Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verstärker gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Kay*
    Registrierter Benutzer
    • 13.11.2002
    • 895

    #31
    aber wenn man eure Freude und Ambitionen für antimode etc. liest frag ich mich warum dann nicht jeder Hersteller macht
    wenn es so abnormal viel besser klingt
    "Klang" ist subjektiv und eine Folge von Gewohnheit!

    p.s.
    eine Raumeinmessung u.ä. hat Grenzen.
    Besser/notwendig sind immer erst mech. Massnahmen im Raum,
    wenn Raum/Aufstellung/Hörplatz nachweislich (also messen!) Problem macht.
    Irgendwelches HiFi im Wohnzimmer ist eh immer Kompromiss-behaftet,
    schon wegen der "Haustiere"

    p.s.s.
    der HK hat ja auch schon die raumeinmessung
    bei der Verstärkertechnik hat sich in den letzten 20 Jahren wenig getan,
    bei der Raumeinmessung jedoch schon
    (nutze ich aber noch auch nicht)
    best regards
    Kay

    Kommentar

    • Whoofmax
      Registrierter Benutzer
      • 16.01.2008
      • 912

      #32
      Ich find die kombi hier gut

      https://www.audiophonics.fr/en/pream...r-p-13209.html

      https://www.audiophonics.fr/en/power...c-p-18566.html
      2 legit 2 quit

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 27558

        #33
        Bei "Raumeinmessung" gibt es verschiedene Konzepte und nicht jede ist gut. Lyngdorff zB. Kommt immer auf die Software an.

        Sehr sinnvoll ist sie im Tiefton. Vorher - wie schon Kay schrieb - sollte die Raumakustik optimiert werden. Richtige Aufstellung, nicht zu schallhart, Möbel, Teppich usw.

        Naja, die LS sollten auch "richtig" sein im Maximalpegel, F-Gang und Abstrahlung.

        Zuletzt geändert von walwal; 26.03.2024, 08:04.
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • kasper
          Registrierter Benutzer
          • 06.07.2014
          • 198

          #34
          Also ich denke die LS sind richtig die Concorde WG ( da bin ich angekommen und sehr begeistert)
          Der Streamer ist auch vollkommen okay
          (Cambridge CXN V2) der reicht super
          plattenspieler bin ich noch am schauen

          Ein Bekannter meinte ich solle doch mal den Fezz titania probehören
          der hat nur 2x45watt aber laut seiner Erfahrung muss der Strom raushauen das sogar Elacs mit 87db damit super klarkommen. Und der Fezz hat sie auch richtig unter Kontrolle
          da muss ich mal nochmal nachhaken
          würde mich ja interessieren Röhre


          ja also bassfallen und bisschen akustisch ist der Raum bedämpft
          in einen wohnwintergarten mit fast nur Glass ist das schwierig
          dicke Vorhänge paar absorber sind schon drin
          Teppich und großen L-Sofa so Liegelandschaft aber mit hoher Lehne
          Das ist schon enorm besser geworden wie zum nackten Raum
          hab aber immer noch das Problem das meinen Ohren nach (ohne zu messen) noch zu viel Schall drin ist (klingt zwar gut aber so bisschen hallig, hallig ist falsch, überlagert, einfach nicht richtig sauber)
          und wenn ich das mit meinem Dad seine LS auch die ConWG vergleiche ist es einfach bei ihm steriler sauberer im Klangbild
          hat aber auch einen sehr guten bedämpften Raum

          da muss ich dann noch absorber basteln
          absorber oder diffusoren?
          da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig?

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 27558

            #35
            Absorber zuerst
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • DanielK78
              Registrierter Benutzer
              • 11.03.2021
              • 230

              #36
              Für ein Röhrenverstärker musst vermutlich noch eine Impendanzlinearisierung basteln und es sollte ein push/pull sein denke ich. Hab ich selber nie probiert und nur die Optik und das Flair reizt mich. Halte die ansonst für Blödsinn Sieht aber schon schick aus und vielleicht ist ja der Effekt akustisch doch gefälltig. Hilft nur probieren.

              Wie schon hier geschrieben immer erst Raumakustik und dann andere Maßnahmen das soviel ungestörter Direktschall wie mögliche am Hörplatz ankommt.
              Ein guter Anfang sind mal Absorber an den Erstreflextionspunkten. Und hinter und zwischen den Boxen Bassabsorber so groß wie möglich.
              Ist natürlich klar das man in einem Wohnraum immer große Kompromisse hat.

              Die Absorber würde ich alles oder nichts auslegen also 10-12cm relativ dichte Steinwolle oder Basotec. Es ist relativ gefährlich zuviel mit dünnen Absorbern zu arbeiten. Zum Beispiel solche 4cm Basotecplatten usw. Die bekämpfen erfolgreich den Hall tun aber wenig im Tiefmittelton.

