Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hat Visaton was vergleichbares wie Audimax

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • BigBox
    Registrierter Benutzer
    • 25.12.2006
    • 771

    #16
    kasper Die Frage müssen andere beantworten. Klappen sicherlich ja. ABER: Das ist ja kein offizieller Bausatz von Visaton.
    Aktiv kann man vor Ort super einmessen.
    Passiv sind Änderungen nicht mal eben so…
    Meine Meinung…
    Wobei bei mir die Simulation gut zur Realität gepasst hat

    Kommentar

    • Markus213
      Registrierter Benutzer
      • 11.03.2017
      • 595

      #17
      Zitat von kasper Beitrag anzeigen
      An bigbox
      mir gefällt die Machart von der XXL
      Frage klappt das auch noch passiv?
      also an der Leistung soll es noch scheitern, hab nen HK990!
      wäre das auch ein Bausatz der offiziel irgendwo einsehbar ist?
      mit weichenbauteile und Gehäuse
      oder kriegt man das von dir

      danke für die schnellen Antworten

      grüse aus Bayern
      Ist doch gar kein Problem: Du nimmst die Concorde MK III baust die 30cm Bässe ein, bisschen Abgleichen und gut ist.

      Aktiv hat man den Vorteil, dass es alles noch genauer machen kannst. Die Zeitenverzögerung zueinander zwischen TT/MT/HT, Phasenverlauf mit Hilfe von Linkwtztransformation, dass alles ergibt ein Lautsprecher, der nur noch wenig zum Raum angepasst werden muss oder nur die Bassmoden.

      Ich mache auch zur Zeit passiv, weil wenn ich bis 90dB in 3m Abstand leise hören will dann mit kleinen 10W Verstärker und wenn mehr sein muss schalte ich den großen AB mit 2x300W.

      Ich will so wie so noch Röhrenverstärker ausprobieren, weil es so romantisch wirkt.
      Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 26466

        #18
        Also wenn schon, dann die Concorde WG als Basis nehmen. Auch die ist kein offizieller Bausatz und es gibt keinen Bausatz. Erst recht nicht für die XXL.

        Aktiv ist die einzg sinnvolle Variante, besonders, weil 2 TIW 300 zu laut sind und leiser (mit der Weiche) gemacht werden müssten.
        Zuletzt geändert von walwal; 28.07.2022, 10:14.
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • kasper
          Registrierter Benutzer
          • 06.07.2014
          • 166

          #19
          Guten Morgen,
          an Walwal
          ja das mit der Concorde WG hat ja super geklappt
          mir geht es nur drum wenn ich ne Zeichnung habe von der Weiche und Gehäuse, was ich brauche an Masen (Höhe breite usw) und einen frequenzweichenplan dann kein Thema ( hat sich ja erledigt wenn die Weiche von der WG geht)
          ist es eigentlich unproblematisch die TT so zu setzten wie bei der XXL oder für den Raum besser wie bei der Concorde?

          schönen Donnerstag wünsche ich

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 26466

            #20
            Leider gibt es das alles nicht und das wird auch wohl niemand auf Zuruf machen. Die ConWG Weiche passt nicht ohne Änderung und s. oben - das passt nicht passiv. Akustisch besser ist die Anordnung der Con WG.

            Meine Empfehlung wäre die ConWG plus Aktivsub, das ist besser, weil flexibler an den Raum anpassbar. Und man braucht keinen Monsterverstärker
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • kasper
              Registrierter Benutzer
              • 06.07.2014
              • 166

              #21
              Ich glaube dann kommt doch ein 2tes paar Concorde in frage
              aber dann ovales Gehäuse
              was hält ihr von der Topas plus
              Die soll ja auch laut Forums erheblich was können?
              ich frag mich nur ob der Frequenzbande stimmt von 45 Herz obwohl relativ großer TT tiw 300
              drin ist?
              und was sind eigentlich die größten Vorzüge des Bändchens zum ke25?

              Kommentar

              • Hiege
                Registrierter Benutzer
                • 14.03.2008
                • 901

                #22
                Zitat von kasper Beitrag anzeigen
                und was sind eigentlich die größten Vorzüge des Bändchens zum ke25?
                Da gibt's welche mit mehr Wirkungsgrad, und die Abstrahlung ist natürlich auch anders, eventuell passt diese besser zu der Tieftöner und Mitteltöner Anordnung. Wobei einige Bändchen relativ viel bündeln.

                Ach so und die sehr großen Bändchen welche viel bündeln, lassen sich oft auch schon bei sehr tiefen Frequenzen einsetzen.

