Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Projektplanung (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=56)
-   -   Projekt - Elac El 160 nachbau möglich (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30666)

DerRentner 17.07.2019 08:40

Projekt - Elac El 160 nachbau möglich
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo liebe Forengemeinde,

ich lese hier schon seit vielen Jahren mit und habe auch schon einige Bauvorschläge aus dem Visaton Katalog hören dürfen. Mich interessiert ob jemand schon einmal versucht hat die Elac El 160 nachzubauen mit Visaton Chassis. Also keine bestehende Box neu mit Chassis zu bestücken, sondern eine völlig neue Konstruktion.

Wer die Elac EL 160 nicht kennt. Hier sind die Technischen Daten aus dem Elac Archiv.

Die Elac EL 160 hören sich sehr gut an und das Prinzip mit den 3 Tieftönern ist ja bis heute in der Anordnung einzigartig. Wie seht Ihr das, lohnt sich überhaupt sowas zu versuchen oder sollte ich das lieber verwerfen. Ich bin allen Vorschlängen und für jede Hilfe offen.

MFG
DerRentner

jhohm 17.07.2019 09:00

Hallo Rentner,

möglich ist es bestimmt; und bei guter Auslegung wird es auch eine gute Box!

Wenn ich solche Box bauen würde; würde ich mir erstmal Gedanken machen, welches der 3 TMT-Chassis für welchen Bereich zuständig ist; und würde das obere und das untere für den Basszweig nehmen; das in der Mitte für die unteren Mitten; und dann Mittel - und Hochton mit den Kalotten ...

Ich würde entweder für die Bässe 4 Ohm-Varianten nehmen und in Reihe schalten; um auf 8 Ohm zu kommen; und den Rest in 8 Ohm-Chassis nehmen, oder die beiden Bässe 8 Ohm parallel schalten; und dann den Rest im 4-6 Ohm nehmen.

Wie gesagt; möglich ist es; das Schöne bei Visaton ist, dass (fast) alle Chassis für Boxsim gemessen sind; und Du deshalb meistens mit einer konsistenten Simu auch sehr nahe an der Realität bist.....

DerRentner 17.07.2019 11:51

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich hatte da schonmal was in Boxsim 2 Simuliert allerdings als Bassreflex und als Strikte 3 Wege Box.

jhohm 17.07.2019 12:01

Zitat:

Zitat von DerRentner (Beitrag 448196)
Ich hatte da schonmal was in Boxsim 2 Simuliert allerdings als Bassreflex und als Strikte 3 Wege Box.

Hallo,

Deine Simu hat jetzt aber nichts mehr mit dem Konzept der Elac zu tun; dass ist Dir schon bewusst?!

Des weiteren; wenn Du den Mitteltöner verpolst; dann siehst Du so gut wie keine Veränderung zum Tiefton; was zeigt, das da etwas nicht in Ordnung ist....
Zum Hochton sieht es besser aus....

Kommt noch dazu, dass die Impedanz aug ca 2,5Ohm im Mitteltonbereich sinkt; und der F-Gang ist extrem wellig.

Als Erstes solltest Du Dir klar werden, was Du nun willst; eine Box die Ähnlichkeit mit der Elac 160 hat; dann solltest Du sie auch dem entsprechend bestücken; oder einfach eine x-beliebige Box; da findest Du hier schon etliche Bauvorschläge; die Du als Simulationsgrundlage verwenden kannst!

walwal 17.07.2019 14:54

Nimm doch mal die Atlantis oder die Concorde als Grundlage. Wobei die Ke mit WG noch besser ist.

DerRentner 17.07.2019 15:03

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hab das Projekt jetzt noch mal neu angelegt und erstmal grob die Frequenzweiche angepasst.

Ich habe die ALTO III C als Grundlage benutzt aber jetzt die Weiche komplett mit 18db Filtern berechnet.

boeserody 17.07.2019 15:52

Der Einbruch zwischen 500 Hz und 2,5 KHz wäre mit etwas viel. ( ist aber auch nur
eine Simulation ).
Der Max. Pegel bei 2 KHz mit 102 dB wäre mir im Vergleich zu Rest etwas mau.
Kommt aber auch etwas den Einsatzbereich an.

