Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Untersuchung eines WIIM AMP Vollverstärker/Streamer; Schreihals und SubSat

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 9335

    #91
    Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    Nöö, aber was soll daran schlecht sein?
    Habe ich nicht gesagt. Ist das ein Streifen oder eine Bahn?

    kann man sicher auch nehmen, wenn man es zusammenknüllt.

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 27664

      #92
      Wollte nur sagen, dass es bedenkenlos verwendbar ist. Das ist ein Zopf, so etwas ist die Vorstufe zum Garn, allerdings 5 cm dick.
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 9335

        #93
        es kommen vereinzelt neue Updates. Heute kam was interessantes rein. Eine automatische Roomkorrektur wurde eingebracht. Nach einem kurzen Test habe ich diese wieder abgeschaltet, ... über den WIIM Amp werden Testsignale ausgesendet, und das Iphone auf Kopfhöhe soll die Musiksignale aufnehmen und die Korrektur schlägt dann 10 EQs automatisiert vor, ... das funktioniert erstmal sehr einfach, ABER, ... die genaue Untersuchung muss ich noch machen, was dies wirklich kann. Und dann kommt noch hinzu, dass das Iphone weder kalibriert ist und vermutlich auch nicht besonders gut ist.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2534.PNG Ansichten: 0 Größe: 502,6 KB ID: 720838

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2535.PNG Ansichten: 0 Größe: 384,9 KB ID: 720839

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2536.PNG Ansichten: 0 Größe: 486,6 KB ID: 720840

        Kommentar

        • kboe
          Registrierter Benutzer
          • 28.09.2003
          • 1828

          #94
          Das i phone gilt, was akustische Messwerte angeht, als durchaus brauchbar.
          Appple kennt, im Gegensatz zu Android, seine Hardware genau und kann entsprechend kalibrieren....
          Mir kommt kein HiRes in die Anlage. Ich brauch meine Hochtöner noch länger.

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 27664

            #95
            "....Overall, the WiiM Amp's measured performance is excellent with both analog and digital data, which I found astonishing considering it costs just $299!—John Atkinson"

            https://www.stereophile.com/content/...ated-amplifier
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • Timo
              Registrierter Benutzer
              • 22.06.2004
              • 9335

              #96
              ja, Jürgen, ich habe die gleiche Meinung, wie hier der John Atkinson schreibt. Das Teil hat auch bei mir einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Und von Update zu Update bekommt der WIIM AMP eine bessere Softwareausstattung. Auch wenn die Raumkorrektur aktuell noch in den Kinderschuhen steckt, ... der Rest der Funktionen befeuert ein 2.1 System oder ein 2.0 System so, dass man 10 parametrische EQs zur Verfügung hat, die Kurve zu verbiegen.

              Die Bedienung speziell beim angeschlossenen USB Stick ist noch etwas komisch, aber auch hier denke ich wird drauf reagiert werden, und es wird irgendwann mal eine neue Steuerungssoftware geben. Ich bin aktuell täglich am Lesen was das WIIM Forum für Neuerungen angeht. Das macht echt Lust auf MEHR.

              Wie schon geschrieben konzipiere ich gerade einen neuen Seas-Vierer-Sub und dann mache ich auch wieder Messungen, dann auch mit den vorgeschlagenen Raumkorrekturen des WIIM AMPs.

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 9335

                #97
                der Viersub entsteht mit Recyclingmaterialien, ... alles was noch da war, wurde heute genutzt, ... Kiefer MPX im Innen-Korpus, 8mm ... Birke MPX auf der Front in Streifen aus der Topas BR in 20-21mm; Deckel, Boden und später die Seitenteile aus Abfallstücke Birke MPX, ist 15 mm Material.
                Die Innenmaße sind so gemacht dass pro Chassis 10 Liter BR übrig bleibt, ... Das ergibt eine Abstimmung die hoffentlich das bringt wie ich mir vorstelle, also eher tief für diesen super kleinen Treiber ausgelegt. Und dann bleibt die Möglichkeit des Entzerrens bei tiefen 30 Hz, Tief für diesen kleinen Treiber.

                Fertigungszeit des groben Gehäuses, rund 2,5 Stunden heute am Nachmittag, ich denke 2-3 Stunden werde ich wohl noch brauchen. Morgen werde ich Bilder einstellen wenn meine Schraubzwingen weg sind.

                Gruß Timo

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 9335

                  #98
                  noch die versprochenen Bilder:
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2580.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,86 MB ID: 721062

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2579.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,60 MB ID: 721063

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2581.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,42 MB ID: 721064

                  es fehlen noch die beiden Rückwände, incl den BR Kanälen, und die beiden Abschlussbretter, links und rechts. Dann ausgiebig schleifen schleifen schleifen.
                  Dann muss ich noch die Chassis anordnen, da habe ich noch keine richtige Idee, was da am Besten aussieht.


                  Achso, noch was vergessen: das Mittenfach ist das Fach für den SubAmp incl dem Netzteil, ... Da möchte ich auch den Vierfachnetzstecker integrieren, dass keine Kabel mehr von vorne zu sehen sind.

