Alt 02.08.2019, 08:03   #16
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.205
KT100V-FRS5X-serieweiche
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	55
Größe:	59,2 KB
ID:	41560   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.JPG
Hits:	43
Größe:	22,0 KB
ID:	41561  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Sharpy_KT100V+FRS5X serie weiche.BPJ (97,1 KB, 28x aufgerufen)
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 09:26   #17
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.757
Zitat:
Zitat von jama Beitrag anzeigen
KT100V-FRS5X-serieweiche
Hallo jama,

ich hätte da doch mal eine Bitte :

bevor Du permanent Simus raushaust; schau doch bitte mal, ob die wirklich gut sind...
Verpole bei Deiner Simu doch mal bitte ein Chassis und schau Dir dann das Phasenverhalten an...

ICH würde solche Simus jedenfalls nicht veröffentlichen....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 09:49   #18
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.205
den fgang-richtung, die buendelung und das sonogram sind alle ok
hatte ich alles nachgeprüft...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fgang-richtung.jpg
Hits:	41
Größe:	69,7 KB
ID:	41563   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	buendelung.jpg
Hits:	35
Größe:	55,0 KB
ID:	41564   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sono.jpg
Hits:	36
Größe:	66,4 KB
ID:	41565  
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 09:50   #19
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Das Ding ist auch die Abstrahlcharakteristik. Bei Schreibtischboxen nützt es nix, wenn im Bereich der Trennfrequenz die Keule nach unten gerichtet ist. Man kann sich also mal die Polardiagramme zu Gemüte führen, um zu entscheiden, ob das Resultat zur Anwendung passt.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bei meinen beiden Simulationen mit DTW72 und TW6NG nicht alles berücksichtigt habe, weil ich erst einmal sehen wollte, ob diese Chassis zusammenpassen. Es ist offen gestanden etwas auf Kante genäht, denn weder reicht der KT100V besonders hoch noch DTW72 besonders tief. Der etwas flächigere Konus sollte besser mit dem KT100V harmonieren, dafür wird die Weiche mit Saugkreis etwas komplizierter.

Wenn ich soll oder darf, würde ich gerne eine ausgefeilte Variante mit Breitbänder zusammenstellen. Das wird nicht zwangsläufig FRS5X sein. Dabei würde ich bereits die Breitbandkammer, Wandstärken, verfügbaren Standfläche etc. berücksichtigen. Zum Vergleich würde ich auch B100 und andere Chassis dieser Größenklasse durchspielen. Bili, kannst du bitte deinen Anforderungskatalog noch etwas präzisieren (z. B. maximale Maße und Preis, technische Vorlieben)?
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 10:13   #20
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.757
Zitat:
Zitat von jama Beitrag anzeigen
den fgang-richtung, die buendelung und das sonogram sind alle ok
hatte ich alles nachgeprüft...
Ich schrieb "verpolen eines Chassis" was ist daran so schwer zu verstehen?!

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto_2019-08-02_10-11-46.jpg
Hits:	310
Größe:	79,7 KB
ID:	41566  
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 10:31   #21
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.205
hab ich gemacht bevor ich meine simu gepostet hatte...

Zitat:
Zitat von Frankynstone Beitrag anzeigen
Das Ding ist auch die Abstrahlcharakteristik. Bei Schreibtischboxen nützt es nix, wenn im Bereich der Trennfrequenz die Keule nach unten gerichtet ist. Man kann sich also mal die Polardiagramme zu Gemüte führen, um zu entscheiden, ob das Resultat zur Anwendung passt.
die polardiagramme sind gut ohne jeglichen sprung !
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 10:55   #22
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 872
Ich bin noch draufgekommen, das das Angegebene Gehäuse zu klein ist und hat folgend ein paar cm mehr 15/23/18cm bei Holzstärke 12mm
Sharpy_KT100V+FRS5X korrekt.BPJ

Kalkuliert hab ich für die Box eine Belastbarkeit bis zu 20Watt bei 5mm Hub pro Seite, wie stark sich das auf den Mittelton auswirkt - dürft bei einem 10cm Chassie grad noch gut gehen

Nebenbei noch den BF32, den BF38 und 45 simuliert, der FRS5X schneidet jedoch am besten ab.

