Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 17.07.2019, 23:47   #31
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 872
Wenn 20L+ kein problem sind, dann nimm wie ich einenW200S-4 mit einem Breitband pro Seite. Das spielt richtig gut, hat guten Wirkungsgrad und spart daher Batterie!

Ich habe bei meiner Kiste lang getüftel was am effektivsten wäre

Geändert von Burns (18.07.2019 um 00:00 Uhr)
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 00:02   #32
TheBrilliantShadow
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2019
Ort: Bregenz
Beiträge: 18
Klingt soweit solide!
ich melde mich für heute mal ab und poste morgen genaueres
TheBrilliantShadow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 00:20   #33
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Zitat:
Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
Tiefbass & klein bedeutet immer schlechter Wirkungsgrad und damit hoher Leistungsbedarf. Damit sollte die Lösung mit dem W130X die Batterielaufzeit drastisch verringern.

Wenn es etwas größer sein darf, sind auch Lösungen mit dem FR10 zu empfehlen (Klang+Ton CT 247 oder der "kleine Bretterhaufen"). Ich habe mal Funklautsprecher "geschlachtet" und die Elektronik mit den CT 247 "verheiratet". Ist leider in der Übertragung recht störanfällig, aber sonst sehr ordentlich ...

Das Anschlussterminal , und auch der Rest, sieht aber toll aus, selber alles beschriftet?
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 00:32   #34
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Zitat:
Zitat von TheBrilliantShadow Beitrag anzeigen
Ich hätte gerne eine mobile Box um mal Campen zu gehen, oder zum Baden am See. Also so etwa wie der JBL Extreme. Plus minus was für vernünftigen Sound nötig ist.
Die JBL hatte ich mal gehört, als ich hier am Bahnhof auf einen Zug gewartet hatte. Da kamen auch ein paar Kids dazu mit solch einem Teil. Die macht ordentlich Dampf und hat auch einen guten Sound. Was man aber nicht von so einem Teil erwarten darf, ist wohl Frequenzganglinearität. Und auch nicht sollte. Auch muss so eine Box ja auch ein bißchen robust im Nehmen sein, und noch einigermaßen handlich.

Ich würde mich da nicht in zu viele Feinheiten verlieren, die man dann da draußen auch gar nicht erreichen kann. Tiefbass wird auch eine JBL Extrem nicht hinbekommen. Sie macht einen guten Bass, aber keinen wirklichen Tiefbass. Den würde man wohl sowieso kaum wahrnehmen in freier Natur oder beim Baden am See.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 00:35   #35
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Zitat:
Zitat von Burns Beitrag anzeigen
Wenn 20L+ kein problem sind, dann nimm wie ich einenW200S-4 mit einem Breitband pro Seite. Das spielt richtig gut, hat guten Wirkungsgrad und spart daher Batterie!

Ich habe bei meiner Kiste lang getüftel was am effektivsten wäre
Ich würde auch von dem SC 10N abraten, das haut irgendwie nicht hin in Kombination mit dem AL 170 .
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 00:43   #36
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Und ein Lautsprecher in dieser Form? Was man ja auch eckig gestalten kann.

2 Breitbänder, und ev. z.B 2 Subwoofer. Wie sieht es eigentlich mit Chassis fürs Auto aus?

https://www.teac-audio.eu/de/produkt...70-145501.html
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 04:14   #37
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
Zwei koaxe aus dem Car-Hifi Regal wäre doch sicher eine gute Möglichkeit. Dazu noch einen TT wie schon erwähnt W200s oder besser den gf200. Müsste man nur Preislich schauen. Evtl. einen gebrauchten GF200 suchen.
Der GF hat natürlich noch den Vorteil das er sehr robust ist. Wenn man das noch mit zwei wasserfesten Car-Hifi Lautsprechern oder wasserfesten Breitbändern verbindet.

Würde das ganze mit den Wondom Verstärkern angehen. Einen 2x50w für die zwei normalen Lautsprecher

https://www.speakercase.de/elektroni...h-jab2-50.html

und dazu das extra 100w Modul für den GF Subwoofer.
https://www.speakercase.de/elektroni...-jab3-100.html

Die kann man miteinander verbinden, hat dann Bluetooth und dazu auch noch nen dsp und kann sich das ganze Frequenzweichenzeugs sparen.
Ein extra Akkumodul gibt's dazu auch noch.
Falls die Akkus beim Netzbetrieb nicht mitgeladen werden sollten könnte man sicher einen Schalter dazwischen machen.