Ich habe bei dem Bild der Elac , ohne auf die Beschreibung gedacht, cool,
eine Standbox mit integriertem Subwoofer.

Finde das Projekt recht interessant, mal sehen wohin sich das entwickelt.

Wünsche dir gutes gelingen ????

DerRentner 17.07.2019 16:05

Hallo boeserody,

ich würde diesen nachbau deshalb gerne realisieren da es diese Art Lautsprecher wenn nur noch gebraucht gibt, so etwas wird ja leider nicht mehr gebaut. Villeicht bietet es sich ja sogar an die Box später auf Bassreflex auszulegen die Elac Originalen sind ja in geschlossener Bauweise gebaut worden.

Mal sehen ob ich die Simulation die nächsten Tage noch Optimiert bekomme.

walwal 17.07.2019 16:12

Ein paar kritische Worte: Es kommt nicht auf die Art des LS an, sondern, wie gut der konstruiert ist. Die bisherigen Vorschläge erfüllen diese Anforderung nicht.

Von Visaton gibt es hervorragende Bauvoschläge, zB die Atlantis WG. Damit ist Hörgenuss garantiert.

jhohm 17.07.2019 16:36

Zitat:

Zitat von DerRentner (Beitrag 448206)
Hallo boeserody,

ich würde diesen nachbau deshalb gerne realisieren da es diese Art Lautsprecher wenn nur noch gebraucht gibt, so etwas wird ja leider nicht mehr gebaut. Villeicht bietet es sich ja sogar an die Box später auf Bassreflex auszulegen die Elac Originalen sind ja in geschlossener Bauweise gebaut worden.

Mal sehen ob ich die Simulation die nächsten Tage noch Optimiert bekomme.

Hallo,

bei allen Deinen Bemühungen solltest Du nicht vergessen; dass es die Weerte der Bauteile nur "gequantelt" gibt; das nennt sich E-Reihe.
Gute Hersteller haben die Bauteile - Widerstände, Kondensatoren, Spulen - in der E12er Reihe; Visaton leider nur in der E6-Abstufung.
Das bedeutet auf jeden Fall; dass Du, falls Du nicht anfangen willst, Spulen abzuwickeln, Dich auf die E12-Reihe beschränken solltest
- 1; 1,2; 1,5; 1,8; 2,2; 2,7; 3,3; 3,9; 4,7; 5,6; 6,8; 8,0; 10 usw -

Desweitern spricht man nicht umsonst von einem glatten Frequenzgang; eine Senke von 4 dB im gesamten Mitteltonbereich ist so nicht zielführend!
Das Problem der Phasenbeziehungen ist immer noch da.

Ich kann mich nur wiederholen; nimm einen bewährten Vorschlag; gib Alles in Boxsim ein, und spiele dann rum, damit Du überhaupt erstmal ein Gefühl bekommst für das, was du vorhast!

jama 17.07.2019 16:47

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
vier W200S fuer nur ein W130S hat kein sinn, da genügt sogar einer W200S

http://www.visaton.de/vb/attachment....1&d=1563375115

DerRentner 18.07.2019 07:31

Hallo Jhohm,

das mit den E-Reihen war mir bekannt, aber ich wollte erstmal überhaupt eine Grundlage schaffen. Als Vorlage habe ich die Alto III C Simulation genommen und diese dann abgeändert und angepasst.

Im Mitteltonbereich -4 dB sind auch noch zu viel da gebe ich dir recht.

----

Hallo jama,

habe das Ganze zuerst mit 4 Tieftönern versucht, da ich anfänglich immer bei den 3 auf 2 Ohm Impedanz gelandet bin. So würde ich die Box auch nicht bauen wollen. Daher kann dieser ruhig ignoriert werden.

jama 18.07.2019 08:13

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
die impedanz stellt in meiner simu kein problem da, minimum 5 ohms

DerRentner 18.07.2019 15:38

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Überarbeitete Version der Simulation. Als Mitteltöner kommt jetzt der SC 13 zum Einsatz da dieser mit 90 dB Schalldruck besser in die Kombination passt.

Trennfrequenzen sind jetzt: 400 / (500) / 2800

walwal 18.07.2019 15:55

Und die Phasenbeziehung ist immer noch unzureichend.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.