Alt 10.05.2019, 11:57   #16
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 293
Die Front könnte so schon fast aus einer Spritzguss-Form stammen Respekt!
Faszinierend finde ich den inneren Aufbau mit der Modul-Einbindung in der Rückwand - detailverliebt, gefällt mir sehr
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 13:33   #17
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.294
Warum eigentlich nicht gleich teilaktiviert wo doch eh Module eingebaut wurden?
nlcarbon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 17:30   #18
„Q“
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: nähe Erftstadt
Beiträge: 726
die Frage warum nicht gleich Vollaktiv und auf die Weiche verzichten hab ich mir eben auch gestellt.
Die Lautsprecher sind echt gut geworden. Am besten gefällt mir die Montage der Hypex Module. Genau so in der Art hätte/würde bzw. steht es schon länger auf der ToDo-Liste, werde ich es auch umsetzen. Mir gefällt es nämlich nicht so das Verstärkermodul einfach so lose in‘s Holz zu schrauben. Die Lösung mit dem Metallgehäuse ist daher sehr gut. Auch wenn es hier in der Box eher um die Schallabschirmung zum Modul hin geht, denke ich das es auch so besser ist. Thermisch und elektrisch. Seht gut umgesetzt.
„Q“ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 18:55   #19
x men
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Villach/Kärnten
Beiträge: 31
Gratulation sehen echt Professional aus
super Holzarbei und natürlich auch der Rest.

Schade das man die fertigen Teile nicht auch hören kann
Für mich ist es immer am schönsten nach Fertigstellung,
die Lautsprecher mit meiner Lieblings Musik zu testen.
Weil kaufen kann bald wer...

Ich hoffe Du berichtest uns wie sie klingen.

Mfg. Joe...
x men ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 20:01   #20
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.196
Zitat:
Zitat von x men Beitrag anzeigen
Ich hoffe Du berichtest uns wie sie klingen.

Mfg. Joe...
so :

Zitat:
Zitat von Brettl Beitrag anzeigen

Mein Fazit: Ziel erreicht! Eine lange Klangbeschreibung möchte ich mir sparen. Nur so viel: Absolut langzeittauglich, fein auflösend und kraftvoll. Ein kompaktes, feinnerviges Kraftpaket! Oder um's mit Jörgs Worten zu sagen: "Studio 3, die bleibt."

...
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 22:17   #21
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.715
Auch von mir ein dickes Lob, das sieht wirklich sehr Professionell aus. Erinnert mich ein wenig an die Neumann Studiolautsprecher.
https://www.thomann.de/de/neumann_kh...SABEgLOBvD_BwE


Sorry! lesen bildet,
Die LS waren ja auch an die Neumann optisch angelehnt. Ich wunderte mich schon etwas,
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (10.05.2019 um 22:58 Uhr)
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 22:58   #22
squeeze
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 63***
Beiträge: 2.189
Auch von mir ein großes Lob.



P.s.
Sagt mal lest ihr alle keine Texte mehr?:-) Die Neumanns waren doch das Vorbild für die Studios. Steht im ersten Post.
squeeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 23:00   #23
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.715
Zitat:
Zitat von squeeze Beitrag anzeigen

P.s.
Sagt mal lest ihr alle keine Texte mehr?:-) Die Neumanns waren doch das Vorbild für die Studios. Steht im ersten Post.
Ich hatte mich gerade korrigiert
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 23:57   #24
Brettl
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 113
Hi!

Vielen Dank für euer Lob, und dann auch noch von Visaton persönlich. Das freut mich sehr.
Trotz der vielen Helferlein mit ihren Maschinen, gab es für mich noch genug Handarbeit zu erledigen...

Mal der Reihe nach:

Ja, die Gehäuse waren natürlich beim Lackierer. Eine solche Oberfläche hinzubekommen, ist mit Hausmitteln nur sehr schwer möglich.
Knackpunkte waren die offenporige Front und die umlaufende Nut. Beides hat viel Nerven und Zeit gekostet. Schlussendlich sind es sieben Schichten 2K-Füller, drei Schichten Lack und eine Schicht Klarlack geworden.