Selbst gebaut habe ich eine solche Box zwar noch nicht, aber das war das so was ich mir selbst mal so dazu überlegt hatte. Eine BT-Box zu bauen steht noch auf meiner Liste. Einen TPA250DSP hab ich schon länger hier liegen und ein bisschen getestet.

Könnte leider vielleicht für einen Neuling etwas viel sein wegen dsp und so.

Könnte man nicht auch mit einem Bandpass Subwoofer was machen? Fällt mir grade so ein.

Geändert von „Q“ (18.07.2019 um 04:32 Uhr)
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 05:50   #38
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.203
2 koax HX 10 - 4 Ohm http://www.visaton.de/de/produkte/hi...me/hx-10-4-ohm
und ein W 130 X - 2 x 4 Ohm http://www.visaton.de/de/produkte/ch...30-x-2-x-4-ohm

dazu digitale verstärker
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 06:01   #39
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.351
Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Das Anschlussterminal , und auch der Rest, sieht aber toll aus, selber alles beschriftet?
Das sind die Anschlussfelder der Original-Funkboxen (mit Platinenträger); ausgesägt und eingeklebt ...

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	aw_4.jpg
Hits:	123
Größe:	65,9 KB
ID:	41345  
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 08:35   #40
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 872
Extra eine Endstufe für Sub, kostet Batterie und Geld.
W130X macht draußen zu wenig Bass.
2 W200S gibt viel Membranfläche und hohen Wirkungsgrad.
2x20 Watt reizen die W200S in 10L GHP in ihrem Hub ziehmlich aus.
Die Elektronik würde ich getrennt vom Boxenvolumen seperat belüften.

Eine Kiste mit 12mm Kiefersperrholz B/H/T= 500/300/250mm ergeben 28Liter.
Da Sollte man alles unterbringen konnen!


lg
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 08:53   #41
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.757
Moin,

es gibt ja Vieles, was ich mir selber bauen würde, aber BT-Lautsprecher gehören bestimmt nicht dazu! - Es lohnt einfach nicht der Aufwand!
Alleine das Gehäuse, aus Holz zu bauen ist für Aussen suboptimal; gute BT-Lautsprecher sind IP65 bis IP67 zertifiziert!

Da greife ich lieber auf ausgereifte Produkte zurück;
https://www.teufel.de/bluetooth/boomster-p16572.html
https://www.teufel.de/bluetooth/boomster-xl-p15634.html

oder, wenn es etwas kleiner sein soll:

https://smile.amazon.de/Tribit-Lauts...dp/B07LGKLFFW/ , der hat eine echt guten Sound, den habe ich....

Ansonsten hatte ich ja schon die Entwicklung aus dem nachbarforum verlinkt; da steht einiges drin was man sich rausziehen kann....
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 09:04   #42
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.295
Die "kleine" Teufel hat ein Kumpel, die macht schon ordentlich "Bums"!

Mein Dad habe ich die Docking D Fine geschenkt, die ist mehr auf "Klangqualität" und neutralität aus und klingt sehr gut! Chassi 2-Wege Stereo sind alle auf der Vorderseite, Passivmembrane hinten.

https://www.amazon.de/DOCKIN-FINE-Hi.../dp/B01M0YCMIO
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 10:01   #43
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Wenn ich da den kleineren Teufel ansehe, der hat einen kleinen 10cm Subwoofer, 2 Mitteltöner und 2 Hochtöner. Das ist gar nicht so viel. Nur wäre mir der Teufel für draußen irgendwie zu edel im Aussehen, er passt irgendwie nicht. Eher etwas für den Wohnbereich, gut, das er auch noch ein Fach für normale batterien/Akkus hat.

Aber im Grunde werden überall recht kleine Lautsprecher verbaut, sind die W200S nicht ein bißchen überdimensioniert?
Ich würe eher an 2x KT 100 V - 4 Ohm denken, und der Rest vielleicht mit 2x Bg 13P ? , oder 2x wasserfeste FR 10 HMP - 4 Ohm http://www.visaton.de/de/produkte/ch...r-10-hmp-4-ohm

Der SL 87 ND ist auch noch ein gutes Chassis. http://www.visaton.de/de/produkte/ch...sl-87-nd-8-ohm

Aber es gibt sicher viele Möglichkeiten und Varianten
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 14:45   #44
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 725
Naja muß jeder für sich entscheiden ob man zum Fertigprodukt greift. Für mich gehört jedenfalls der Anreiz dazu es selbst zu bauen. Die Kostenrechnung beim Selbstbau ist doch eh oft eine andere. Wenn man auf's Budget achtet, dann ist das wirklich so eine Sache.

