Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

gibt es gute mp3-player?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • hdf666
    Registrierter Benutzer
    • 16.08.2004
    • 41

    #16
    Hi Knork

    Schade das du so frustriert aufgibst.

    Das "Problem" mit dem USB Ladegerät möchte ich aber nicht unkommentiert stehen lassen. Es gibt für wirklich kleines Geld USB Lader. Die passen dann für alle Geräte, die sich über USB laden lassen. Und das werden immer mehr...

    Wenn ich richtig informiert bin soll das auch der neue Standard für Handy Ladegeräte werden, damit die untereinander herstellerübergreifend austauschbar werden.

    Desweiteren bin ich eigentlich auch bekennender Fan von Geräten die sich als Massenspeicher melden. Ob nun MP3 Player oder Digitalkameras. Nichts nervt mich mehr als die Installation einer speziellen Software ohne die dann gar nichts geht. Und dann kann man womöglich nicht mal vernünftig festlegen wohin die Fotos kopiert werden. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich habe jetzt seit 3 Jahren einen Ipod Classic. Meine MP3s sind alle vernünftig getaggt. Da richtet man sich einmal einen Workflow fürs CD-Rippen ein und dann fluppt das ohne Probleme. Defekte? Nöö. Akku? Tuts immer noch

    Und ja, trotz meiner Abneigung gegen spezielle Software läuft bei mir Itunes. Das finde ich nämlich große Klasse was das verwalten von MP3s angeht. Mir ist völlig klar das Itunes kein FLAC oder OGG beherrscht. Brauche ich auch nicht. Wenn ich HIFI will höre ich CDs oder FLAC über mein SONOS System. Im Mobileinsatz oder für Berieselung reicht mir MP3.

    Jedem das seine. Allerdings habe ich manchmal den Eindruck das viele Leute pauschal auf Apple und Itunes herumhacken. Und Einige wohl auch ohne die Sachen mal ernsthaft auszuprobieren und sich mal in das Bedienkonzept einzuarbeiten.

    Nur für den Fall das du doch noch mal ans überlegen kommst:

    Meine Empfehlung in Sachen MP3: Ich bin mit meinem Ipod sehr zufrieden. Beim kleineren Geldbeutel kann ich noch die Philips Player empfehlen. Genaue Type weiss ich jetz nicht. Da die Besitzer sich zur Zeit in Neuseeland rumtreiben kann ich die auch nicht kurzfristig rausfinden. Die Teile sind aber optisch stark am alten Ipod Nano angelehnt. Diese Player sind in meiner Verwandschaft reichlich vorhanden und die Nutzer sind auch gut mit den Teilen zufrieden. Die Laden allerdings auch über USB.

    Gruß
    Jens

    Kommentar

    • knork
      Registrierter Benutzer
      • 18.09.2008
      • 1896

      #17
      naja frustriert...

      wie gesagt, habe ich nichts gegen ein laden über die usb-buchse, finde es aber schade, wenn nicht gleich ein ladegerät im lieferumfang beiliegt. das ist irgendwie so, als müsste man sich zu seinem verstärker ein netzkabel besorgen.

      frustriert eher langsam geheilt.
      dieses ganze "chinaschrott auf den markt gekotze" geht mir langsam gegen den strich. eben habe ich meinem sohn den kika eingestellt, wollte wissen was läuft - info-taste gedrückt - hängt sich dieses mistding von sat-receiver mal wieder auf. aber ich werde mich hüten, einen anderen zu kaufen. mein schwiegervater ist der "ich mache die geräte über nacht stromlos"-typ.
      der programmiert regelmäßig seinen receiver neu, weil meint, ab und zu sein setup vergessen zu müssen.

      es ist mittlerweile echt so, dass pc (von mir aus auch mac) stabiler laufen, als die ganzen kleinen geräte, die eigentlich wirklich nichts kompliziertes zu erledigen haben, als bissel musik zu entpacken. das kann doch nicht sein!
      mich würden ja die "einzelfälle" nicht vom kauf abschrecken, aber die fehler scheinen ja in die jährlich oder halbjährlich neu erscheinende nachfolgegeneration übernommen zu werden und mir kommt es so vor, als wäre das absicht, damit der dumme kunde auch bald die eine macke gegen die nächste tauscht.