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 9335

                    #99
                    heute ist nicht alles glatt gegangen. Nachdem ich die Seitenteile verleimt habe und die Hilfsbretter zum Spannen entfernt habe, hatte ich einen Teil des Sperrholzes in der Hand, ... Schlussendlich musste ich die Radien hinmachen, dass man die Beschädigungen nicht so sieht. Jetzt geht es erstmal ans Trocknen, ... denn die Streifen der Schallwand neigen zum Zusammenziehen, obwohl ich ein stabiles Brett drunter geleimt habe, rechne ich trotzdem mit einigen Rissen auf der Schallwand die man dann halt zuspachteln muss, ... ein/zwei Wochen denke ich schon, dass ich warten muss, ...

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2587.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,39 MB ID: 721253

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2588.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,32 MB ID: 721254

                    ich habe zwei Kammern umgesetzt und aktuell noch keine Rückwand drin, dort kommen zunächst zwei geschlossene Rückwände (links/rechts) und einen Satz Rückwände mit BR-Kanälen mit Abstimmungen in den tiefen 30ern, ... also eigentlich viel zu tief für 5 Zoll Treiberlein, ... die Simulationen versprechen aber trotzdem eine gute Maxpegelausbeute, ... Was in geschlossen vielleicht zu wenig sein kann. Aber das möchte ich im Realversuch ausprobieren, ... Ich habe durch den WIIM AMP plus minus 15 dB zum "Geradeziehen".


                    und innen rein kommt das hier:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2532.jpg
Ansichten: 100
Größe: 911,1 KB
ID: 721255

                    Kommentar

                    • mechanic
                      Registrierter Benutzer
                      • 25.07.2014
                      • 2308

                      Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                      und innen rein kommt das hier:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2532.jpg
Ansichten: 100
Größe: 911,1 KB
ID: 721255
                      Moin Timo,
                      wozu ? Als reiner Sub ist bei den Abmessungen selbst die Stehwelle in die längste Richtung ausserhalb des Betriebsbereiches. Dämpfung kostet da wirklich nur Pegel ...
                      Gruß Klaus

                      Kommentar

                      • Timo
                        Registrierter Benutzer
                        • 22.06.2004
                        • 9335

                        Würdest du auch bei cb nichts reinmachen? Bei br verstehe ich deinen Einwurf.

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 27664

                          Zitat von Durchreiser Beitrag anzeigen
                          Subwoofer gedämpft!

                          Moin liebe Leute,
                          ich habe gerade meinen Subwoofer gedämpft. Der Effekt ist genau der erhoffte. Er klingt jetzt trockener, mit mehr Punch (was wohl ungefähr dasselbe beschreibt), kein glockenartiger Bass mehr. Ähnelt jetzt mehr dem Sound der Sub 25.50 im Wohnzimmer. Unterschiede, die ich noch höre, mögen an den unterschiedlichen Chassis oder am anderen Zimmer oder an beidem liegen.
                          Sollte ich nochmal einen Subwoofer bauen werde ich den gleich dämpfen, auch wenn sich der Effekt nicht physikalisch erklären läßt.
                          Der Unterschied (mit und ohne Dämpfung) ist jedenfalls deutlich und nicht eingebildet. Er entspricht auch genau dem am Anfang beschriebenen Unterschied zwischen bedämpfter und unbedämpfter Bass Drum
                          Mit glücklichen Grüßen, Sven
                          Bei CB würde ICH das immer machen, es gibt keine Nachteile.
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          • Cossart
                            Registrierter Benutzer
                            • 09.08.2009
                            • 327

                            So ist mein Subwoofer (CB) bedämmt:

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210403_115632066_iOS_k.jpg
Ansichten: 60
Größe: 690,3 KB
ID: 721264
                            Angehängte Dateien
                            Viele Grüße
                            Robert

                            Kommentar

                            • mechanic
                              Registrierter Benutzer
                              • 25.07.2014
                              • 2308

                              Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                              Würdest du auch bei cb nichts reinmachen? Bei br verstehe ich deinen Einwurf.
                              Wenn es Bedämpfung braucht (Gehäusemaße / Einsatzbereich Chassis), ist das bei CB und CR genau gleich, nur bei BR oft deutlich schwieriger umzusetzen.

                              Zunehmendes "Stopfen" ist entsprechend verlustbehaftet und wenn es keinen vernünftigen Grund dafür gibt - warum?

                              Was passiert: Dämpfzeugs vermindert die Schallgeschwindigkeit und wirkt damit wie ein vergrößertes Volumen. Damit ändert sich die Abstimmung (bei CB und BR!) und das klingt dann "anders", ggf. auch besser. Ich würde da vorzugsweise aber mit "Real-Volumen" arbeiten ...
                              Gruß Klaus

                              Kommentar

                              • walwal
                                Registrierter Benutzer
                                • 08.01.2003
                                • 27664

                                Klar, BR gestopft ist 6 dB weniger

                                aber der Unterschied bei CB ist minimal:

                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: conga cb stopf.jpg Ansichten: 0 Größe: 31,5 KB ID: 721283
                                „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                                Alan Parsons

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X