Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.08.2020, 18:18   #16
-mannimmond
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 139
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank - das hilft mir auf jeden Fall weiter - und nein - so einfach vergrault ihr mich mit ein Bisschen Technik nicht. Ganz im Gegenteil - ich hab jetzt kapiert (und mit nochmal probieren auch bestätigt), dass die gesamte Kette reicht, um den Pegel, den die Bell mechanisch kann, auch anzusteuern.

Jetzt aber noch ein paar Antworten zu Lösungsvorschlägen:

Die Bell wird nicht einfach durch einen Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad ersetzt. Dieser Lautsprecher gehört meiner Meinung nach zum Besten, das ich bisher hören durfte. Gerade Stimmen finde ich extrem natürlich und räumlich. Da hab ich auch schon Endstufen wieder zurückgeschickt, weil die Stimmen nicht mehr so räumlich waren. Ich vermute, dass in dem Bereich mein Hörempfinden ähnlich dem von Martin ist. Und wenn ich damit recht habe, dann muss ich für mehr Pegel entweder noch ein paar Bells dazu stellen (worunter bei Stereo die Räumlichkeit auch wieder leidet) oder einmal eine Pentaton BB bauen - eventuell mit einem großen Subwoofer dazu. Ein W400S ist noch vorhanden, in viel Volumen und in meinem kleinen Raum, müsste damit schon was gehen.

Zu den gut 100DB Direktschall aus den Belles kommt natürlich noch die Verstärkung bzw. Reflektionen im Raum. Ich schätze es sind mehr als 120dB im Raum - ich kann es nur nicht messen. Ich habe allerdings festgestellt, dass solange es sauber bleibt, ich wie viele andere auch - nicht wirklich merke, wie laut es tatsächlich ist. Das merke ich eher wenn ich wieder runter drehe, aus dem Raum gehe, und dann ein paar Stunden brauche, bis ich wieder normal höre.

Der B200 und die KE25SC sind für irre Pegel gut, wenn die Frequenz nicht zu niedrig ist. In der Bell sind sie deutlich "gedrosselt" und an die Pegelfähigkeit der TIW mit der GHP Konstruktion angepasst. Zwei TIW in größeren Gehäusen ohne Hochpass würden vermutlich auch deutlich mehr Pegel liefern - wäre aber eine Neuabstimmung des Lautsprechers. Die Bell CR kann hier als Basis auch nicht mehr, weil da durch die niedrigere untere Frequenz für den B200 die Pegelfähigkeit reduziert wird.

Und zum Thema Grundrauschen: Möglich, dass die Yamaha Endstufe etwas mehr rauscht als gute HiFi Endstufen. Das dürfte allerdings aufgrund des niedrigen Wirkungsgrads der Bell hier weniger problematisch sein. Das Rauschen, das mich stört, kommt nicht von der Endstufe, sondern dann, wenn ich die Verstärkung im Mischpult in Richtung Anschlag drehe, also vermutlich vom Mischpult. Ich hab jetzt eine Kombination von Pegeleinstellungen an den verschiedenen Geräten, bei der - zumindest bei digitalen Quellen die der AVR in Analogsigale wandelt - ich kaum noch Grundrauschen höre, und trotzdem die Endstufe noch Clipping anzeigt.

Ihr habt mir auf jeden Fall geholfen - ich werde erstmal kein Geld für Elektronik ausgeben - sondern wenn dann für gute Lautsprecher (Pentaton BB....) oder für gute Musik. Für das Geld könnte ich viele CDs kaufen, oder mehr als 10 Jahre lang ein Streaming Abo bezahlen.
-mannimmond ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2020, 20:09   #17
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.632
Als glücklicher Pentaton-mit-großem-Sub User: Genau so ist es, Hochwirkungsgrad (für Musik) hat was !

Aber, der Sub will dann trotzdem (wenn wohnraum-kompatibles Volumen) mit viel Leistung gefüttert werden. Ist aber meiner Erfahrung nach besser, als den ganzen Rest "abzuwürgen".

Alternativ zur Pentaton gefällt mir meine Triton plus von Tag zu Tag besser, was noch fehlt, sind die ca. 350 Watt je Bass-Sektion. Sollte dein Mond in einem nahen Orbit kreisen, kannst du dir das gerne mal anhören ...
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2020, 21:48   #18
-mannimmond
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 139
Auf das Angebot komm ich gerne mal zurück, vielen Dank. Die Entfernung ist leistbar... in Bretten hab ich vor 15 Jahren meinen VW Bus gekauft. Irgendwann bin ich bestimmt mal wieder in Richtung Karlsruhe unterwegs, dann mach ich einen Abstecher.

Leistung für den Bass ist nicht wirklich ein Problem. Ich hab ja die Yamaha Endstufe, und heute sind noch zwei SAM 300D von Monacor angekommen. Damit geht glaube ich beim einen oder anderen Subwoofer schon etwas.
-mannimmond ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2020, 01:00   #19
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.397
Ich sag mal so, bei 120 db braucht man irgendwann nur noch Mitteltonhörner + Hörgerät. . Höhen hört man dann sowieso nicht mehr.
Das macht kein Ohr auf längere Zeit gesundheitlich mit.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.