Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 25.06.2019, 22:00   #31
bag
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2019
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 94
Hallo,
@ubix: eine Magie beruht in Kleinigkeiten.
Die "Jambix" Kooperationsweiche mit nur 8 Komponenten sieht wirklich gut aus!

@UweG: der Boxim kennt doch den LR1 Filter auch, oder?
Ich war interessiert, ob man die 1.order Weiche mit den klassischen Visaton Treiber vorschlagen kann mit einem Ziel - naturelle Wiedergabe zu bekommen.
Meine Dyns benutzen die LR1 zwischen allen Chasis. Die Frequenzkurve sieht im Graph bischen buckelig aus, aber die Lautsprecher klingen sehr naturell.
Ich bin seit 10 Jahre Semiprofesionell Piano gespiellt, also wenn ich etwas beurteilen kann ist das der Klang von 3 Pianos (Steinway, Petrof, Bosendorfer).

@jama: ich bin doch gerade im Projektplannung = noch kein Kit gekauft. Ich werde andere TT brauchen, also ein standartes Kit kommt nicht zur Betrachtung.

Darf ich Sie bitten die optimale Weichenkomponenten zu empfehlen?
Wenns moeglich, sollte man von den klasischen Papier-Membranen das beste bekommen wollen (Jantzen wieder, oder werden die Visaton Komponenten gleichartig gut?). Es zählt sich doch jede Kleinigkeit, oder?

Geändert von bag (25.06.2019 um 22:51 Uhr)
bag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 22:19   #32
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Zitat:
Zitat von bag Beitrag anzeigen
..

@UweG: der Boxim kennt doch den LR1 Filter auch, oder? ....
Nein. Das gibt es nicht. Nur 1. Ordnung.

Zu den anderen Vorgaben, was gut klingt, habe ich (und auch Fachleute) eine entgegengesetzte Meinung.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-31806.html

Geändert von walwal (25.06.2019 um 22:29 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 22:45   #33
bag
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2019
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 94
Hallo Walwal,

danke fuer das interessante Link, die 6dB Filter sind wirklich nur ein Marketinggag?

Bitte sieh die Screenshots aus dem Boxim 2.0, beide theoretische Filer sind vorhanden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LR1.jpg
Hits:	38
Größe:	62,1 KB
ID:	41028   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.ord.jpg
Hits:	33
Größe:	60,6 KB
ID:	41029  
bag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 00:03   #34
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.203
die experience ist zu gross für dein raum !!

das wäre besser an dein raum angepasst !
mit 6 db weiche:
https://www.lautsprechershop.de/hifi/wavemon182.htm

oder
https://www.lautsprechershop.de/hifi/wavemon_223.htm

die gibt auch es mit High-End-Weiche

frage: hast du die weichen-teile der contour 3.0 gewechselt ??
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 01:51   #35
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Zitat:
Zitat von bag Beitrag anzeigen
Hallo,
@ubix: eine Magie beruht in Kleinigkeiten.
Die "Jambix" Kooperationsweiche mit nur 8 Komponenten sieht wirklich gut aus!

(Jantzen wieder, oder werden die Visaton Komponenten gleichartig gut?). Es zählt sich doch jede Kleinigkeit, oder?
Guter Name, "Jambix Kooperationsweiche"

Ich denke , die Visatonkomponenten sind gleichwertig gut.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 06:10   #36
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Hallo bag

In der englischen Version ist ein Fehler. Ich werde mal Uwe informieren.

Übrigens hat auch deine Version akustisch keinen 6 dB Filter.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lr1.JPG
Hits:	30
Größe:	36,1 KB
ID:	41030  
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 07:15   #37
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
# Pico 2012-06-08 20:29
Hi wolfgang520,

Q: mich würden mal die Anwendungsgebie te für 6 dB Weichen interessieren.
A: Eigentlich keine sinnvollen.

6 dB-Weichen setzt man ein, weil man die VORTEILE der 6 dB-Weichen nutzen will, nämlich:
- korrekter Amplituden- und Phasengang -> perfekte Impulswiedergab e (zeitrichtig)
- korrekter Energiefrequenz gang (bei koaxialen Punktstrahlern)
- preiswert und einfach aufzubauen

Die NACHTEILE von 6 dB-Weichen sind aber immens:
- schlechtes vertikales Rundstrahlverha lten (Abhängig von Trennfrequenz und Treiberabstand) in weiten Frequenzbereich en durch breite Überlappung
- schlechter Schutz vor tieffrequenten Belastungen -> deutlich reduzierter Maximalpegel im Vergleich zu steilerer Filterung bei gleicher Trennfrequenz

Wenn man nun aber bei all den unvermeidlichen Nachteilen die akustischen Vorteile genießen will kommt es nicht allein auf die ELEKTRISCHE Trennung an (ein Kondensator und eine Spule machen noch keine 6 dB-Weiche) sondern auf das AKUSTISCHE Verhalten, also die Überlagerung von elektrischer Filterfunktion und Frequenzgang des Chassis. Und da ist es (außer mit DSP-Systemen) absolut illusorisch einen Abfall von nur 6 dB/Oktave zu tiefen Frequenzen zu realisieren, da das Chassis ja alleine schon mit 12 dB/Oktave abfällt -> die Vorteile KÖNNEN gar nicht voll genutzt werden. Aber wozu dann all die Nachteile in Kauf nehmen?

....

Gruß Pico

https://www.hifi-selbstbau.de/grundl...um-profi-teil1

Bei 2 Weger mit geeigneten Chassis kann man eine 6dB Weiche realisieren, wenn man das absolut will. Mit ungeeigneten Chassis nicht. Bei einem 3 Weger ist eine 6 dB Weiche absolut sinnfrei.

