Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vergleich Visaton HT21 Horn mit Druckkammertreiber DR45N und Eighteensound NSD1095N

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • VIS-DIY-AUDIO
    Registrierter Benutzer
    • 23.02.2022
    • 124

    Vergleich Visaton HT21 Horn mit Druckkammertreiber DR45N und Eighteensound NSD1095N

    Sehr geehrte Forum Teilnehmer!
    Ich bin in der glücklichen Lage gewesen für die Messung diese recht teuren Treiber in die Finger zu bekommen. Für den direkten Vergleich lade ich mal die Wasserfalldiagramme hoch, sagt meiner Meinung nach qualitativ das meiste über die beiden Kombinationen aus.
    Ich habe für die Darstellung eine Mischung aus dem, was Klang + Ton mit CLIO macht und das was in der Hobby HiFi mit MLSSA gemacht wird gewählt:
    Dynamikbereich 25 dB
    Zeitfenster 6 ms
    Frequenzbereich 400 bis 40000 Hz
    Visaton DR45N + Visaton HT21
    Eighteensound NSD1095N + Visaton HT21
    Zuletzt geändert von VIS-DIY-AUDIO; 25.04.2022, 17:48.
  • VISATON
    Administrator
    • 30.09.2000
    • 4435

    #2
    Hi VIS-DIY-AUDIO, ich habe kurz den Upload der Bilder geprüft. Es sollte eigentlich funktionieren. Vielleicht lag es an der Größe der Bilder?
    Hier die beiden Graphen:

    Visaton DR 45 N + HT 21:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DR45N-HT21-Waterfall-6ms-400-40000-Hz-25dB.jpg
Ansichten: 213
Größe: 193,8 KB
ID: 701074

    Eigtheensound NSD 1095 N + HT 21:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: NSD1095N-HT21-Waterfall-6ms-400-40000-Hz-25dB.jpg
Ansichten: 172
Größe: 192,7 KB
ID: 701075
    Admin

    Kommentar

    • VIS-DIY-AUDIO
      Registrierter Benutzer
      • 23.02.2022
      • 124

      #3
      Sehr geehrte Forum Administratoren!
      Es hat um Ostern herum angefangen, da gab es zahlreiche Forum Teilnehmer, die nicht mehr hoch laden konnten. Die JPG Exports von CLIO sind 1024 X 768, das sollte normalerweise gehen. Jetzt am Sonntag kam wieder die Fehlermeldung wegen Plattenplatz Problemen im /tmp Bereich Ihres Host-Servers für das Forum.
      Vile Grüße und vielen Dank!

      Kommentar

      • Kay*
        Registrierter Benutzer
        • 13.11.2002
        • 582

        #4
        ich hätte zum Vergleich gerne einen low-cost gesehen
        https://www.jukebox-revival.eu/louds...-26-245tw.html
        https://www.jobst-audioshop.de/lauts...opteil-bausatz
        best regards
        Kay

        Kommentar

        • VIS-DIY-AUDIO
          Registrierter Benutzer
          • 23.02.2022
          • 124

          #5
          Bei dem Preis kann man sich bestimmt mit dem hier begnügen, man kann doch so wie so nichts mehr falsch machen.
          Click image for larger version  Name:	Sica-Treiber-Capture.PNG Views:	0 Size:	193.8 KB ID:	701093
          Warum die Impedanz ganz ohne Horn gemessen wird muss man auch nicht sofort verstehen.
          Zuletzt geändert von VIS-DIY-AUDIO; 25.04.2022, 17:44.