      support kann man eigentlich auch vergessen. ist bei den preisen nicht drin.

      und zu itunes ... ich hacke nicht drauf rum. ich habe nur keine lust, mich in ein programm einarbeiten zu müssen, nur weil ich musik hören will. ich finde es schade, wenn die ganzen vorteile durch nachteile wieder kaputt gemacht werden. etwas spitz formuliert könnte man sagen, in der zeit, in der ich meine mp3-sammlung getagged habe und mich in die zwangssoftware eingearbeitet habe, kann ich auch cd's wechseln.
      ein dateibrowser (ob linux, mac oder win) kann von jedem bedient werden. es gibt für mich keinen ersichtlichen grund, mir ein programm aufzwingen zu lassen.
      nur deshalb fällt die ipod-serie für mich schon aus. optisch gefallen mir die geräte und technisch sind sie bestimmt nicht übel, aber ich will es einfach...
      und einfach bedeutet für mich - dateien rüberschieben - durch die ordner springen - wenn der akku leer ist, dann das teil in eine ladestation stecken oder am mitgelieferten netzteil laden.

      tja sowas scheint es nicht zu geben.

      und meizu... wenn bei amazon bei 8 bewertungen 2 schlechte dabei sind, ist das ein schlechter schnitt. bei meinem glück bekomme ich auch ein defektes gerät .

      noch vorschläge? ach wie wäre es schön, wenn man es mit mp3-playern wie mit lautsprechern machen könnte. alles einbauen was gefällt und funktioniert und den ganzen müll weg lassen.
      ...

      Kommentar

      • angelralle
        Registrierter Benutzer
        • 19.08.2003
        • 1959

        #18
        Ich habe den hier kürzlich von Pearl geschenkt bekommen, mit einem Paar ordentlicher Hörer von Koss klingt es akzeptabel. Er kostet nur um 10Euro, spielt mit einem normalen AAA Akku und benötigt eine SD/MMC Card als Speicher. Außerdem kann man ihn auch als USB SD/MMC CardReader benutzen. Die Musikdateien (MP3 und WMA) zieht man einfach im Explorer rüber, was will man mehr?
        Ein Mann braucht eine Insel.

        Kommentar

        • dllfreak2001
          Registrierter Benutzer
          • 24.09.2005
          • 969

          #19
          Ich hab einen Trekstor I.Beat Organix... hab damit auch im Laborversuch Klirrfaktormessungen an dem Teil durchgeführt, das was in den Tests steht stimmt.

          Wirklich bis jetzt noch vom Klang her der Beste MP3-Player den ich gehört habe und von der Bedienung einfach. Aber leider ist das Teil auch so ein Absturzkandidat, Firmware-Aufspielen will in diesem Zusammenhang geübt sein, denn die zerschießt sich regelmäßig selber.
          Ich habe nichts erwartet und wurde dennoch enttäuscht.

          Kommentar

          • chefffe
            Registrierter Benutzer
            • 26.12.2007
            • 287

            #20
            Wenn Qualität, Klang, Ausdauer (eine Ladung ca. 50h) und Haltbarkeit gewünscht ist komme ich automatisch zum Cowon http://www.mp3-player.de/index.php?page=article&ID=4550
            Meldet sich als Massenspeicher (je 1 Laufwerk für internen Speicher und SDHC Speicherkarte).
            Etwas teuer aber wirklich gute Qualität und ein Netzteil mit extra Ladebuchse dabei. Meiner funktioniert einwandfrei seit 2,5 Jahren. Auch der Akku hält noch ca. 30-35Std.

            Gruß
            chefffe

            Kommentar

            • MjoIIniR
              Registrierter Benutzer
              • 14.12.2007
              • 434

              #21
              Hab auch den D2! Kann ich bestätigen=> sehr geiler Player. Ich hatte mal einen IPod in der Hand und bin mit der Bediehnung über dieses Rad absolut nich zurecht gekommen...Hab keinen Bock die Bediehnung meine Mp3 Players zu trainieren!!!
              Da Bedient sich der D2 übers Touchpad intuitiv. Da wo man drauftappt, das geht an, rustikal ausgedrückt.