Meine erste Mobile Box hatte ich schon vor über 25 Jahren. Bestehend aus Walkman Akku Verstärker und Autolautsprechern. Alles verpackt in eine Holzkiste verklebt mit Heißkleber. Das ganze hinten auf's Fahrrad und los ging's.
Hätte ich damals geahnt was sowas für einen hype auslöst und mehr Ansporn gehabt...

Gehäuse könnte man doch bestimmt auch aus was anderem bauen. Z.b. WPC.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 22:25   #45
TheBrilliantShadow
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2019
Ort: Bregenz
Beiträge: 18
So viele Posts!
Wahnsinn, dass ich so viele Begeisterte auf meinem kleinen Thread versammelt habe - Vielen Dank Jungs! Da fühlt man sich wie zu Hause, fehlt nur noch die passende Beschallung, zwinker!



Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Ich würde mich da nicht in zu viele Feinheiten verlieren, die man dann da draußen auch gar nicht erreichen kann. Tiefbass wird auch eine JBL Extrem nicht hinbekommen. Sie macht einen guten Bass, aber keinen wirklichen Tiefbass. Den würde man wohl sowieso kaum wahrnehmen in freier Natur oder beim Baden am See.
Ich hatte noch keine Gelegenheit zum Shop zu fahren, aber ich habe diese Vermutung schon. Ein Freund hatte mal eine etwas kleinere Version, die gar nicht so schlecht geklungen hat. Wenn man das kleine Gehäuse bedenkt, macht JBL einen tollen Job dort.
Ich bezweifle, dass ich direkt einen Wunderwürfel zusammen kleistern kann, der so gut abgestimmt ist. Ich hoffe, dass ich das alles mit Volumen und klasse Treibern mehr als wett machen kann!


Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Ich würde auch von dem SC 10N abraten, das haut irgendwie nicht hin in Kombination mit dem AL 170 .
Vor ein paar Posts habe ich das mal durch Boxsim laufen lassen. Ich befürchte auch, dass die Lücke im Frequenzbereich sehr groß ist und dem Klang nicht sonderlich gut bekommen wird. Ich habe schon überlegt ein 3-Wege System zu bauen. Meinst du, ich müsste die Box arg umkrempeln, damit das hinhaut?


Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Und ein Lautsprecher in dieser Form? Was man ja auch eckig gestalten kann.
Zur Form habe ich mich sowas von gar nicht festgelegt. Ich rechne mit Würfeln, weil ich damit am besten ein Gefühl für die Größe bekomme. Eine mehr rechteckige Bauweise scheint mir im Endeffekt die bessere zu sein.
Die große Frage für mich ist, was sinnvoller ist. Ich glaube dem Sub täte eine große quadratische Front besser, während die höher tönigen Treiber in einem Rechteck stylischer untergebracht sind. Ich frage mich auch, wie ein HT auf der selben Frontplatte mit einem Sub harmonieren. Stört das den Klang, oder sollte ein hartes Holz ohnehin die Schwingung so stark dämpfen, dass das keinen Einfluss hat?
Ich dachte zB daran, die Box ähnlich auf zu bauen, wie meine Standlautsprecher: Ein System, dass idealer weise steht (bei Bedarf aber auch liegend genutzt werden kann). Die Box wäre Mono, dafür sehr gleichmäßig in der Abstrahlung. Dort könnte ich auch einen Schultergurt montieren der über zwei simplen Haken verkürzt werden kann. (Sowas wie dieser, nur kleiner - Siehe Anhang!)



Zitat:
Zitat von „Q“ Beitrag anzeigen
Der GF hat natürlich noch den Vorteil das er sehr robust ist. Wenn man das noch mit zwei wasserfesten Car-Hifi Lautsprechern oder wasserfesten Breitbändern verbindet.

Würde das ganze mit den Wondom Verstärkern angehen. Einen 2x50w für die zwei normalen Lautsprecher

[...]