Geändert von walwal (26.06.2019 um 07:40 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 07:58   #38
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.203
Wenn man nun aber bei all den unvermeidlichen Nachteilen die akustischen Vorteile genießen will kommt es nicht allein auf die ELEKTRISCHE Trennung an (ein Kondensator und eine Spule machen noch keine 6 dB-Weiche) sondern auf das AKUSTISCHE Verhalten,

nein !!
was sache
- korrekter Amplituden- und Phasengang -> perfekte Impulswiedergab e (zeitrichtig)

kommt es NUR auf die elektrische trennung an....((ein Kondensator und eine Spule)

ich hatte früher solche kompakte 2 weger-box von KLH CB Research (ein 8 zoller und ein konus-tweeter) angetrieben von einem Nytech CTA-252

die begeisterte jeder freund der mich besuchte damals (waren viel musiker dabei)
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 08:56   #39
bag
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2019
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 94
Hallo Walwal / Jama,
danke fuer die Erklärung.
Dann lassen wir die Idee von 6dB Filter beim 3 Weger aus dem Kopf - nicht realistisch. Punkt.

Jetze die Frage an die Experience V25 in meinem Raum. 4,5x4,3x2,7. Sind die wirklich zu gross? Ich war schon etscheidet die zu bauen..

@Jama: nein, die Weichenkomponenten im Dyns habe ich nie geändert. Die Boxe sind in Originalzustand, nie geoeffnet. Laut dem Hersteller sind die Chasis qualitativ hochwertig. Also es wäre auch eine interessante Option, die neue Weiche (evntl. mit neuem Gehäuse) zu bauen. Nur, habe ich sehr wenig eine Moeglichkeit die Chasis zu messen, damit man die neue Weiche simulieren konnte..
bag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 09:25   #40
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Zu groß gibt es fast nie. Ich höre die Concorde (geschlossen) auf 4,2 x 6 m. Allerdings wird dein fast quadratischer Raum die Raummoden stark anregen, wogegen geschlossene Bauweise wenig hilft. Das solltest du elektrisch korrigieren mit Mini-DSP oder anderem PEQ. Alternativ oder zusätzlich mit passenden Absorbern.

Aber das reichen auch 2 20er TT völlig, wenn du nicht extrem laut hören willst.

Geändert von walwal (26.06.2019 um 09:53 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 09:55   #41
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.203
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Zu groß gibt es fast nie. Ich höre die Concorde (geschlossen) auf 4,2 x 6 m. Allerdings wird dein fast quadratischer Raum die Raummoden stark anregen, wogegen geschlossene Bauweise wenig hilft. Das solltest du elektrisch korrigieren mit Mini-DSP oder anderem PEQ. Alternativ oder zusätzlich mit passenden Absorbern.
bevor bauen die Contour mit Mini-DSP testen...
verkäufer eine vorführung bei dir anfragen...

und :contour im originelle zustand lassen !!!
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 10:06   #42
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Zitat:
Zitat von jama Beitrag anzeigen
Wenn man nun aber bei all den unvermeidlichen Nachteilen die akustischen Vorteile genießen will kommt es nicht allein auf die ELEKTRISCHE Trennung an (ein Kondensator und eine Spule machen noch keine 6 dB-Weiche) sondern auf das AKUSTISCHE Verhalten,

nein !!
was sache
- korrekter Amplituden- und Phasengang -> perfekte Impulswiedergab e (zeitrichtig)

kommt es NUR auf die elektrische trennung an....((ein Kondensator und eine Spule)

ich hatte früher solche kompakte 2 weger-box von KLH CB Research (ein 8 zoller und ein konus-tweeter) angetrieben von einem Nytech CTA-252

die begeisterte jeder freund der mich besuchte damals (waren viel musiker dabei)
Jama, ich schrieb ja, bei geeigneten Chassis kann 6 dB klappen, denn dann stimmt auch der Phasengang. Aber wenn man den 13er MT mit einem Kalotten-HT kombiniert, ist die Flanke beim MT 6 dB akustisch und beim HT 12-18 dB und die Phasenbeziehung miserabel.

Ich meine auch, die Leute von HiFiSelbstbau und HiFi-Akademie sind sehr kompetent....
http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...7&postcount=24

Aber jeder ist seines Glückes Schmied und des Menschen Wille ist sein Himmelreich...
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 10:57   #43
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.203
natürlich müssen die treiber mitander passen...
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 10:59   #44
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
naturellement
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 19:13   #45
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.732
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Und da ist es (außer mit DSP-Systemen) absolut illusorisch einen Abfall von nur 6 dB/Oktave zu tiefen Frequenzen zu realisieren, da das Chassis ja alleine schon mit 12 dB/Oktave abfällt -> die Vorteile KÖNNEN gar nicht voll genutzt werden[/B]. Aber wozu dann all die Nachteile in Kauf nehmen?

Die 6db Weiche behält ja ihre Eigenschaften, unabhängig davon, ob irgendwann ein Lautsprecher mit 12 db oder sonstwie abfällt. Da muss man eben sehen, wo man am besten die Übergangsfrequenz legt. Eigentlich geht es meines Erachtens am besten relativ Tief trenen, oder relativ hoch trennen, oder beides. Irgendwas mit z.b. 500 Hz Tief, und dann 1500 Hz hoch trennen bringt nichts. Und , wie schon erwähnt, die lautsprecher müssen im Bereich der Übergangsfrequenz ein einigermaßen lineares Verhalten haben. Man wird wohl in den meisten Fällen keine Mitteltonkalotten einsetzen können, sondern eher Konusmitteltöner. Oder direkt nur ein Zweiwegsystem.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.