Alles richtig, Nils. Allerdings ist der Bauvorschlag maßlich schon so ausgereizt, dass man innen fast schon alles zusammenpressen muss. Vor allem, da hier noch die Elektronik mit verbaut ist. Dadurch dass die Weiche auf dem Boden sitzt, und nicht wie im Bauvorschlag an der Rückwand, war mehr Tiefe nötig. Das durch die Modul-Hutze verloren gegangene Volumen musste auch ausgeglichen werden. Bei der Reduzierung der Höhe wollte ich einfach schauen, was geht. Der TIW geht nun gerade so rein.
Und viel weniger bzw. mehr sind es auch gar nicht: H=265 und T=280




Jann, die Schallwände sind, wie Jörg schon verlinkt hat, von der Tischlerei Cluse in Borken-Marbeck hergestellt worden. Sie waren die Einzigen, denen es möglich war und die keinen Mondpreis aufgerufen haben. Etwas Vorarbeit in Form einer Zeichnung und eines CAD-Modells bedarf es dabei natürlich schon. Macht es das dem Fertiger natürlich auch deutlich einfacher und kostengünstiger, wenn er die Daten geliefert bekommt. Und die Qualität stimmt!






Die Frage: Passiv, Teilaktiv oder Vollaktiv? ist eine sehr gute Frage und ich habe sie mir nicht nur einmal gestellt.

Meine Vorstellung war es, die Verstärker, egal wie geartet, mit in das Gehäuse zu packen, um nichts weiter "rumstehen" zu haben.
Die neuen Hypex-Module kamen da gerade recht. Allerdings baut das FA252 schon etwas länger, sodass ich ein Platzproblem bekommen hätte. Gleiches gilt für das 253, und da noch weitaus mehr.
Das zählt aber nicht als Ausrede, weil es dafür sicher eine Lösung gegeben hätte.
Vielmehr sind beide Varianten - Teil-, und Vollaktivierung - "nicht gleich" so einfach umzusetzen. Denn es erfordert bekanntlich das exakte Vermessen der Chassis.
Bei der Teilaktivierung kommt hinzu, dass nicht klar ist und es auch nicht ratsam ist, einfach einzelne oder mehrere Bauteile aus den Zweigen zu entfernen. Das ist ja auch nichts Neues. Machen kann man natürlich vieles, aber ob das Ergebnis dadurch besser wird, ist fraglich.

So ist es die passive Variante geworden. Damit habe ich eine Richtung vorgegeben bekommen und brauche mich nur um die "Ausreißer" zu kümmern. Für mich persönlich ist das schlussendlich auch eine Zeitersparnis und ich komme nicht dazu jeden Parameter zu hinterfragen und ständig darüber nachzudenken, ob nicht "noch mehr geht" (wie auch immer man das definiert), oder ob eine andere Einstellung nicht doch besser wäre? Hier wissen sicher viele, was ich meine.

Und dadurch bleibt im Endeffekt mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens und dazu gehört für mich nicht das Vermessen von Lautsprechern oder Räumen oder das ständige Tüfteln an selbigen.




Tja, wie klingen sie. Das ist ja ganz individuell und im ersten Post habe ich versucht, es auf den Punkt zu bringen. Mein Gehör erinnert sich leider nicht mehr an die KE im WG Aber mir fehlt es an nichts.


Ich hoffe alle Fragen beantwortet zu haben und freue mich über weitere.

Viele Grüße!
Sören
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20181029-WA0004.jpg
Hits:	475
Größe:	36,9 KB
ID:	40561   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20181108-WA0007.jpg
Hits:	481
Größe:	45,0 KB
ID:	40562   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180409_102720.jpg
Hits:	480
Größe:	162,6 KB
ID:	40563  
Brettl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 04:10   #25
JAL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 682
Hi,
nachdem ich den ersten Schock mit dem Finish überwunden habe, muss ich sagen, dass da doch Vieles komplett durch externe, professionelle Kräfte möglich gemacht wurde, also in punkto Do-It-Youtself ein sogar recht klares "Thema verfehlt";
trotzdem oder gerade deswegen ein derart einnehmendes Ergebnis.....
Sry, wie gesagt, die Teile gefallen mir echt gut, besser als die neumannsche Inspirationsbasis; trotzdem:

mit soviel professioneller, externalisierter Arbeit (sprich Geldeinsatz) lässt sich immer ein überzeugendes Ergebnis generieren; soviel muss gesagt werden dürfen.....

