Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

b100 in 7,5 liter br

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Markus213
    Registrierter Benutzer
    • 11.03.2017
    • 636

    #16
    Das ist machbar. Nur aus Neugier gemacht:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MT3l.jpg
Ansichten: 352
Größe: 241,6 KB
ID: 702543

    Der B100 ist in 3L als MT (ab 312Hz bis 2500Hz) bei mir mit der Option, wenn ich es lauter mache schaltet ein Relais auf reinen MT Ausgang der DSP und schaltet den TT Verstärker ein. Es ist nur wegen Musikhören morgen früh beim Frühstück.
    Die anderen Biquads sind HP 8 Ordnung Tschebyscheff, hier nicht eingeschaltet.
    Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 8201

      #17
      ich tue mich extrem schwer, dem B100 eine Basstauglichkeit zu bescheinigen, ... ich weiß, dass die Solo 15 wohl etwas Bass liefert, aber mir ist schon der TI100 in der Topas schon zu wenig, und der B100 kann nochmals weniger Hub. Deswegen schlage ich hier eher eine 2.1 Version vor, ... so wird alles sehr viel einfacher, die B100 liefern in 3 oder 4 Liter, ob CB oder BR, ein ordentliches Ober-Bassvolumen ab 100 Hz. Und drunter kann jeder Sub spielen. Ich würde in einem solchen Fall einen einfachen 2.1 Class D Verstärker vorschlagen:
      https://www.amazon.de/Fosi-Audio-BT3...2s9dHJ1ZQ&th=1

      die Simulation stimmt aber nicht zusammen, denn im B100 Bereich muss man sich noch einen passiven Hochpass dazudenken, das war mir jetzt auf die schnelle leider nicht möglich. Denn der Verstärker hat nur einen Tiefpass im Sub aber keinen Hochass bei den SATs.
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Markus213
        Registrierter Benutzer
        • 11.03.2017
        • 636

        #18
        Sehr guter Vorschlag!
        Ich hätte es nicht besser machen können.
        Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 8201

          #19
          hier mit passivem Hochpass:

          Angehängte Dateien

          Kommentar

          • Timo
            Registrierter Benutzer
            • 22.06.2004
            • 8201

            #20
            übrigens ist das genau dieses Setup, ... man muss sich nur den Hochtöner wegdenken!!!

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1361.JPG
Ansichten: 258
Größe: 1,06 MB
ID: 702580

            Kommentar

            • Markus213
              Registrierter Benutzer
              • 11.03.2017
              • 636

              #21
              Am besten müsste der B100 eine Oktave höher laufen, wegen dem max Pegel. So wie das bei der Nimrod der Fall ist
              Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 8201

                #22
                Zitat von Markus213 Beitrag anzeigen
                Am besten müsste der B100 eine Oktave höher laufen, wegen dem max Pegel. So wie das bei der Nimrod der Fall ist
                das stimmt, aber bei einem 2.1 muss man einen Kompromiss eingehen, denn ist der Sub zu hoch getrennt, wird es da wieder Probleme mit der Ortbarkeit geben, Trennungen bei 120 bis 180 Hz ist ein guter Kompromiss.

                Kommentar

                • ubix
                  Registrierter Benutzer
                  • 26.03.2008
                  • 3185

                  #23
                  Zitat von phil Beitrag anzeigen
                  super! ganz vielen dank für deine hilfe!

                  so, hier das nachgebesserte projekt:
                  Ich würde anstatt den 470 uF einen 680 uF Kondensator nehmen. Sieht harmonischer aus
                  Mit Freundlichem Gruß,

                  Ubix
                  __________________________________________________ ____

                  Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                  Kommentar

                  • phil
                    Registrierter Benutzer
                    • 13.09.2008
                    • 340

                    #24
                    ganz vielen dank an alle mitdenkenden! aber ich habe mich gegen den b100 entschieden.

                    ich wollte ja durch eine kleinere box den neuen schreibtisch nicht so vollstellen. aber die liebe zur solo 20 war zu groß ... jetzt hat mein schreibtisch ein problem ;-)

                    die neuen gehäuse für die solo 20 sind schon in arbeit und ich stelle natürlich fotos ein, sobald sie fertig sind. diesmal werden sie rot :-)

                    wobei ich den b100 nicht ganz aus dem kopf kriege. das ist wirklich eine reizvolle kleine box ... vielleicht, wenn ich demnächst noch mal in bastellaune bin ... aber fürs erste werden es wieder solo 20.

                    Kommentar

                    • phil
                      Registrierter Benutzer
                      • 13.09.2008
                      • 340

                      #25
                      so, die gehäuse sind fertig. weiter gehts im thread "solo 20 in rot".

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X