                Kommentar

                • kasper
                  Registrierter Benutzer
                  • 06.07.2014
                  • 166

                  #23
                  Ganzes kopf zerbrechen die Regierung hat grünes Licht gegeben
                  wenn dann müssen es die Concorde oder la belle werden aber mit trapezförmigen Gehäuse
                  das kriegt man hin
                  dann waren die ersten zum Testen da und die zweiten werden dann besser

                  Welche ist laut technischer Sicht die bessere?
                  Ich könnte halt von den Pentas den b200 nehmen
                  wäre günstiger
                  aber ist Unterschied der beiden so riesig?

                  ich weis ich bin wie ein 2 jähriger
                  weis nicht was ich will und wach mit vollen Hosen auf

                  Kommentar

                  • kasper
                    Registrierter Benutzer
                    • 06.07.2014
                    • 166

                    #24
                    Guten Morgen
                    da ich gerade im Urlaub bin und endlich Zeit hab mir ernsthafte Gedanken zu machen um was neues zu basteln, und viel im Forum gelesen habe ,nicht schlauer und verwirrter bin jetzt noch ein paar Fragen…

                    Aus technischer Sicht lohnen sich teurere Frequenzteile nicht ( laut hören gewinnt die Räumlichkeit) so wie man liest

                    der Kostenaufwand sollte so gering wie möglich sein. ( hab ja die Penta und da wäre es zu la belle doch noch günstiger umzusteigen als auf die Concorde)

                    dann da ich ja 3 Pentas nutze als Front im heimkino kommt dieser Faktor noch dazu.
                    mein Gedanke war
                    Center mit b200und ke25 und die hinteren LS mit den BG20 und g25ffl zu machen
                    hab ja dann nen arschvoll bg20 übrig die weg sollten oder sinnvoll verbaut werden sollten.

                    ich kenne der Pentaton ihre Vorzüge, da ich aber einer bin der
                    seine Geräte einschaltet und den Verstärker auf direkt stellt und dann Musik hört ( keine Messerei und kein Equalizer) wünsche ich mir mindestens bei Stereo mehr tiefbass
                    da hackelt es halt bei der Penta

                    oder besser ausgedrückt seit ich die Concorde gehört habe, bei der ja wenn man es grösen technisch vergleicht ein richtiger oha Effekt im Bass kommt und allgemein man staunt was da aus dem Kästchen rauskommt bin ich ins zweifeln gekommen
                    die Penta ist riesig und man hat diesen Effekt nicht. Außer bei Lautstärken die jenseits meines Gehörs sind

                    Meine Frau (Regierungspräsidentin und 2fach stimme) die Stimme zählt immer 1ne mehr wie die vom Mann
                    gefällt die Concorde oder die la belle
                    ( Audimax ist nicht ihres) und auch preislich ne ganz andere Hausnummer

                    was meint ihr zu der Variante mit der la belle
                    ich schreib es mit fleis
                    fetzt die auch so daher wie die Concorde?
                    und wie gros ist der Unterschied zu Penta

                    danke euch und wünsche einen Start in den Sonntag
                    Grüße aus Kroatien

                    Kommentar

                    • BigBox
                      Registrierter Benutzer
                      • 25.12.2006
                      • 771

                      #25
                      kasper
                      Ein ganz klares „jein“

                      Ich hatte die Concorde Waveguide und habe die LaBelle im Kino.

                      Klanglich sind die beiden imho fast ebenbürtig.
                      Wobei die letzte Feinheit im Mittelton ganz klar der Concorde innewohnt.
                      Der B200 ist halt eine kleine Zicke und passiv etwas zappliger als die AL130.
                      Nach der Einmessung mit Dirac sind die Unterschiede aber nur noch minimal
                      wahrnehmbar.
                      ABER: Beim Bass kann die Belle nicht mithalten, sofern man Original (Bassreflex bei der Concorde vs closed bei der Belle) baut.
                      Da kommen die zwei TIW200 in closed leider recht schnell an ihre Grenze.
                      Auch ist die Anordnung der Bässe bei der Concorde günstiger.
                      Die AL200 leisten wirklich erstaunliches.

                      Zudem ist der Maximalpegel alleine durch die Abstimmung der LaBelle begrenzt.
                      Die TIW gehen für mein empfinden zu tief runter und kommen dadurch zu schnell an Ihre Grenzen.
                      Klar,kann man mir DSP alles ändern.
                      Aber Du möchtest ja rein passiv bauen und über den Direktmodus in die Lautsprecher.
                      Da muss man nehmen was man bekommt;-)

                      Fazit: Für mich gibt es (für Stereo) nur einen Gewinner (in dieser Größenklasse). Bei deinem besonderen Anwendungsfall ist die Sache noch klarer: Concorde Waveguide
                      Zuletzt geändert von BigBox; 07.08.2022, 11:27.