              Wenn man nicht selber bauen will kann ich diese Firma empfehlen:
              https://addictivesound.eu/raumakusti...xoCMM4QAvD_BwE

              Da hab ich zum Beispiel Absorber mit eigenem Fotomotiv mit Familienbildern machen lassen. Die Absorber mit geschlitzter Frontplatte sind auch sehr hübsch und günstig. Eine Mischung aus Diffusor und Absorber.
              Dicke Bassfallen und großflächigere Absorber hab ich dann selber gebastelt.

              Kommentar

              • kasper
                Registrierter Benutzer
                • 06.07.2014
                • 198

                #37
                An Daniel
                ja der Fezz ist ein Push/pull von dem eins ist abgehagt

                an Walwal

                braucht die ConWG eine linearisieung oder hupft die rum wie ne Ziege


                da der Fezz anscheinend richtig Dampf hat auch im Bass würde ich mal behaupten dass her nicht oder?
                der bekannte kennt auch den HK 990 und er meinte das es klanglich um einiges besser klingen soll. Ich zitiere reines analoges 20kg Monster mit Röhre
                bi. Mal gespannt im Moment hat er leider keinen da. Aber wenn es Interesse gibt schreib ich gerne hier meine Eindrücke dann

                an die absorber dachte ich schon
                hab 2 bassfallen hinter den Concorde und zwischen den LS ne akustikpanelle
                Einen umgebauten Pflanzentrog mit Steinwolle drin der ähnlich aussieht wie ne akustikpanele
                und jetzt bin ich am überlegen wie und wo ich noch Steinwolle verkleiden kann das es nicht auffällt
                eventuell noch hinter die Paneele zwischen den LS das sind nochmal 2m2

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 27558

                  #38
                  Die Connie hupft nicht, aber der Raum. In meinem Raum (der recht unkritisch ist) + 10 dB bei 59 und 110 Hz, basslastige Titel waren ohne PEQ grausam.

                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  • DanielK78
                    Registrierter Benutzer
                    • 11.03.2021
                    • 230

                    #39
                    Ich denke er meint den Impendanz verlauf. Der sollte für Röhre ziemlich linear sein. Müssen ein oder zwei RCL Glieder zwischen die Lautsprecherklemmen. Ist kein Hexenwerk. Ich messe mal die Impendanz bei meiner Conni.
                    Gibts aber gut erklärte Videos von Lautsprecher Berlin und Franks Lautsprecher Werkstatt.
                    https://youtu.be/xp7b_DbE17Y?si=gMYFXuFq6y3K7mb4

                    40Watt sind halt 40Watt egal wie schwer der Bolide ist
                    Mein alter Denon PMA2000 hatte 80 bei 8Ohm bzw 160 bei 4.
                    Das hat mir gerade so gereicht. Schwächer wollte ich nicht unbedingt.
                    Bei Röhre ist ja die Leistung immer linear. Also 40 dann auch bei 4 Ohm wenn ich mich nicht täusche.

                    Kommentar

                    • Kay*
                      Registrierter Benutzer
                      • 13.11.2002
                      • 895

                      #40
                      in einen wohnwintergarten mit fast nur Glass ist das schwierig
                      ich würde Stehwände bauen,
                      weil verschiebbar,
                      Holzrahmen, mit Dämmmaterial drin,
                      aussen Stoffbespannung,
                      weil
                      ich würde in einem Glashaus eher mit höherfreq. Störungen rechnen (Hall),
                      kann man aber auch messen.
                      best regards
                      Kay

                      Kommentar

                      • DanielK78
                        Registrierter Benutzer
                        • 11.03.2021
                        • 230

                        #41
                        Zitat von Kay* Beitrag anzeigen
                        ich würde in einem Glashaus eher mit höherfreq. Störungen rechnen (Hall),
                        kann man aber auch messen.
                        Hatte ich ganz überlesen das viel Glas im Raum ist.
                        Da hat Kay recht mit den mobilen Absorbern.
                        Im Prinzip ist Glas gar nicht so schlecht weil es für den Bass durchgängig ist. Nur der Hall ist natürlich doof

                        Kommentar

                        • kasper
                          Registrierter Benutzer
                          • 06.07.2014
                          • 198

                          #42
                          Guten Morgen Daniel ,

                          jetzt sind sie mit in der Partie
                          ja man liest relativ viel über die Steinwolle als absorber. Werde mir da auch was basteln…
                          atellt euch vor ich hab 8 Fenster, 2 davon teilbar mit Türe und 6 geschlossene.
                          die haben ungefähr 2auf2m und dazwischen sind 50cm betonpfosten

                          hab jetzt vor zu den bassfallen hinten den LS noch 2 solche absorber zu basteln mit 10cm dicken Steinwolle so 1,50mx1m
                          und dann seitlich auch noch jeweils 2
                          innen schöner Stoff der zu den Vorhängen passt als Kontrast und außen rum ein 10cm breites eichebrett
                          so der Gedanke

                          Kommentar

                          • Kay*
                            Registrierter Benutzer
                            • 13.11.2002
                            • 895

                            #43
                            mache es verschiebbar!
                            - Stellwände

                            manchmal will man ja weniger Musik-hören
                            und mehr in den Garten schauen
                            best regards
                            Kay

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X