In jamas Serienweichenversion ist mMn der FRS5X zu tief getrennt.

lg Burns
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 11:02   #23
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.757
Zitat:
Zitat von jama Beitrag anzeigen
hab ich gemacht bevor ich meine simu gepostet hatte...
Und so eine Simu findest Du ok?
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 11:38   #24
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.351
Der FRS5X ist ein exzellenter Hochtöner, aber vergesst in diesem Arbeitsbereich die Simulation (auf Basis "kolbenförmige Bewegung").

Da hilft nur machen (am besten auf Basis der reichlich vorhandenen KT-Projekte starten) und messen usw. usw.!
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 11:43   #25
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.757
Zitat:
Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
Der FRS5X ist ein exzellenter Hochtöner, aber vergesst in diesem Arbeitsbereich die Simulation (auf Basis "kolbenförmige Bewegung").

Da hilft nur machen (am besten auf Basis der reichlich vorhandenen KT-Projekte starten) und messen usw. usw.!
Aber bei Boxsim 2.0 ist nix mehr mit Kolbenstrahler; es werden real gemessene Winkelfrequnzgänge verwendet... - Darum gibt es ja auch (fast) alle Chassis in einer neu gemessenen Version
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 18:23   #26
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Burns, danke für die Korrektur der Gehäusegröße. Ja, wie gesagt, man muss Materialstärke und Breitbandkammer Rechnung tragen.

Hinsichtlich der Simulation, wenn die Box plan auf dem Schreibtisch steht, bitte:
  • im Menü gemeinsames Außengehäuse die Häkchen bei Chassis 1 bis 2 rausnehmen, dass sie nicht im gemeinsamen Außengehäuse sind
  • dann in den Einzelchassismenüs die Karte "Schallwand und Position" wählen und dort das Häkchen bei Beugung an Schallwand unten entfernen.
Daraufhin wird die untere Schallwandkante, die ja auf dem Schreibtisch steht, ignoriert. Dort wird der Schall ja nicht gebeugt, weil er an der Kante nie vorbeikommt.

Das ist umständlich, geht aber leider nur so.
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 20:25   #27
bili
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: München
Beiträge: 1.011
bili eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Frankynstone Beitrag anzeigen
Bili, kannst du bitte deinen Anforderungskatalog noch etwas präzisieren (z. B. maximale Maße und Preis, technische Vorlieben)?
Danke für das Angebot, nehme ich gerne an!
Maximale Maße: Die Teile dürfen maximal 30cm Hoch sein, Breite und Tiefe so etwa 20cm. Also durchaus groß, für einen Schreibtisch ;-)

Ich habe selbst schon an eine FAST gedacht, mir gefällt der Gedanke, eine möglichst hohe Bündelung zu erzielen, da das denke ich Reflexionen aus der näheren Umgebung reduziert. Es gibt da hald Bildschirme, Dachschrägen, nen seitliches Regal, alles was suboptimal ist :-)

Budget so bis 300€/Paar etwa.

Befeuert werden sie wie gesagt von einem relativ kräftigen Onkyo Receiver. An dem hängt auch der GF200 Sub, aktiv.

Vielen Dank schon mal ;-)
__________________
Viele Grüße,
Sebastian


Onkyo TX9031RDS + Onkyo DX7355 + Dual CS 704 (mein Schätzchen ) + VIB Micro SE
bili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 16:49   #28
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Das zieht die Geschichte in eine ganz andere Richtung. Die bisherigen Vorschläge mit Minitieftöner und entsprechendem Minihochtöner oder Minibreitbänder sind wahre Breitstrahler. Da geht viel indirekt in die Landschaft und wird dort reflektiert. Sollte dein Raum also eine lange Nachhallzeit haben, wird alles recht weichgezeichnet.

