nicht nötig. Bei Frontmontage kann der Korb so breit sein wie das Aussenmaß der Box. Bei rückwärtiger Montage nur so breit wie das Innenmaß.
Natürlich ist es letztlich Mode.

GF250 21.04.2019 13:36

Eddie ich glaube ich weiß was du im Endeffekt meinst. Habe in der Vergangenheit diverse neue Chassis eckig gemacht, eben weil ich sie auch schöner fand. Nur das Flair der Originale und das damit verbundene der Vergangenheit konnten sie nicht wiederbringen. Es war eben eine andere Zeit an die man gern zurück denkt wenn man sie ansieht. Ich denke da spielt die Psyche auch mit rein, an altem festhalten, vielleicht jetzt etwas weit hergeholt, aber dennoch denkbar. Dazu gibt es einen Satz, nicht von mir, habe ich letztens mal gelesen: Vielleicht müssen wir das loslassen, was wir waren, um das zu werden, was wir sein werden. Jeder verknüpft mit Optik auch immer etwas. Ist aber nur Spekulation.

Eddie 21.04.2019 14:15

@GF250
Da ist Einiges dran. Nur habe ich mir vor knapp 30 Jahren meine Lautsprecher wegen der Optik, eben eckig, gekauft. Ich hatte damals vom Boxenbau mal so gar keine Ahnung (ein bisschen weiter bin ich jetzt), entsprechend sind auch meine Weichen abgestimmt, aber ich wollte auf gar keinen Fall runde Chassis haben, wie sie zeitgleich ein Kumpel verbaut hat, ob wohl seine Box besser klang.

Mich interessiert auch mehr die Frage, warum die eckigen Chassis zumindest bei Visaton zum Großteil verschwunden sind. Nur der Grund, dass man sie besser bündig einpassen kann, wirds ja wohl nicht sein.

Kaum einer würde wohl auf die Idee kommen, in eine annähernd runde Box, wie der Fontana einen eckigen Lautsprecher einzubauen, aber in die eckige Standardkiste baut sich inzwischen jeder was Rundes rein.
Noch übler finde ich die Kombinationen aus eckig und rund. Auch wenn ich jetzt bei einigen anecke, besonders bei der La Belle ist mir das aufgefallen.

Mir persönlich gefällt das einfach nicht und das hat nichts mit "Retro" oder "alte Zeit" zu tun. ;)


Gruß
Eddie


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.