Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

USB Soundkarte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ph-il
    Registrierter Benutzer
    • 19.10.2020
    • 53

    USB Soundkarte

    Hallo liebes Forum,

    wer nutzt eine externe USB soundkarte oder kann eine empfehlen?

    die klinkenbuchse vom laptop wurde heute geschrottet, neuer lappi kommt erstmal nicht in frage

    beste Grüße Phil
  • Bernd
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2021
    • 394

    #2
    Hallo!

    Sehr einiger Zeit benutze ich das https://www.thomann.de/de/radial_eng...ng_usb_pro.htm , um vom MacMini symmetrisch über eine größere Distanz auf den Mischer zu gehen. Funktioniert super und erwartungsgemäß störungsfrei, ist aber auch nicht ganz billig.

    Gruß Bernd

    p.s. habe gerade gesehen: ist seit ich es gekauft habe auch 20€ teuerer geworden. Bin gespannt, wohin die Reise noch geht.
    Zuletzt geändert von Bernd; 25.04.2022, 12:41.

    Kommentar

    • stanley
      Registrierter Benutzer
      • 28.10.2013
      • 38

      #3
      Hallo Phil

      Was soll, muss denn die Soundkarte können?
      Kannst Du etwas präzisieren?
      Falls Du bis jetzt über den Klinkenausgang (Kopfhörer) die Musik hattest, dann wird eine USB Soundkarte ein besseres Ergebnis bringen!
      Focusrite 2i2 bis 96kHz/24
      Steinberg ??? dito
      Oder was exclusives von RME

      Gruss

      Stanley
      Concorde MK III
      2 x Subs (ScanSpeaks mit Passivmembran+Hypex DS4.0)
      4 x Emotiva PA-1 (IcePower 300W)
      2 x Emotiva XPA-100
      Acourate Pro und Acourate convolver
      UpTone REGEN, AQ Jitterbugs
      RME Fireface UC, JRiver und dbPoweramp
      Thorens TD 126 mit Dynavector DV 505-Arm und Yamaha MC-9

      Kommentar

      • Ph-il
        Registrierter Benutzer
        • 19.10.2020
        • 53

        #4
        Hab mir, weil ich eine günstige unkomplizierte lösung vorerst brauchte ein Behringer UCA-222 gekauft.

        48KHz sollten ja für Stereo Signal bis 20khz dicke reichen.

        danke Stanley werde da mal nachschauen.

        derzeit ist bestimmt der ADAu1701 dsp chip das schwächste glied in der Kette.

        Kommentar

        • Ph-il
          Registrierter Benutzer
          • 19.10.2020
          • 53

          #5
          Was soll die Soundkarte können, war noch unbeantwortet.
          Musik wiedergeben dieses möglichst gut.
          mikrofoneinspeisung ist erstmal nicht notwendig, nutze ein Umik-1 usb.
          ich kann mich moch an die 2000er erinnern als die Creative Soundkarten auf den Markt kamen. diese hatten damals meilenweiten Vorsprung vor Integrierten Soundkarten.

          meine derzeitige Kette:
          via 3.5mm klinke.
          Laptop -> ADAU1701 -> Japan ( denon/sony/Marantz) Multichannel Verstärker -> Lautsprecher.

          Die schwächsten Glieder sind mMn: ADAU1701 und die Tatsache das viel über Spotify gehört wird.

          Kommentar

          • Siegfried
            Registrierter Benutzer
            • 09.07.2005
            • 550

            #6
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FQG und Klirr der Focusrite - Scarlett 2i2 (1).JPG
Ansichten: 176
Größe: 160,7 KB
ID: 701660 Kann die Focusrite - Scarlett 2i2 empfehlen.
            Klang ist tadellos. Ist vielseitig einsetzbar.

