Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bijou 170 mit DSM 25 FFL

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Cpt. Jack Sparrow
    Moderator
    • 12.09.2013
    • 1271

    Bijou 170 mit DSM 25 FFL

    Moin Forum,

    ir sind in der Bucht günstig zwei AL 170 und zwei DSM 25 FFL in die Hände gefällen: einer der AL hatte eine minimal durchstochene Sicke, die ich mit etwas Vulkanisierflüssigkeit wieder richten konnte. Eigentlich wollte ich die DSM für weitere Semilight Belles haben. Nun ja: eigentlich...

    Als erstes habe ich mich gefragt, ob man daraus nicht auch eine Bijou bauen könnte. Die Simulation sieht mMn vielversprechend aus. (Die originale Bijou 170 als gestricheltes Referenzprojekt)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Frequenzverlauf Bijou 170 DSM.png
Ansichten: 293
Größe: 234,9 KB
ID: 692837

    Außerdem sind so kleine Böxchen dazu prädestiniert, endlich mal mit dem Thema monolithische Betonlautsprecher zu beginnen. Was denkt: umsetzbar?

    Viele Grüße,
    Marc
    Angehängte Dateien
    <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
    Meine Lautsprecher:
    Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25856

    #2
    Ja. Mir fällt kein Grund ein, die nicht zu bauen.

    Kommentar

    • Cpt. Jack Sparrow
      Moderator
      • 12.09.2013
      • 1271

      #3
      Sehr schön - das gefällt mir doch schon mal.

      Hat hier vielleicht noch jemand Tipps für den Bau aus Beton?

      Mein Vorgehen wäre folgendes.
      1. äußere Schalung aus glatt beschichtetem Pressspan bauen
      2. hohle, unten offene, innere Schalung aus Styrodur
      3. Verdränger für Lautsprecher/Terminal aus MDF fräsen (AL 170 und Terminal-Öffnung mit gleichem Mittelpunkt)
      4. Verdränger auf innere Schalung kleben (Silikon)
      5. Schalung Upside down aufstellen, innere Schalung einschieben
      6. innere Schalung mit einem durchgängigem Gewindebolzen durch AL und Terminal-Öffnung, sowie einer Schraube durch die DSM-Öffnung befestigen
      7. innere Schalung mit feuchtem Sand füllen, um den Auftrieb beim Gießen zu verringern
      8. innere Schalung oben (bzw unten weil Upside down) mit Styrodur verschließen
      9. gießen und 2 Tage aushärten lassen
      Spricht da was dagegen? Habe ich etwas vergessen?
      <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
      Meine Lautsprecher:
      Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

      Kommentar

      • blindrabbit
        Registrierter Benutzer
        • 02.12.2019
        • 278

        #4
        Ist Anguss und Entlüftung im Boden? Innenschalung bleibt drin? Oder bleibt der Boden offen und wird später verschlossen?

        Kommentar

        • Cpt. Jack Sparrow
          Moderator
          • 12.09.2013
          • 1271

          #5
          Ja, gegossen wird über den Boden. Entlüftung auch darüber. Danach wird er gefüllt. Styrodur und Sand werden nach dem Aushärten entfernt.
          <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
          Meine Lautsprecher:
          Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

          Kommentar

          • Whoofmax
            Registrierter Benutzer
            • 16.01.2008
            • 626

            #6
            Ok, soweit gut, nimm blos kein mdf mit kontakt zum nassen Beton, quillt auf, ich nahm Siebdruckplatte, bei den Chassisausschnitten mit Klebeband, minimum 2 lagen umwickeln sonst wirds wieder schwierig beim ausschalen.
            Was nimmst zum giessen?
            Fließestrich und Spachtelmasse hab ich probiert, geht beides (schnellerhärtende Materialien)

            https://www.sopro.com/de-de/produktd...fliessestrich/

            gibts in weiß

            https://www.sopro.com/de-de/produktd...estrich-weiss/

            Meine Belles hab ich damit gegossen

            https://www.sopro.com/de-de/produktd...chtel-15-plus/

            Ich würde das nächste mal dem weißen ne Chance geben..
            2 legit 2 quit

            Kommentar

            • Whoofmax
              Registrierter Benutzer
              • 16.01.2008
              • 626

              #7
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Schalung.png Ansichten: 0 Größe: 51,4 KB ID: 692999

              Die Innenschalung würde ich zusätzlich mindestens mit nem innenliegenden Brettchen oder mehr verschließen/kontern (etwas kleiner als die Schalung und ringsum mit silikon abfugen zwecks ausschalen), dann kannst mehr zug geben, die schwimmen auf wie s...
              rot Brettchen, blau Silikon, grün Gewindestange
              2 legit 2 quit

              Kommentar

              • Whoofmax
                Registrierter Benutzer
                • 16.01.2008
                • 626

                #8
                Ne andere Variante wäre die Innenschalung aus Siebdruck zu machen und Sollbruchstellen einzusägen die durch nen Rahmen stabilisiert werden, wie in dem Video



                Den Sand für die Füllung nass zu machen brauchst nicht wirklich, erhöht nur die Gefahr das der Beton bei Undichtigkeit der Innenschalung nachher entweder der Deckel verwässert oder Wasserblasen entstehen.
                Zuletzt geändert von Whoofmax; 06.08.2021, 07:06.
                2 legit 2 quit

                Kommentar

                • Cpt. Jack Sparrow
                  Moderator
                  • 12.09.2013
                  • 1271

                  #9
                  Ich hatte eigentlich vor, den Verdränger nur über die Chassis- und Terminalöffnungen zu fixieren. Der Auftrieb sollte durch den Sand ja schon sehr abgemindert sein.
                  <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
                  Meine Lautsprecher:
                  Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X