Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Allgemeines Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Solo15 mit Petit Orgue Sub (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30051)

„Q“ 31.08.2018 10:36

Zitiere mal aus der BDA des SAM300D:
4.2 Signalausgang
An den Cinch-Buchsen LINE OUT (9) steht das Eingangssignal zum Weiterleiten zu einem weiteren Verstärker oder einer Aktiv-Lautsprecherbox zur Verfügung. Dieses Ausgangssignal wird nicht von den Reglern LEVEL (5), CUT OFF (6) und PHASE (7) beeinflusst.

Quelle: https://www.monacor.de/media/FLE/SAM300D.pdf

Falls Du doch über High-Level input gehen willst, könntest doch einfach Lautsprecher B am Verstärker nutzen? (vorausgesetzt die sind nicht belegt?)

Hab gerade gesehen das die Hypex Fusion 1-Weg Modelle auch über einen High-Level input verfügen.

Wie auch immer :) das Sam300D hat den Vorteil das direkt Cinch Ein-/Ausgänge vorhanden sind die Du brauchst, wenn Du es über diese Möglichkeit anschließen möchtest. Dafür keinen DSP und nur eher einfache Einstellmöglichkeiten.
Das Hypex hat DSP. Allerdings sind mir da die Anschlüsse für die Line Ausgänge noch nicht ganz klar. Auf dem Foto sind auch Cinch-Ausgänge zu sehen (auch als solche gekennzeichnet) In der BDA steht was anderes bzw. Spdif. Müsste man mal anfragen was nun richtig ist. Ansonsten ginge es da auch mit XLR Adapter bauen - etwas umständlicher und dazu dann den Ausgang wenn ich es richtig sehe, nur Mono (wenn man nur ein Modul nutzt in dem Zusammenhang dann etwas doof).
Das SAM300D wäre dazu noch preiswerter.

Mr.E 31.08.2018 11:05

Die Anleitung von Hypex habe ich mir gestern mal angesehen. Da müßte es neben S/PDIF auch Cinch-Line-In geben (auch beim Einwegmodell), wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

Edit: Ach, du willst Cinch-Line-Out. Das gibt es nicht. Aber das wäre ja auch nichts anderes als ein Y-Adapter, oder?

Mr.E 31.08.2018 16:04

In der Beschreibung des SAM-300D beim Völkner steht etwas von einer Baßanhebung von 3dB bei 40Hz, die man anscheinend nicht abschalten kann. In der Anleitung finde ich dazu nichts, dafür aber dies:

Frequenzbereich: 20–40…200Hz, obere Grenzfrequenz variabel

Hochpaß bei 20Hz? Wenn das so ist, dann ist das Gerät für einen RiPol nix.

PS: Das Datenblatt von Monacor bestätigt beides. Also ist das schonmal raus.

NausNamR 31.08.2018 16:17

Warum ist das dann raus, was verstehe ich da nicht?

VISATON 03.09.2018 09:30

Da hier einiges durcheinander gelaufen ist, wurde der Bereich der Aktivmodule ausgelagert nach http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30058

Mr.E 03.09.2018 19:07

Zitat:

Zitat von NausNamR (Beitrag 437564)
Warum ist das dann raus, was verstehe ich da nicht?

Am Ende will ich eine Anlage, die tiefer kommt als 20Hz.

PS: Ach, und man kann die Baßanhebung nicht abschalten.

FZZ 06.09.2018 11:29

Statt Ripol
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Cpt. Jack Sparrow (Beitrag 437441)
Gefällt mir.

Die klanglichen Qualitäten der Solo 15 verdienen es sicherlich sich über eine nach Unten pegelfestere Erweiterung nachzudenken. So ein Ripol würde mich auch reizen, nur würde ich da bei mir kaum nee vernünftige Aufstellung (Wand-/Eckenabstand) hinbekommen.

Inspiriert von Timos Stella erscheint mir eine Wohnraumfreundlichere Kombination mit dem TIW 200 reizvoll zumal die sogar als CB und BR zu betreiben wäre.

