Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo baut man Plattenabsorber hin?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • kboe
    Registrierter Benutzer
    • 28.09.2003
    • 1691

    Wo baut man Plattenabsorber hin?

    Hallo Leute,

    mein Raum hat die Abmessungen L*B*H von 6,2 * 4,9 * 2,4 m.

    Das bedeutet, dass Höhe und Breite ziemlich genau 1 Oktave auseinander liegen.
    Hab denn auch massive Resos bei 140 Hz und 70 Hz.
    Die Längsreso bei 27Hz kann man unter Spaßmode verbuchen und mit einem EQ rausziehen. Aber bei den 70 bzw 140 Hz wäre vielleicht mal Raumbehandlung angesagt.

    Plattenabsorber könnte ich unterbringen. An beiden Seitenwänden und wohl auch an der Decke.
    Wo wäre denn der effizienteste Platz?

    Direkt neben/über den Boxen?
    An den Spiegelpunkten zum Hörlatz?
    Am Hörplatz?

    Danke für eure Tipps!

    Gruß
    kboe
    bernie-
    am Ende des Weges angelangt
    Viel besser geht nicht mehr - nur anders
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25915

    #2
    Hinter den Boxen und in den Raumecken der Front. Dort ist die Wirkung am besten. Absorber mit Schlabberplatte auf PET-Vlies bauen flach.

    http://www.renz-solutions.de/produkt...orber-bka.html

    Kommentar

    • kboe
      Registrierter Benutzer
      • 28.09.2003
      • 1691

      #3
      was wär denn als Schlabberplatte optimal?
      bernie-
      am Ende des Weges angelangt
      Viel besser geht nicht mehr - nur anders

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 25915

        #4
        Der Spezialsit dafür ist zxlimited, schreibe den mal an, der hat sie schon gebaut. Ich vermute mal für deinen Frequenzbereich Stahlblech mit 0,5 mm oder 5 mm Hartfaserplatte.

        Hinten feste Rückwand, Seiten, darin 50 mm PET-Vlies, darauf verklebt eine Platte, die nicht an den Seitenwänden fixiert ist. Ev oben aufhängen, damit sie nicht runterrutscht.

        http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...&postcount=156 ff

        Kommentar

        • walwal
          Registrierter Benutzer
          • 08.01.2003
          • 25915

          #5
          Für den hinteren Bereich müssen sie nur Bass absorbieren, an den Spiegelpunkten sollte noch eine Schicht darauf, die Mittel-Hochton absorbiert.

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 25915

            #6
            Du kannst auch einen klassischen Plattenabsorber bauen. 5-10 cm Dicke, Steinwolle oder PET-Vlies oder Hanffaser, davor Blech mit etwa 2,5 kg/m². Mit der Blechstärke stimmst du auf deine Resonanzen ab. 2 verschiedene Absorber hinter die LS/Ecke. An die Spiegelpunkte Absorber 5 cm dick mit Teichfolie, dahinter Steinwolle (Limp Mass).

            http://www.acousticmodelling.com/multi.php

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 25915

              #7
              Andere Lösungen hier:

              https://hofa-akustik.de/

              Hörbeispiele
              https://hofa-akustik.de/hoerbeispiele/

              Kommentar

              • chChrLam
                Registrierter Benutzer
                • 23.02.2012
                • 108

                #8
                Zur Vollständigkeit

                Fraunhofer Patent DE000019506511C2 aus 1995

                https://depatisnet.dpma.de/DepatisNe...000019506511C2 << Auf Volldokument Laden klicken

                Als Fertigprodukt Modex Plate Absorber aus 2006

                https://web.archive.org/web/20060311...-Broadband.pdf

                Kommentar

                • kboe
                  Registrierter Benutzer
                  • 28.09.2003
                  • 1691

                  #9
                  Danke für die Links

                  Komm momentan wg. Arbeit wieder mal zu gar nix....

                  Gruß
                  kboe
                  bernie-
                  am Ende des Weges angelangt
                  Viel besser geht nicht mehr - nur anders

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X