Könnte man nicht auch mit einem Bandpass Subwoofer was machen? Fällt mir grade so ein.
Wasserfestigkeit habe ich mir auch überlegt. Hab auf der Produktseite ein paar der wasserfesten (Seefest) Treiber angeschaut und mir fällt die schwache Kurve im Vergleich zu gleichwertigen "normalen" Treibern auf. Ist das vernachlässigbar?
Den Rahmen könnte ich mit Silikon o.ä versiegeln. Dämmung im Gehäuse dürfte auch eine Not-Funktion haben. ... damit wird 300€ Rahmen aber happig...

Der Verstärker kommt mir so bekannt vor ... hmmm... ach ja! Das ist genau der Dayton 2x50 den ich kaufen will. Ist der wegen dem anderen Hersteller so günstig, oder habe ich einen Unterschied übersehen?

Bandpass... Habe ne schnelle Google Tour gemacht. Die Hand voll Kommentare dazu war nicht sonderlich begeistert. Sie loben zwar die bessere Lautstärke, betonen aber den begrenzen Frequenzraum für diesen Bonus und das potentielle Risiko den Treiber zu ruinieren. Danke, aber ich bleibe lieber auf der sicheren Seite.


Zitat:
Zitat von Burns Beitrag anzeigen
Extra eine Endstufe für Sub, kostet Batterie und Geld.
[...]
2 W200S gibt viel Membranfläche und hohen Wirkungsgrad.
2x20 Watt reizen die W200S in 10L GHP in ihrem Hub ziehmlich aus.
Der genannte Verstärker hat den Vorteil, dass so ziemich die ganze Elektronik fertig verbaut werden kann, die ich brauche. Ich hab nichts gegen selbst löten, aber dann wühle ich mich durch diverse Einzelteile und kann dann nicht mal sicher sein, ob sie alle kompatibel sind. (bin kein Elektriker)
Brauche ich eine eigene Endstufe? Ich glaube, solange ich den Stereo-Ton aufteilen kann, nicht. Aber ich gebe zu, alle Treiber am selben Anschluss zu betreiben wird doch sicher auch nicht "gratis" funktionieren.

Zitat:
Zitat von ubix Beitrag anzeigen
Aber es gibt sicher viele Möglichkeiten und Varianten
Zitat:
Zitat von „Q“ Beitrag anzeigen
Naja muß jeder für sich entscheiden ob man zum Fertigprodukt greift. Für mich gehört jedenfalls der Anreiz dazu es selbst zu bauen. Die Kostenrechnung beim Selbstbau ist doch eh oft eine andere. Wenn man auf's Budget achtet, dann ist das wirklich so eine Sache.
Liegst du auch mit Kopfschmerzen wach im Bett?
Das schwierigste ist, dass ich all diese Lautsprecher nie vergleichen werde. 5 Leute empfehlen mir 12 verschiedene Modelle. Von der Elektronik hab ich kaum angefangen. Mit dem Gehäuse noch weniger. Aber das alles spielt eine wichtige Rolle für die Harmonie - und ich kleiner Hobby Schrauber habe die Ehre das finale Wunder zu vollbringen all die zusammen gewürfelten Teile zu einem Ohrenschmaus zu kombiniern (auf das ich mich ehrlich freue wie Ostern!).

Die vielen Fertig Boxen diverser Hersteller scheinen mir wirklich keine schlechte Lösung zu sein. Am Meisten angetan bin ich wohl vom JBL Extreme, weil er mir am vielseitigsten zu sein scheint und der Wasserschutz ist genial! Die Feature-Liste ist auch cool, es ist schwer das zu ignorieren.

Für mich ist es der Selbst-Bau, der dieses Projekt überhaupt erst interessant macht. Ich bastle einfach gerne und es ist umso schöner, etwas selbst zu planen und zu bauen und zu verfeinern und zu perfektionieren und zu ... um am Ende ein Ergebniss zu haben, nach dem sich Andere den Kopf verrenken. (Ja, ich prahle gern ein wenig!)
Aber das wichtigste an so einem Projekt sollte immer sein: ICH fahr voll drauf ab! Ich finde erst dann ist man so richtig Stolz auf sein Ergebniss (und kann die Wow-Pfiffe in vollen Zügen genießen )
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.jpg
Hits:	100
Größe:	56,7 KB
ID:	41353  
TheBrilliantShadow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.