          Kommentar

          • Fosti
            Registrierter Benutzer
            • 18.01.2005
            • 3118

            #6
            Moin,

            wie wirr schreibst Du hier? Sei doch mal froh, dass der Admin Deine Bilder überhaupt hier für alle einsehbar gemacht, ohne auf den von Dir verlinkten Server zu gehen! Da hätte ich never ever draufgeglickt! Und was soll as jetzt neben einem veritablen H21, welches ab 1-1,5kHz einsetzbar ist, einen Piezo als ultimatives Schnäppchen (in diesem Zusammenhang????!!!) anzuführen......sehr wirr!
            Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

            Kommentar

            • VIS-DIY-AUDIO
              Registrierter Benutzer
              • 23.02.2022
              • 124

              #7
              Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
              Moin,

              wie wirr schreibst Du hier? Sei doch mal froh, dass der Admin Deine Bilder überhaupt hier für alle einsehbar gemacht, ohne auf den von Dir verlinkten Server zu gehen! Da hätte ich never ever draufgeglickt! Und was soll as jetzt neben einem veritablen H21, welches ab 1-1,5kHz einsetzbar ist, einen Piezo als ultimatives Schnäppchen (in diesem Zusammenhang????!!!) anzuführen......sehr wirr!
              Sehr geehrter Herr Fosti habe ich zurückgezogen, war Off Topic, Danke für die konstruktive Kritik.
              Die Links konnte ich auch wieder löschen, der Upload funktioniert wieder.

              Kommentar

              • Kay*
                Registrierter Benutzer
                • 13.11.2002
                • 582

                #8
                das Problem mit Messungen ist,
                man/ich brauche eine "Referenz", um die Daten einschätzen zukönnen
                gerade,
                weil mir die Kurve vom Visaton DR 45 N + HT 21 recht zappelig aussieht
                (kann selbstverständlich ein falscher Eindruck sein,
                weil die y-Achse mit 5dB skaliert ist)

                p.s.
                man könnte sich die BA besorgen
                https://www.lautsprechershop.de/hifi...n_pa_110_h.htm
                best regards
                Kay

                Kommentar

                • VIS-DIY-AUDIO
                  Registrierter Benutzer
                  • 23.02.2022
                  • 124

                  #9
                  Sehr geehrter Herr Kay* , ich stelle noch die Messungen ein aus denen die Wasserfalldiagramme abgeleitet werden.
                  DR45N+HT21
                  Click image for larger version  Name:	DR45N-HT21-SPL-6ms.jpg Views:	0 Size:	183.7 KB ID:	701152
                  NSD1095N + HT21
                  Click image for larger version  Name:	NSD1095N-HT21-SPL-6ms.jpg Views:	0 Size:	178.5 KB ID:	701153In der Hobby HiFi werden die Diagramme durch die kürzere Zeit Fenster Dauer von 3,3 ms anstatt 6,0 ms etwas glatter.
                  Ich habe bei CLIO im CSD die Glättung im Frequenzbereich auf 1/12 Oktave eingestellt, da machen die K+T und Hobby HiFi keine Angabe zu. Mit den SPL Diagrammen mit dem Zeitsignal kann man sich schon ein Bild darüber machen, was es mit der Messung auf sich hat. Die Kombi NSD1095N + HT21 ist schon bis 20 kHz sehr gut, der DR45N hat den nicht so schönen Einbruch schon bei 7 kHz, ist halt ursprünglich wirklich mehr als Mittelton Treiber entwickelt worden.
                  Zuletzt geändert von VIS-DIY-AUDIO; 26.04.2022, 09:35.

                  Kommentar

                  • VISATON
                    Administrator
                    • 30.09.2000
                    • 4435

                    #10
                    Ich hatte bisher noch nichts zu dem Thema geschrieben. Grundsätzlich scheuen wir uns natürlich nicht vor einem Vergleich und im PA Bereich sind wir ja eigentlich nur ein "kleines Licht" am Markt.