              Der D2 schifft nur ab wenn er mit Flashprogrammen gefüttert wird die sich nicht rein mit der Maus bedienen lassen und die absolut nicht für das Teil gemacht sind. Im Normalbetrieb hatte ich noch keine Probleme. Ich höre jeden Tag mindestens 3 manchmal auch 5 Stunden mit dem Player und lade ihn alle 3 Wochen...

              Nachteil: Lieferumfang=> Keine Tasche (und die Passende kostet 30 Steine!!! Allerdings tuts auch ne Digicam-Tasche für ein paar Euro sehr gut)und die mitgelieferten Kopfhörer kann man grade in die Tonne treten.
              Tommy Emmanuel:
              There's more to life than what's on television

              Kommentar

              • doctrin
                Registrierter Benutzer
                • 06.05.2006
                • 2786

                #22
                Ich habe den iBeat organix und den D2 mit 8Gb.
                Die Software des organix ist etwas anfällig lässt sich aber immer retten. Technisch ist er wirklich sehr nett .

                Der D2 ist meiner Meinung nach sehr erhaben, ~50h Laufzeit bis man ihn mit dem mitgeflieferten Ladegerät in ca 3h wieder voll hat .
                Also kann man nix schlechtes über den Lieferumfang sagen.
                Liest alle erdenklichen Formate und lässt sich schön auf sich selbst anpassen, sogar die Bedienmenüs können vollkommen abgeändert werden.

                Noch schöne InEars, bei so einem Player bitte ordenliche, und es kann losgehen.


                Einen Fehler habe ich gemacht: schöne schwarze Ledertasche gekauft, nur zu dumm dass mein D2 weiß ist
                -> an der Rückseite abgefärbt, nun hat mein D2 schwarze Striemen....KLASSE
                Bradley Manning verdient den Friedensnobelpreis.

                Rette deine Freiheit . De

                Du bist Terrorist!!!

                Kommentar

                • Mr.E
                  Registrierter Benutzer
                  • 02.10.2002
                  • 5275

                  #23
                  Cowon scheint wirklich was zu taugen. Was ich aber nicht begreife:

                  Aufnahmeformat: WMA

                  Kommentar

                  • PeterG
                    Registrierter Benutzer
                    • 12.06.2003
                    • 1350

                    #24
                    Hallo,

                    http://shop.philips.de/servlet/Contr...ctID=107613100

                    ich habe das Teil, aber wenig genutzt, die Bedienung is relativ einfach. Musik einfach raufkopiert in Ordnern und unter Linux: geht

                    MfG
                    Peter
                    Meine Hornlautsprecher

                    Kommentar

                    • knork
                      Registrierter Benutzer
                      • 18.09.2008
                      • 1896

                      #25
                      gestern war ich mal in einem bekannten großen elektronikmarkt und habe mir diverse teile mal angesehen und -gehört.
                      zu erst habe ich mir die sony-geräte vorgenommen. ja, bedienung sehr intuitiv, logisch mit gutem menü. ordnernaviagtion möglich. klangqualität kann man nicht wirklich beurteilen, mit den ollen kopfhörern, die da rumlagen - aber es war nicht übel.
                      die geräte machen einen sehr robusten eindruck.

                      dann wurde ich fast magisch zu den ipods gezogen. die nanos sehen ja mal wirklich richtig schnucklig aus . aber wie gehen die an? hier drücken - ne, mal da oder da? irgendwann ging das teil an... und nun? ah, ein titel spielt, aber ich höre nichts! wo ist der lautstärkeknopf wie bei den sonys? gibts nicht? gibts nicht! über das menü gesucht - ich finde ihn nicht! gut, weg damit und rüber zu teac.

                      teac - naja. berührungssensitive "tastfelder" sind nicht mein ding - ich will das klicken merken, wenn ich wo drauf drücke. und ein lautstärkeknopp ist auch nicht dran - also weg damit.

