Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Björn oder Aria Light als Ecklautsprecher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Symen
    Registrierter Benutzer
    • 21.12.2019
    • 36

    Björn oder Aria Light als Ecklautsprecher

    Hallo zusammen,

    -------------------------------------------Aria Light-------------------------------------------------

    ich habe vor die Aria Light zu bauen. Ich habe dafür schon alle Bauteile. Sie sollen als Rear-Lautsprecher im Heimkino ihren zweck erfüllen.

    Jedoch sind wir kürzlich umgezogen und somit ergibt sich nun eine neue Wohnsituation und somit auch einen neuen Aufstellort.

    Neben dem Sofa ist leider kein Platz. Dahinter leider auch nicht. Somit habe ich mir Überlegt die Aria Light als Ecklautsprecher zu bauen, weil angrenzend an Sofa links ein Schrank mit 60er Tiefe und rechts eine Wand mit 80er tiefe ist. Perfekt wäre somit eine Aria Light mit "Gehäuse und einer spitzen Rückwand", sodass ich die Lautsprecher in die Ecken des Schrankes und der Wand setzen kann.

    Dann müsste das BR Rohr jedoch nach unten oder oben versetzt werden.

    - Spricht etwas dagegen das so umzusetzen unter Berücksichtigung das die Frontabmessung max. 10% verändert wird und das Volumen beibehalten wird?
    - Und spricht was dagegen den BR-Port nach unten zu setzen?

    -------------------------------------------Björn-------------------------------------------------

    Vor dem Umzug habe ich die Björn als Rear-LS verwendet. Nun frage ich mich ob es möglich ist, wenn ich die Dimensionen der Front beibehalte, den BR Kanal der Björn auch nach unten zu setzen?

    Um den Lautsprecher in einer Ecke zu platzieren, also mit spitzer Rückwand?
    Die Björns sind schon gebaut, hier müsste ich also nur das Gehäuse und ggf. den BR-Kanal anpassen. Das wäre natürlich die einfachere Option, falls das möglich ist...

    Über eure Rückmeldungen wäre ich dankbar!

    Beste Grüße
    Symen
    Zuletzt geändert von Symen; 14.07.2021, 15:15.
  • jhohm
    Registrierter Benutzer
    • 24.09.2003
    • 4539

    #2
    Was möchtest Du denn jetzt alles als Ecklautsprecher bauen? - https://forum.visaton.de/forum/proje...her#post692354
    Und wo sollen die einzelnen Lautsprecher hin?

    Und nein, ( das gildet für beie Frage-Threads, Du kannst nicht einfach die Boxen in eine Ecke quetschen, ohne die Weiche neu zu berechnen!
    Dazu braucht es Messequipment, und man muß wissen was man tut.
    Den BR-Port kannst Du allerdings problemlos an unten setzen ( auch als Antwort für beide Fragen!)

    Nett wäre es, wenn Du beide Threads in einen zusammenfasst, und dann den anderen Thread löschst, sonst verfranst man sich beim Antworten, und keiner steigt noch irgendwie durch! Danke!
    ...Gruß Jörn

    Kommentar

    • Symen
      Registrierter Benutzer
      • 21.12.2019
      • 36

      #3
      Hallo, danke für deine Rückmeldung. Ich habe den Text nun ergänzt und den Threat zusammen gefasst.

      Die Björn habe ich schon gebaut. Und es wäre vllt. einfacher diese umzubauen. Daher der Doppelthreat.

      Anbei eine Zeichnung von der Wohnsituation. Vielleicht gibt es auch einen geeigneten Wandlautsprecher von Visaton zum nachbauen. Bei meiner Recherche habe ich leider keinen gefunden. Der LS muss nicht zwingend in die Ecke. Wenn er max. 10cm tiefe hat, kann er auch an die Wand hinter dem Sofa.
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • jhohm
        Registrierter Benutzer
        • 24.09.2003
        • 4539

        #4
        Ach herjemine, der akustische GAU

        Es gibt von Visaton die Portrait -> https://www.visaton.de/de/produkte/h...boxen/portrait

        Es ist auch möglich, Boxen mit dem B80 oder dem B100 als flache Wandboxen zu bauen, allerdings brauchst Du dann Boxsim...
        Ich habe mal etwas mit dem B100 probiert, ohne jede Gewähr!

        Ansonsten gibt es auch direkt Einbaulautsprecher; da müsstest Du mal nach "Wandlautsprecher" suchen, oder "Wandlautsprecher Bausatz", um zu sehen, was es sonst so gibt....