                      Kommentar

                      • kasper
                        Registrierter Benutzer
                        • 06.07.2014
                        • 166

                        #26
                        Danke an bigbox

                        ja die Concorde von meinem dad hat halt ihren Tunnel nach hinten
                        und das ist echt übel was die da raushaut
                        da kommt halt der Unterschied zwischen Papier und Alu zum tragen
                        ich hab zwar 2 subs mitlaufen, aber es kommt immer aufs Lied an welcher Bass gerade spielt, ( da kommt einem es vor als ob man nur die Hälfte hört)

                        ist aber interessant deine Meinung schenkt mir viel. Gerade
                        weil man viel liest das die la belle gerade im Bass eigentlich noch dynamischer sein soll als die Concorde
                        Sehr wichtiger Aspekt
                        danke dir bigbox

                        grüse Rene

                        Kommentar

                        • BigBox
                          Registrierter Benutzer
                          • 25.12.2006
                          • 771

                          #27
                          kasper Ob Papier oder Alu ist vermutlich eher zweitrangig.
                          Die TIW sind super, aber eher reine Basstreiber.
                          Die AL200 sind gefühlt beim Kickbass überlegen.
                          Durch die Anordnung wird der Raum anders angeregt, was oftmals besser ist.
                          Bassreflex hat natürlich schon perse einen deutlich höheren Maxpegel.
                          Und die Abstimmung ist eben vollkommen unterschiedlich.


                          Zitat von kasper Beitrag anzeigen
                          Danke an bigbox

                          ja die Concorde von meinem dad hat halt ihren Tunnel nach hinten
                          und das ist echt übel was die da raushaut
                          da kommt halt der Unterschied zwischen Papier und Alu zum tragen
                          ich hab zwar 2 subs mitlaufen, aber es kommt immer aufs Lied an welcher Bass gerade spielt, ( da kommt einem es vor als ob man nur die Hälfte hört)

                          ist aber interessant deine Meinung schenkt mir viel. Gerade
                          weil man viel liest das die la belle gerade im Bass eigentlich noch dynamischer sein soll als die Concorde
                          Sehr wichtiger Aspekt
                          danke dir bigbox

                          grüse Rene
                          Zuletzt geändert von BigBox; 07.08.2022, 13:40.

                          Kommentar

                          • Timo
                            Registrierter Benutzer
                            • 22.06.2004
                            • 8189

                            #28
                            Zitat von kasper Beitrag anzeigen
                            Danke an bigbox

                            ja die Concorde von meinem dad hat halt ihren Tunnel nach hinten
                            und das ist echt übel was die da raushaut
                            da kommt halt der Unterschied zwischen Papier und Alu zum tragen…

                            grüse Rene
                            Das geht definitiv in die falsche Richtung, fachlich. Das hat mit Alu oder Papier nichts zu tun. Sondern mit der Position der Treiber auf der schallwand und auf die knackige Abstimmung im Gehäuse. Gruß Timo

                            Kommentar

                            • Kay*
                              Registrierter Benutzer
                              • 13.11.2002
                              • 603

                              #29
                              Zitat von kasper Beitrag anzeigen
                              dann da ich ja 3 Pentas nutze als Front im heimkino kommt dieser Faktor noch dazu.
                              mein Gedanke war
                              Center mit b200und ke25 und die hinteren LS mit den BG20 und g25ffl zu machen
                              hab ja dann nen arschvoll bg20 übrig die weg sollten oder sinnvoll verbaut werden sollten.
                              da es um Heimkino geht, hat man immerhin die Raumeinmessung durch den Receiver.

                              Wenn ich jede Menge BG's übrig hätte, würde ich diese zunächst als Sat's nutzen
                              (z.b. mit Kalotte und WG),
                              und mir dann Gedanken über eine Basslösung machen

                              p.s.
                              5 oder 7 mal "Aurum" wären bestimmt auch nicht schlecht

                              best regards
                              Kay

                              Kommentar

                              • kasper
                                Registrierter Benutzer
                                • 06.07.2014
                                • 166

                                #30
                                Ja ich meine halt, das die bg20 viel trockener wirken vom hören als die alus
                                bei den Alus klingt es volumiger
                                weil aus 200liter Penta kommt bei weitem nicht das raus wir aus 80 Liter conWG
                                aber ist ja auch ersichtlich am frequengang
                                (jetzt weis ich das)
                                ja also man sollte ja auch Platz haben um die aurums dann zu stellen
                                aber gute Idee
                                Endlich mal normale Leute

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X