                      sandisk sansa clip. schön. einfaches, gut lesbares display. lautstärkeknopf vorhanden. menü etwas wirrer als beim sony. "klangqualität" vergleichbar - bei lautstärke im anschlag deutliche verzerrungen, wobei ich nicht sagen kann, dass es lauter als das sony war. das verzerrte zwar auch, aber weniger.

                      dann hatte ich keine lust mehr. ich fand die sony-teile mit abstand am besten. alles wichtige dran. einfach zu bedienen. fühlen sich sehr robust an.

                      wenn ich mir so ein teil kaufe, dann wird es auf alle fälle ein sony.
                      also nochmals vielen dank für eure beiträge...

                      p.s. und ja - es gibt klangunterschiede bei mp3-playern. die äußern sich dadurch, dass die ganz billigen teile unheimliche verzerrungen von sich geben - auch schon bei kleinerer lautstärke. offensichtlich wird da massiv an der verstärkerelektronik gespart - naja muss ja auch, wenn die im verkauf nur 10-20€ kosten...
                      ...

                      Kommentar

                      • BN
                        BN
                        Registrierter Benutzer
                        • 03.01.2003
                        • 982

                        #26
                        Zitat von knork Beitrag anzeigen
                        dann hatte ich keine lust mehr. ich fand die sony-teile mit abstand am besten. alles wichtige dran. einfach zu bedienen. fühlen sich sehr robust an.
                        Vor ca. 2,5 Jahren bin ich auch dem optischen und haptischen Eindruck eines Sony-MP3-Players erlegen und habe ihn mir gekauft. So 100%-ig glücklich bin ich aber mit dem Teil nicht geworden. 2 Dinge stören mich:

                        1) Es ist eine Sony Spezial Software nötig, um den Player mit Musiktiteln zu beschicken. Offenbar wird dabei MP3 in ein Sony-Format umkonvertiert. In der Praxis ist das ziemlich lästig.

                        2) Die Lautstärke an üblichen Ohrenstöpseln bzw. Kopfhörern ist zu leise. Man kann zwar durch einen Patch aus dem Internet die Lautstärkebremse ein wenig lösen, aber das Gelbe vom Ei ist es dann immer noch nicht. Dazu muß ich folgendes bemerken: viele moderne Musiktitel haben schon eine ausreichende Lautstärke, weil die mittels Dynamikkompressoren permanent an der Aussteuerungsgrenze aufgenommen sind. Ältere Aufnahmen nützen die Dynamik digitaler Musikspeicherung viel mehr aus und sind entsprechend viel leiser aufgenommen und diese Titel werden dann von dem Player zu leise wiedergegeben.

                        Also bevor Du Dir einen Sony zulegst würde ich auf die beiden Punkte achten. Vielleicht sind diese Probleme bei den aktuellen Sony-Geräten behoben worden. Ansonsten bin ich mit dem Teil zufrieden.

                        Grüße
                        Bernhard

                        Kommentar

                        • Mr.E
                          Registrierter Benutzer
                          • 02.10.2002
                          • 5275

                          #27
                          Darüber hab ich vor einiger Zeit etwas gelesen. Das hat tatsächlich etwas mit der EU zu tun (darüber gab es hier doch eine Dikussion, oder?), und ich halte es für extrem schwachsinnig. Typisch EU.

                          Kommentar

                          • knork
                            Registrierter Benutzer
                            • 18.09.2008
                            • 1896

                            #28
                            eben. so lange papi seine wummen im haus haben darf, sollte man sich auch die ohren taub machen dürfen.
                            es wird in diesem land immer baustellen geben, die gerade populär sind - egal wie sinnlos sie sind. damit werden wir leben müssen.

                            mir war der sony laut genug. der kopfhörer hat deutliche verzerrungsgeräusche von sich gegeben - der verstärker wäre eh am ende - eu-verordnung hin oder her.
                            und die software braucht man zum glück auch nicht mehr. das teil kann man als wechseldatenträger konfigurieren.
                            ...

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X