Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TL-Sub Mini als DBA ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • BlueFlame
    Registrierter Benutzer
    • 21.01.2002
    • 453

    TL-Sub Mini als DBA ?

    Hallo zusammen,

    aktuell schaue ich mir die Raumakustik meines Wohnzimmers an.
    (5,2m x 4,3m x 2,44m)
    Alle Moden sind wunderbar ausgeprägt :-)

    Ich habe schon recht erfolgreich einen Versuch gemacht:
    Vorne die normalen Standboxen. Hinter der Couch zwei Würfel mit je einem AL200. Mit Delay und Invertierung konnte ich die erste Längsmode bei 31Hz wunderbar wegbügeln.

    Jetzt meine Idee.
    Ein SBA an der Front würde ja die vertikalen Moden und Quermoden weniger anregen.

    Wenn ich bei 1/4 und 3/4 Raumbreite je einen Baby-TL-Sub mit GF20 hinstelle, wären die Lautsprecher Vorderseiten ja nicht ganz verkehrt, was
    die Höhenposition angeht.

    Aber so ein TL Sub strahlt ja an mehreren Seiten Schall ab.

    Kann ich davon ausgehen, das im oberen Frequenzbereich eher die GF200 abstrahlen und aus der Kanalöffnung nur die tieferen Frequenzen spielen ?

    Macht es überhaupt Sinn, zwei Baby-TL-Subs oberhalb des Infra-Schalls zu betreiben ? Also im Bereich 80Hz bis ca. 160Hz ?

    Oder tu ich mir leichter und bau jeden GF200 in einen kleinen 20l Würfel und setze sie wirklich bei 1/4 bzw. 3/4 an die Wand ?

    Viele Grüße
    Tobias
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25915

    #2
    Zitat von BlueFlame Beitrag anzeigen
    ...

    Kann ich davon ausgehen, das im oberen Frequenzbereich eher die GF200 abstrahlen und aus der Kanalöffnung nur die tieferen Frequenzen spielen ?

    Macht es überhaupt Sinn, zwei Baby-TL-Subs oberhalb des Infra-Schalls zu betreiben ? Also im Bereich 80Hz bis ca. 160Hz ?...
    Viele Grüße
    Tobias
    Ja

    Nein

    Kommentar

    Lädt...
    X