                    Aber vielleicht trotzdem ein paar Anmerkungen:
                    • Wenn Messungen gezeigt werden, sollte auch definiert sein, wie gemessen wurde. Da der Frequenzgang stark von unserem abweicht, gehe ich davon aus, dass die Messung nicht unter Normbedingungen durchgeführt wurden, sondern in einer uns unbekannten Box mit unbekannten Messmitteln in unbekanntem Abstand (Nachtrag: In den neu gezeigten Frequenzgängen sind die Spannungen und Abstände der beiden Probanten unterschiedlich).
                    • Beim Ausschwingen eines Lautsprechers ist es außerdem wichtig, dass natürlich kein starker Nachhall im Raum vorliegt. Man könnte jetzt sagen, dass das für einen A/B-Vergleich eigentlich egal ist. Aber wenn die Lautsprecher unterschiedliche Frequenzgänge haben (unsere Kombination setzt in der Messung z.B. bei etwa 800-900 Hz an, während das Mitbewerber Produkt bei weit über 1300 Hz erst los legt) und somit der Raum auch unterschiedlich angeregt wird, kann das das Messergebnis natürlich verändern.
                    • Wasserfalldiagramme, die das Ausschwingverhalten eines Lautsprechers zeigen und für Vergleiche hergenommen werden, sollten auf der Zeit-Achse möglichst in Perioden dargestellt werden und nicht in ms. Warum? Einfach erklärt: Weil die Frequenz zeitabhängig ist. Dementsprechend haben bei solch einer Darstellung tiefe Frequenzen immer ein längeres Ausschwingen als hohe Frequenzen. Hat jetzt ein Lautsprecher einen Frequenzgang, der tiefer geht als der andere, sieht dessen Ausschwingen bei einer Darstellung in ms wesentlich dramatischer aus. Die Darstellung in Perioden neutralisiert das.
                    Zuletzt geändert von VISATON; 26.04.2022, 09:56.
                    Admin

                    Kommentar

                    • VIS-DIY-AUDIO
                      Registrierter Benutzer
                      • 23.02.2022
                      • 124

                      #11
                      Sehr geehrte Forum Mitglieder!
                      Ich habe um die Ausführungen des VISATON Administrators zu untermauern noch eine Messung:
                      Visaton DR45N + Eighteensound XT1086 Horn, Nahfeld-Messung mit Abstand 10 cm, damit wird der Raum sicher viel stärker ausgeblendet.

                      Click image for larger version  Name:	Waterfall-nearfield-10cm-2.jpg Views:	0 Size:	191.7 KB ID:	701169

                      Click image for larger version  Name:	SPL-nearfield-10cm.jpg Views:	0 Size:	176.3 KB ID:	701164
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von VIS-DIY-AUDIO; 26.04.2022, 12:10.

                      Kommentar

                      • VIS-DIY-AUDIO
                        Registrierter Benutzer
                        • 23.02.2022
                        • 124

                        #12
                        Zur Interpretation noch das hier: durch das grössere Horn wird das Ausschwing-Verhalten unter 1 kHz deutlich besser als mit dem für den DR45N eigentlich zu kleinen Horn HT21, der lädt bei 800 Hz wo der Druckkammertreiber eine Resonanz hat gar nicht mehr. Heute würde man für ein gutes Ausschwing-Verhalten bis 800 Hz ein 1.4 Zoll Treiber mit einer 75 mm Schwingspule und ein Horn von um die 400 mm X 300 mm Hornmund Fläche nehmen und den mit einem 15 Zoll Bass kombinieren.

                        Kommentar

                        • VIS-DIY-AUDIO
                          Registrierter Benutzer
                          • 23.02.2022
                          • 124

