Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BG20 mit HT21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • ubix
    Registrierter Benutzer
    • 26.03.2008
    • 3138

    #61
    Ziemlich martialisch ;-) Wolltest du Deinen Elektroherd absichern
    Beim Kondensator hätten vermutlich auch 250 oder 400 Volt gereicht. Und ist 100 uf als Schutzkondensator für ein Horntreiber nicht etwas zu viel ? Das würde ja bis locker 200 Hz gehen. Vielleicht ist es ja auch so richtig, auf jeden Fall schützt es vor tieferen Frequenzen und Gleichspannung.
    PS. Der Kondensator ist sicher nicht ganz billig, schätze ich. Aber hochwertig.
    Mit Freundlichem Gruß,

    Ubix
    __________________________________________________ ____

    Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

    Kommentar

    • Fosti
      Registrierter Benutzer
      • 18.01.2005
      • 3118

      #62
      Naja passt schon...das M2 Netzwerk und das auf 8 Ohm umgerechnete (und ja, reiner Schutz und Pegel(vor)anpassung):

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2022-04-26 um 05.01.21.png Ansichten: 0 Größe: 215,4 KB ID: 701668
      Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

      Kommentar

      • VIS-DIY-AUDIO
        Registrierter Benutzer
        • 23.02.2022
        • 124

        #63
        Hallo Forum, ich hätte nicht gedacht, daß es so schwer sein kann so ein 100 uF 400V Wima MKP Kondensator zu bekommen, bei den einschlägigen Shops wie Voelkner oder Conrad hört es bei 22 uF auf, ich denke die großen Werte für dieses Bauteil werden zu selten verlangt. Die abgefahrenen japanischen Lastwiderstände kann man kaufen. Ich werde mich um alle Bauteile bei einem Anbieter zu bekommen an Quint Audio halten und die Jantzen Bauteile ansetzen. Der 100 uF Cross Cap MKP 400V kommt aber auch hier so auf 30 Euro. Bei den Widerständen würde ich von den 10 Watt Jantzen MOX Typen 4 bis 8 Stück parallel schalten oder in Reihen - Parallel Schaltung nehmen.

        Kommentar

        • Fosti
          Registrierter Benutzer
          • 18.01.2005
          • 3118

          #64
          https://www.conrad.de/de/p/wima-dc-l...-x-450850.html
          https://www.conrad.de/de/p/nikkohm-r...t-1653044.html
          https://www.conrad.de/de/p/fischer-e...3p-186115.html
          Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

          Kommentar

          • VIS-DIY-AUDIO
            Registrierter Benutzer
            • 23.02.2022
            • 124

            #65
            Vielen Dank Fosti , ich hatte nur 400V gesucht und nur die komische andere Bauform gefunden.

            Kommentar

            • goofy_ac
              Registrierter Benutzer
              • 17.02.2018
              • 888

              #66
              Oder auch hier den bekannten Q4

              Viele Grüße - Axel

              Kommentar

              • VIS-DIY-AUDIO
                Registrierter Benutzer
                • 23.02.2022
                • 124

                #67
                Es gibt ein Research & Development Papier von KEF, wo KEF darstellt, dass Sie selbst bei Ihren teuren Modellen gerne einen großen nicht ganz so teuren Kondensator mit einen kleinen Kondensator mit 10 % des Bauteil Wertes parallel schalten, da kann man schon einiges an Geld sparen. JBL nimmt auch zwei Kondensatoren parallel, 33 uF und 4,7 uF

                Kommentar

                • Fosti
                  Registrierter Benutzer
                  • 18.01.2005
                  • 3118

                  #68
                  Ja das geht natürlich immer und ich denke, dass 3 hiervon: https://www.hellsound.de/contents/de/p35.html plus ein kleinerer MKT/MKP es auch tun würden. Die dicken WIMA MKP 4 Blöcke in Zusammenspiel mit den NIKKOHM Widerständen plus Kühlkörper haben mich einfach gereizt .....oversizing halt. Die Widerstände gibt es auch in kleiner: https://www.conrad.de/de/p/vishay-rt...st-445183.html 20 Watt 1% und induktionsarm......finde ich noch besser als die üblichen MOX https://asset.conrad.com/media10/add...0-w-1-1-st.pdf
                  Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

                  Kommentar

                  • Markus213
                    Registrierter Benutzer
                    • 11.03.2017
                    • 541

                    #69
                    100uF ist doch zu viel.

                    Ich hätte es so gelöst:

                    5,7uF und bisschen gebügelt.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: hp für PA.png
Ansichten: 74
Größe: 69,0 KB
ID: 701691 HT21_DR45N_soloSW pas akt.BPJ


                    Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

                    Kommentar

                    • Fosti
                      Registrierter Benutzer
                      • 18.01.2005
                      • 3118

                      #70
                      Zitat von Markus213 Beitrag anzeigen
                      100uF ist doch zu viel.
                      .....
                      Nein, nicht für den BMS 4590, der ab 500Hz einsetzbar ist.
                      Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X