Damit eine stärkere Richtwirkung erzielt wird, brauchst du Membranfläche, so viel wie geht, dafür gibt es durchaus mehrere Lösungen.
  • mittelgroßer Tieftöner, vielleicht sogar ein 17er + möglichst großer Breitbänder, vielleicht ein Ovalo quer (was ich sonst nicht empfehlen würde)
  • 13cm oder 17cm Breitbänder pur
  • Array aus kleinen Breitbändern
Du wirst dich auf jeden Fall wundern, denn die Hörerfahrung mit einem sehr direkten Lautsprecher ist definitiv anders. Bewegst du dich aus dem Sweetspot heraus, wird es bald finster. Dafür geht es am Hörplatz sehr trocken zu. Jeder Transient haut dir ins Gesicht und ist damit auch unvermittelt wieder fertig, weil der Raum als Weichzeichner zumindest bei höheren Tönen ausgeblendet wird.
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 19:08   #29
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Nun schaue ich, was im 17cm-Segment zu finden ist. Mit AL170 würden wir das Budget sprengen. Schaut man sich die Abstrahlcharakteristiken an, stellt man fest, dass W170S bei 2kHz und 45° schon -2,5dB hat, WS17E nur -2dB, W170 immerhin -3,75dB.

Da wäre doch eventuell ein Bausatz mit W170S + beliebigem Hochtöner was. Bei den entsprechenden Bausätzen wäre zu prüfen, ob die Maße so akzeptabel sind oder sich genügend reduzieren ließen.

Baust du die Alto I geschlossen, eignet sie sich als Sat für dein System. DT94 bündelt laut Diagrammen recht deutlich und könnte dir einen direkten Klang bescheren. Falls der Klang zu "spritzig" ist, hilft irgend ein Saugkreis, verschiedene Varianten schwirren im Forum.
http://www.visaton.de/index.php/de/p...e-boxen/alto-i

Oder die Bijou 170 Light. SC10N ist eine gute und unauffällige Hochtonkalotte, mit der habe ich schon gebaut und würde sie sogar subjektiv der G25FFL vorziehen.
http://www.visaton.de/index.php/de/p...ijou-170-light

Eine Sache muss ich dabei anmerken. W170S ist zickig. An der komplizierten Frequenzweiche der Bijou 170 Light sieht man, dass einige Tricks (den Saugkreis für 900Hz finde ich ja noch akzeptabel, aber den Sperrkreis für 5,6kHz in Form des parallelen Kondensators zur Tiefpassspule halte ich für eine Unsitte) nötig waren, um den Frequenzgang zu biegen, damit er nicht nervt. Meine Philosophie ist eher, dass ein gutes Chassis auch pur gut klingt und ohne Tricks in der Frequenzweiche auskommt.

WS17E hat einen sauberen roll-off zu hohen Frequenzen hin und braucht die Trickschaltung mit dem Kondensator parallel zur Tiefpassspule nicht. Ein Mittensaugkreis ist sinnvoll, die Dosierung wäre dann im Endeffekt zu testen. Er kann, wenn er keinen echten Bass machen muss, eine Alternative sein und sieht auch nicht zu doof aus. Mal ein Vorschlag im Anhang, bereits auf Wunschmaße geschrumpft.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Schreibtischdirektor_V001.BPJ (11,6 KB, 17x aufgerufen)
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 22:36   #30
bili
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: München
Beiträge: 1.011
bili eine Nachricht über ICQ schicken
Tausend Dank schonmal.

Der Raum an sich hat eine eher sehr kurze Nachhallzeit. Es ging mir mehr um die Reflektionen in unmittelbarer Umgebung der Lautsprecher.

Bei der Kombination von 17er plus Kalotte hab ich ein bisschen Bauchschmerzen. Der Hörabstand beträgt ja weniger als einen Meter. Ob sich das sinnvoll addiert, auf die kurze Distanz?

Deine Simulation schaut allerdings ganz gut aus. Wäre eventuell in diesem Fall der Einsatz von G25FFL + WG nicht eine sinnvolle Sache?
__________________
Viele Grüße,
Sebastian


Onkyo TX9031RDS + Onkyo DX7355 + Dual CS 704 (mein Schätzchen ) + VIB Micro SE
bili ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.