P.S.: die Aufhängung ist echt ziemlich überdimendioniert;
das würde auch für einen 2te Weltkrieg-Panzer oder die http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=11574, an der Wand aufgehängt, ausreichend sein....
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 07:44   #26
jhohm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Kissenbrück
Beiträge: 3.753
Zitat:
Zitat von JAL Beitrag anzeigen
Hi,
nachdem ich den ersten Schock mit dem Finish überwunden habe, muss ich sagen, dass da doch Vieles komplett durch externe, professionelle Kräfte möglich gemacht wurde, also in punkto Do-It-Youtself ein sogar recht klares "Thema verfehlt";
trotzdem oder gerade deswegen ein derart einnehmendes Ergebnis.....
Sry, wie gesagt, die Teile gefallen mir echt gut, besser als die neumannsche Inspirationsbasis; trotzdem:

mit soviel professioneller, externalisierter Arbeit (sprich Geldeinsatz) lässt sich immer ein überzeugendes Ergebnis generieren; soviel muss gesagt werden dürfen.....

Du bist ein Miesmacher erster Güte, scheinbar völlig unzufrieden mit Dir selber und einfach nur zum Fremdschämen
Daumen runter für Dich
__________________
Gruß Jörn
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 08:00   #27
Jann
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Niederkrüchten
Beiträge: 2.242
Jann eine Nachricht über ICQ schicken
@JAL
Sorry, aber dein Beitrag ist sinnbefreit!

Wo fängt DIY an und wo hört es auf? Hier entstand ein Einzelstück, initiiert durch eigenständige Überlegungen und es entstand ein wunderbares Konzept welches kein Nachbau ist.

Deiner Ausführung nach wäre ein Bausatz ohne Abändering auch kein DIY?
Jann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 08:49   #28
Fosti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Jägermeister-Capital
Beiträge: 2.638
Kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen! Hört sich irgendwie nach Neid an.

Kann man auch sagen: Kein Automobilbauer kann ein Auto bauen, weil er auf Zulieferer angewiesen ist!

Brettl's Idee, seine Zeichnungen und CAD Dateien. Warum sollte ich mir für ein einzelnes Projekt eine CNC zulegen oder wenn ich eine Elektronik selber in DIY baue, kaufe ich mir auch keine Ätze, Sondern wende mich an einen professionellen Platinenätzer, fertig. Alles andere wäre nicht clever, gell, JAL?!
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
Fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 09:36   #29
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.658
Beim Sören hat es gedauert, bis die Box fertig geworden ist, aber sie ist fertig und dazu Bildschön. Und er ist zufrieden. Was will man mehr?
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 14:55   #30
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 293
Hmmm - auch bald etwas Fertiges in einem solchen Zustand daheim haben... Mit Eurer fachkundigen theoretischen und praktischen Unterstützung bitteschön...

Und wer presst das MDF? Wer entwirft und fertigt die Chassis? Manche müssen Zugeständnisse machen, ohne Wenn und Aber - alleine wegen mangelnden Ressourcen. Meine Werkbank ist zwar elektrisch höhenverstellbar, näher betrachtet aber nichts anderes als eine Europalette auf den Zinken eines Gabelstaplers - da KANN ich nicht alle Tätigkeiten selbst machen. Und wenn ich jetzt Meister Yoogie frage, ists nicht mehr DIY / meine Box??? Ich denke, wenn man mal alle Leute hier aus dem Forum streicht, die auch nur ansatzweise ihr berufliches Fachwissen mit einbringen - ists hier LEER! Wo wäre dann Deine Box JAL?

Ein sonniges Wochenende Euch allen - ich werde, wenn es noch länger so regnet, mein Solidworks anwerfen
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.