Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Ahnungsloser" braucht Hilfe: Pegelabsenkung Tieftöner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • tl1969
    Registrierter Benutzer
    • 29.05.2006
    • 8

    #16
    ...eigentlich ist gerade die Cabasse recht unkritisch mit Röhren zu betreiben aber ich werde mal meinen alten Yamaha anschließen. Ich glaube aber es liegt an den Räumlichkeiten, ich hatte sie vorher in einem größeren Raum getestet und da war der Bass mächtig und staubtrocken. 2,2 in Reihe und 22 parallel? Sind ungefähr -2dB?

    Gruß Torsten

    Kommentar

    • HCW
      HCW
      Registrierter Benutzer
      • 05.01.2005
      • 1857

      #17
      2,2/22 sind bei 8Ohm -3dB. Das Problem ist aber: DU HAST KEINE 8OHM!!!! Sondern eben einen welligen ImpedanzGANG über der Frequenz, der nach unten tendenziell ansteigt und ober-und unterhalb der Tuningfrequenz (bei BR) oder bei der Resonanzfrequenz (geschlossen, BR verstopft) ein Maximum aufweist, durchaus im Bereich einiger 10 Ohm. Da sind die 2,2 Ohm dann praktisch wirkungslos. Teste erstmal den Yammi.

      Gruß, Christian

      Kommentar

      • tl1969
        Registrierter Benutzer
        • 29.05.2006
        • 8

        #18
        ...so habe eben mal den Yamaha angeschlossen, wenn ich den Bass kräftig raus nehme und die Höhen etwas rein dann klingt es ganz ordentlich das Dröhnen ist fast weg (schlanker und luftiger). Ist der Bass in Normalstellung dröhnt es genauso.

        Gruß Torsten

        Kommentar

        • HCW
          HCW
          Registrierter Benutzer
          • 05.01.2005
          • 1857

          #19
          Klingt also doch nach Raumeffekt.
          Übrigens habe ich mir die Sumatra gerade mal angesehen, da steht "Imp. nominal 8 Ohm, min. 3,2 Ohm". Witzig, nach gängiger Definition ist das dann eine 4 Ohm-Box:-))).

          Tja, ohne genauere Kenntnis des Impedanzgangs und der verwendeten Weichenschaltung kann man jetzt kaum einen guten Tip geben. Allenfalls noch, wie auch oben schon beschrieben, den Hohlraum stark zu bedämpfen (mit Schafwolleoder Polyesterwatte stopfen).
          Gruß, Christian

          Kommentar

          • tl1969
            Registrierter Benutzer
            • 29.05.2006
            • 8

            #20
            Okay, dann schau ich mal was ich machen werde. Ich danke dir jedenfalls für deine Hilfe.

            Gruß Torsten

            Kommentar

            • PeterG
              Registrierter Benutzer
              • 12.06.2003
              • 1350

              #21
              Autotransformator

              Hallo,

              so etwas wurde in den frühen Jahren von renomierten Herstellern schon verwendet.

              Schau malhier: http://www.methe-family.de/der_monitor.htm

              Unter Weiche ist das gut beschrieben.

              MfG
              Peter
              Meine Hornlautsprecher

              Kommentar

              • GabbaGandalf
                Registrierter Benutzer
                • 22.10.2004
                • 1847

                #22
                tja, wenns eine raumresonanz ist, kann ich auch nur resonatoren empfehlen, ich würde allerdings statt der plattenabsorber einen helholtzabsorber nehmen; lässt sich über die rohrlänge etwas präziser einstellen.
                ach ja, ich denke das ein autotransformator nicht viel bringen wird, da er zwar die lautstärke verstellbar macht, aber der raum trotzdem zum dröhnen neigt. außerdem dürfte er den dämpfungsfaktor der endstufe verschlechtern.
                wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!

                Kommentar

                • Diablo
                  Registrierter Benutzer
                  • 24.09.2004
                  • 2685

                  #23
                  gegen raummoden hilft die aufstellung draußen im garten

                  wenn es da dann immer noch brummt, dann ist der LS kaputt
                  wenn das brummen weg ist, dann waren es wohl doch die bösen bösen raummoden
                  Die Chance ohne Tippschein im Lotto zu gewinnen ist fast genauso hoch wie mit Tippschein.

                  Kommentar

                  • GabbaGandalf
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.10.2004
                    • 1847

                    #24
                    Auch mal ein guter Ansatz!
                    wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X