                          #13
                          Sehr geehrte Forum Mitglieder, hier noch einige Referenzen, gemessen im Nahfeld. Ich habe die Messungen mit verschiedenen Abständen verglichen, bei grösseren Mikrofon-Abstand wird das Ausschwing-Verhalten unter 1 kHz vom Raum beeinflusst. Im Nahfeld ist allerdings der Verlauf des Frequenzgangs im Ganzen nicht mehr so brauchbar.
                          1. 1.4 Zoll Treiber mit Horn 270 mm X 270 mm
                          Click image for larger version  Name:	Waterfall-nearfield.jpg Views:	0 Size:	197.5 KB ID:	701177
                          Der selbe Treiber im elliptischen Horn 380 mm X 304 mm
                          Click image for larger version  Name:	Waterfall-nearfield.jpg Views:	0 Size:	195.1 KB ID:	701178
                          Man sieht sehr deutlich: das Ausschwing-Verhalten bis 1 kHz wird fast ausschließlich vom Horn und weniger vom Treiber bestimmt.
                          Ich denke ich werde im Sommer die Messungen im freien mit dem Horn nach oben Richtung freien Himmel wiederholen und dann noch Mal mit dem Mikrofon-Abstand spielen, 10 cm bis 100 cm in 10 cm Schritten. Dann noch die Messungen unter Winkel, ist eine Menge Arbeit noch.
                          Zuletzt geändert von VIS-DIY-AUDIO; 26.04.2022, 12:05.

                          Kommentar

                          • VIS-DIY-AUDIO
                            Registrierter Benutzer
                            • 23.02.2022
                            • 124

                            #14
                            Sehr geehrtes Forum!
                            Ich habe die Darstellung vom Wasserfall als Wavelet Cycle Decay - WCD - gefunden. Alle Zeitschriften bilden eben die Wasserfalldiagramme als Cumulative Spectral Decay - CSD - ab.
                            Hier meine Liste:
                            1. DR45N - HT21 100 cm - Raum mit gemessen
                            Click image for larger version  Name:	DR45N-HT21-100cm-WCD.jpg Views:	0 Size:	181.8 KB ID:	701183
                            2. DR45N - XT1086 - nach oben gegen Decke 50 cm - weniger Raum Einfluss
                            Click image for larger version  Name:	DR45N-XT1086-50cm-WCD.jpg Views:	0 Size:	179.4 KB ID:	701184
                            3. NSD1095N HT21 gegen Decke 50 cm
                            Click image for larger version  Name:	NSD1095N-HT21-50cm-WCD.jpg Views:	0 Size:	177.9 KB ID:	701185
                            4. 1.4 Zoll Treiber Horn 27 X 27 Nahfeld circa 20 cm
                            Click image for larger version  Name:	NSD1480N-XR1496-nearfield-WCD.jpg Views:	0 Size:	187.0 KB ID:	701186
                            5. 1.4 Zoll Treiber elliptisches Horn 39 X 30 Nahfeld circa 20 cm
                            Click image for larger version  Name:	NSD1480N-XT1464-nearfield-WCD.jpg Views:	0 Size:	170.8 KB ID:	701187

                            Kommentar

                            • Bernd
                              Registrierter Benutzer
                              • 08.01.2021
                              • 394

                              #15
                              Hallo!

                              Ich finde die ganzen Bilder ja toll! Was sollen sie aber sagen?

                              Ist das Vorbereitung für ein Bauprojekt oder rein akademisches Interesse?

                              Daß es ausser Visaton noch andere Anbieter gibt, wissen wir alle. Gerade im PA-Bereich ist Visaton sicher nicht der größte Anbieter und es gibt vielleicht preiswertere, mit Sicherheit billigere Alternativen zum DR45N und daß ein größeres Horn tiefer lädt ist auch klar. Ich habe vor einiger Zeit die PA110H nachgebaut. Der DR45N ist schon ein gewaltiges Teil und allein die Anschlussklemmen im Gegensatz zu kleinen Lötanschlussen und der Magnet mit seinen Kühlrippen sind beeindruckend.

                              Auf jeden Fall bläst einen das im Gegensatz zu normalen HIFI-Boxen einfach weg! Das fängt erst richtig an, wenn andere Boxen längst nur noch röcheln.

                              Ich bin auf jeden Fall gespannt, was das Ergebnis dieser Untersuchung sein wird.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PA110H fertig.jpg Ansichten: 0 Größe: 138,2 KB ID: 701189

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PA110_original.png Ansichten: 0 Größe: 107,1 KB ID: 701190

                              Gruß Bernd
                              Zuletzt geändert von Bernd; 26.04.2022, 13:58.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X