            Zu beachten ist - gilt für alle Soundkarten mit Phantomeinspeisung - Kondensatormicros erst stecken dann Phantomspannung einschalten.
            Und - Erst Phantomspannung ausschalten und dann erst Micro abstecken. Sonst kann das Micro Schaden nehmen.
            die Boxen "Rosi 102TMT" klingen wie sie aussehen

            Kommentar

            • ubix
              Registrierter Benutzer
              • 26.03.2008
              • 3137

              #7
              Ich habe mir vor kurzem dies gekauft als zusätzlichen Input für den PC. Wobei ich noch gar nicht getestet habe, ob man das Teil auch als reine Soundkarte gebrauchen kann.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: AG06.jpg
Ansichten: 177
Größe: 143,6 KB
ID: 701662
              https://de.yamaha.com/de/products/mu...l#product-tabs
              Mit Freundlichem Gruß,

              Ubix
              __________________________________________________ ____

              Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

              Kommentar

              • ubix
                Registrierter Benutzer
                • 26.03.2008
                • 3137

                #8
                Zitat von Bernd Beitrag anzeigen
                Hallo!

                Sehr einiger Zeit benutze ich das https://www.thomann.de/de/radial_eng...ng_usb_pro.htm , um vom MacMini symmetrisch über eine größere Distanz auf den Mischer zu gehen. Funktioniert super und erwartungsgemäß störungsfrei, ist aber auch nicht ganz billig.

                Gruß Bernd

                Das Teil ist ja irgendwie genial einfach in der Handhabung.
                Mit Freundlichem Gruß,

                Ubix
                __________________________________________________ ____

                Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                Kommentar

                • Whoofmax
                  Registrierter Benutzer
                  • 16.01.2008
                  • 714

                  #9
                  https://www.thomann.de/de/native_ins...te_audio_2.htm
                  Die hängt bei mir dran, Kopfhörer und Lautstärke für die Ausgänge seperat regelbar
                  2 legit 2 quit

                  Kommentar

                  • ubix
                    Registrierter Benutzer
                    • 26.03.2008
                    • 3137

                    #10
                    Nebenbei habe ich auch noch diese , ist sogar mit Subwooferausgang. Allerdings ist der Lautstärkeregler eine Fehlkonstruktion, weil er nicht weit genug herausragt. Aber ansonsten ganz gut. https://www.terratec.de/details.php?artnr=12002


                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12002xl-1.jpg
Ansichten: 160
Größe: 308,0 KB
ID: 701724
                    Mit Freundlichem Gruß,

                    Ubix
                    __________________________________________________ ____

                    Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                    Kommentar

                    • Kay*
                      Registrierter Benutzer
                      • 13.11.2002
                      • 582

                      #11
                      derzeit ist bestimmt der ADAu1701 dsp chip das schwächste glied in der Kette.
                      das Problem mit diesen USB-Teilen ist die nicht konstante SampleRate am SPDIF.
                      Sonst würde man einfach den ADAU mit einem SPDIF digital anschliessen können.
                      best regards
                      Kay

                      Kommentar

                      • Ph-il
                        Registrierter Benutzer
                        • 19.10.2020
                        • 53

                        #12
                        Gibt es denn überhaupt die Möglichkeit den ADAU1701 mit Spdif zu speisen? In meinem fall ist es ein TSA1701.
                        bin bisher noch nicht schlau aus diversen Forenbeiträgen geworden…

                        Kommentar

                        • Kay*
                          Registrierter Benutzer
                          • 13.11.2002
                          • 582

                          #13
                          selbstverständlich!

                          ... I²S und in Sigma einstelllen

                          folgendes ist sehr interessant,
                          aber noch nicht von mir verfiziert::
                          https://www.diyaudio.com/community/t...xpress.353836/

                          p.s.
                          I²S billig, wenn man gut sehen und löten kann:
                          https://www.amazon.de/dp/B08RBZ1WS3/...v_ov_lig_dp_it
                          mehr als 10€ muss man nicht ausgeben
                          da ist ein cs8416 und ein cs4344 drinne,
                          zwischen den beiden Steinen gibt es 4 Widerstände in etwa 2mm Raster, an denen man I²S abgreifen kann,
                          so meine Theorie,
                          wie gesagt, ich habe es noch nicht ausprobiert.

                          es bleibt das Problem der Sample Rate
                          best regards
                          Kay

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X