Timo 15.09.2018 10:35

Zitat:

Zitat von FZZ (Beitrag 437846)
... Inspiriert von Timos Stella erscheint mir eine Wohnraumfreundlichere Kombination mit dem TIW 200 reizvoll zumal die sogar als CB und BR zu betreiben wäre.

zu spät gelesen, deswegen eine späte antwort.

eine kombination aus tiw200 und b100 würde ich nicht machen. zum b100 passt sehr viel besser der gf250 oder der tiw250 oder gar der tiw300.

ist in unzählichen simulationen untersucht, ... geht sogar wieder mit einer sehr einfachen serienweiche mit zwei bis drei günstigen weichenbauteilen. komme zur zeit nicht dazu die teilchen aufzubauen, die skizze mit bretterstückliste fahre ich seit einem halben jahr in der geldbörse mit herum, ... erste messungen mit der stella tiw200b80 und dem b100 als ersatz zum b80 sind gescheitert, der tiw200 ist zu leise zum b100 und lässt sich passiv nicht wirklich sinnvoll kombinieren. aktiv gehts natürlich. der unterschied im vergleich zwischen der stella tiw200b80 und der stella gf250b100 oder gar stella tiw300b100 liegt eigentlich nur an einem höheren maximalpegel, ... obwohl die kleine stella tiw200 schon richtig viel kann, könnte die große kombination nochmals 5 dB mehr, bei nahezu gleichen außendimensionen, in höhe und tiefe gleich, lediglich die breite wäre leicht größer, ...

gruß timo

Fosti 15.09.2018 10:48

Ich finde gerade das Seitenbassthema wieder ganz interessant. Früher hat mich das eher abgeschreckt, aber heute in symmetrischer Ausführung und mit DSP Technik finde ich das eher spannend...die KiiThree läst grüßen!

Sowas ginge auch mit einem B100, HX-10, WHy etc.:
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-Projekt-KEFIR

Timo 15.09.2018 12:34

Zitat:

Zitat von Fosti (Beitrag 438185)
Ich finde gerade das Seitenbassthema wieder ganz interessant. Früher hat mich das eher abgeschreckt, aber heute in symmetrischer Ausführung und mit DSP Technik finde ich das eher spannend...die KiiThree läst grüßen!

Sowas ginge auch mit einem B100, HX-10, WHy etc.:
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...-Projekt-KEFIR

ich gehe eher den weg des downsizing. ähnlich wie in meinem anderen hobby beim fotograpfieren, nehme ich nur noch eine kleine spiegelreflex eos 100d und maximal zwei festbrennweiten 24 mm und 100 mm makro mit.

heute im wohnzimmer stehen maximal ein kleines standboxpärchen mit einem stereoverstärker maximal noch eine modifizierte behringer, passend zum modern eingerichteten wohnzimmer, was über alles korrigiert. einfache serienweiche für eine passive box, der rest im raum macht die behringer. mehr braucht man nicht.

mit einem breitbänder macht man keinen kompromiss in sachen räumlichkeit, mit dem seitenbass macht man in sachen optik alles richtig, ... es geht hier um alltagsboxen die jeden tag spielen, weder besonders laut noch besonders aufwendig, ... für weitere untersuchungen bezüglich klang habe ich mein musikzimmer wo ich jede menge anderes aktives zeugs stehen habe, ... im wohnzimmer reicht eine hochwertige stella-variante, mit b80 oder b100, der bass ist schon fast egal, muss halt eben von der lautstärke zum breitbänder passen.

gruß timo

Timo 15.09.2018 12:35

für ganz "laut" reift gerade was mit dem tiw300 als zweiweger, gruß timo
ps. das gehäuse wird besonders aufwendig, da kann es dann wieder dran scheitern, sowas in richtung solo 100 mit vorgesetztem ring für den tiw300

Grünspan 15.09.2018 13:05

Die Solo 100 hat nicht zwei Wege,
sondern einen internen Resonator.

squeeze 15.09.2018 13:58

er meinte bestimmt die Optik der Solo100

Timo 15.09.2018 14:08

Natürlich meinte ich das Gehäuse. Gruß

NausNamR 04.12.2018 21:11

So, kurzer Zwischenbericht: das Holz für die Orgues und Solo 15 ist da. Weil ich nicht gerne fräse fahre ich morgen zum wohl besten Schreiner des Forums und bekomme dort Hilfe,
Die Chassis für die Sub‘s hatte ich eh´ , die B100 und alle anderen Teile für die Solos bekomme ich wohl bis zum Wochenende. Das Subwoofer Modul ist auch schon da, ein Hypex hier im Forum erworben.
( da hat mich die Boostmöglichkeit bei 20Hz gereizt )
Der Anfang ist also gemacht, es wird wohl wirklich über den Winter fertig werden...
Freundliche Grüße aus Neuss, Norbert!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.