        Edit : wobei es natürlich sehr ungünstig ist, dass das Sofa direkt an der Wand steht, da wäre es fasr Besser, die Boxen unter die Decke zu bauen... - nein, weil Schall von oben auch merkwürdig klingt...

        ich habe noch mal eine 90-Grad-Variante nachgelegt.... - Auch ohne Gewähr!
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von jhohm; 14.07.2021, 18:08. Grund: Ergänzt!
        ...Gruß Jörn

        Kommentar

        • jhohm
          Registrierter Benutzer
          • 24.09.2003
          • 4539

          #5
          Ansonsten fällt mir nichts Konsruktives ein, ausser statt dessen lieder eine Soundbar zu nehmen https://de-de.sennheiser.com/ambeo-s...8aAqjwEALw_wcB

          Oder, auch unproduktiv, weil total unbekanntes Chassis, soetwas hier, mit einstellbarem HT : http://www.gersbach-sound-technik.de...HT-verstellbar
          ...Gruß Jörn

          Kommentar

          • horr
            Registrierter Benutzer
            • 04.10.2005
            • 1808

            #6
            Ich hab' mich in ähnlicher Situation für Loewe Legro LS 63 entschieden, hab' ein Pärchen günstig (so 100 €) bekommen.
            Sind Wandlautsprecher von Linn gebaut (Linn Sekrit On-Wall ) und funktionieren super.
            gibt's z.B. hier:
            https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...igin=FOLLOW_AD

            Kommentar

            • Symen
              Registrierter Benutzer
              • 21.12.2019
              • 36

              #7
              Vielen Dank für eure Antworten!

              Ich habe mich selbst nochmals umgeschaut. Die Legro sehen interessant aus! Es sind Bassreflex Lautsprecher,... funktioniert das gut bei Wandaufhängung?
              Wie ist der Bass? Und der Hochton? Fein auflösend?

              Ich habe nun ein günstiges Paar der Canton Plus F ersteigert. Ich probiere die mal aus. Sie sind lediglich 7cm tief und gehen lt. Recherche bis 47HZ runter. Bin ich gespannt :-)

              Ansonsten muss ich was anderes versuchen. Ich habe noch zwei G20SC Hochtöner und zwei W170 bzw. auch zwei W130 Tiefmitteltöner rum liegen. Geht der W170 im GHP Gehäuse unter 80HZ? Der oder sein kleiner Bruder der W130S in Kombination mit dem Hochtöner könnte ich mir gut vorstellen. Was meint ihr?

              Kommentar

              • horr
                Registrierter Benutzer
                • 04.10.2005
                • 1808

                #8
                Zitat von Symen Beitrag anzeigen
                Vielen Dank für eure Antworten!

                Ich habe mich selbst nochmals umgeschaut. Die Legro sehen interessant aus! Es sind Bassreflex Lautsprecher,... funktioniert das gut bei Wandaufhängung?
                Wie ist der Bass? Und der Hochton? Fein auflösend?
                Bass funktiert gut - die Öffnungen sind hinten seitlich. Sind bei mir aber auch bei 80 Hz getrennt, drunter läuft der Sub.
                Hochton einwandfrei.
                Nachteil - Kunststoffgehäuse, wenn auch sehr hochwertig.

                Kommentar

                • Symen
                  Registrierter Benutzer
                  • 21.12.2019
                  • 36

                  #9
                  Hast du die Lautsprecher dann flach an der Wand angebracht oder auf den Hörplatz angewinkelt? Wie weit sind die Lautsprecher ungefähr auseinander? Eher mittig an der Wand oder in den hinteren Ecken?

                  Ich würde sie auch bei 80Hz trennen. Sind nur für die Filmabende gedacht. Bei Musik höre ich zu 99% im Stereo-Modus.

                  Kommentar

                  • horr
                    Registrierter Benutzer
                    • 04.10.2005
                    • 1808

                    #10
                    Zitat von Symen Beitrag anzeigen
                    Hast du die Lautsprecher dann flach an der Wand angebracht oder auf den Hörplatz angewinkelt? Wie weit sind die Lautsprecher ungefähr auseinander? Eher mittig an der Wand oder in den hinteren Ecken?

                    Ich würde sie auch bei 80Hz trennen. Sind nur für die Filmabende gedacht. Bei Musik höre ich zu 99% im Stereo-Modus.
                    Flach an der Wand. Abstand etwa 3 m.
                    5.1 - Front 3 Arias, Sub GF250

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X