Zurück   Visaton Diskussionsforum > Projektplanung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 29.01.2018, 08:42   #46
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Haha, das ist aber eine wesentliche Info.

Ich find die Simu ausreichend genau, wenn man sich an der 4 dB-Linie orientiert. Jedenfalls sollte man den Ti nicht über 2000 trennen - ich weiß, dass es oft so gemacht wird.

Optisch gefällt mir das gar nicht
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 09:07   #47
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Zitat:
Zitat von walwal
Haha, das ist aber eine wesentliche Info.
Sorry, war gestern schon spät...

Zitat:
Zitat von walwal
Ich find die Simu ausreichend genau, wenn man sich an der 4 dB-Linie orientiert.
Also ich finde das nicht befriedigend. Wenn ich ein Gehäuse auf der Grundlage einer Simulation auslege, liege ich im zweifel daneben. Oder interpretiere ich zuviel in die Messwerte.

Zitat:
Zitat von walwal
Optisch gefällt mir das gar nicht
Mir auch nicht. Das Gehäuse hat nur den Zweck verschiedene Schallwände zu testen - daher die abnehmbare Schallwand. Weiter will ich damit die Thematik verstehen.

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 09:10   #48
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Schreib doch mal unseren Boxsim-Guru an.

http://www.visaton.de/vb/member.php?u=4930
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 23:27   #49
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Nabend,

Zitat:
Schreib doch mal unseren Boxsim-Guru an.
Getan :-)

Anbei noch das Gleiche nur mit KE25SC+WG148 (diesmal ohne TI100).


Man glaubt ein Muster bei den Abweichungen zwischen Simulation und Messungen im Bereich von 2kHz bis 5kHz zu erkennen. Woher kommt das?

Grüße
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	KE25SC_WG148_BoxSim_vs_ARTA.png
Hits:	417
Größe:	60,5 KB
ID:	35471  
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 23:47   #50
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.312
Ich lese ja schon mit .

Im Moment ist es de facto so, dass es nur wenige Erfahrungen mit der Simulationsgenauigkeit von Boxsim 1.9x gibt. Ich schrieb aber schon gelegentlich, dass an der Schallwandsimulation, und zwar Rücksimulation der VISATON-Messdaten und Vorwärtssimulation der simulierten Schallwand noch gearbeitet werden muss. Erst kürzlich schrieb mir Sebastian, dass auch VISATON noch am Messaufbau optimiert. Das ist auch der Grund, warum es im Moment noch keine weiteren Chassisdateien gibt. Immerhin gibt es jetzt wohl einen ganz chicen neuen Messverstärker.

Ich habe mir heute Abend die Simulation nochmal im Detail angesehen.
- Das Artefakt bei ca. 7000Hz wird eher zu tieffrequent simuliert. Das irritiert mich. Ich hätte erwartet, dass es eher umgekehrt wäre.
- Etwas unstimmig erscheint das Verhältnis zwischen 2000Hz und 2500Hz. Die Schallwandsimulation selbst ist hier nicht zu beanstanden. Das wird deutlich, wenn man mal die Richtungsfrequenzgänge abschaltet. Der Haken steckt hier zwischen Messung und Rücksimulation der DIN-Wand.
- Bei den Winkeln nahe 90° simuliert Boxsim 1.9x den Übergang von vorderem zu hinterem Halbraum zu hart. Das ist mir schon öfter aufgefallen.
- Die Ursache für den etwas treppigen Übergang zwischen 500Hz und 900Hz vermute ich in Deinem Aufbau. So etwas trat in Vergleichsmessungen bei VISATON bisher nicht auf.

Nachtrag: Obiger Beitrag bezieht sich auf die Messung mit TI100.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 23:58   #51
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.312
Sag mal, stehen die Chassis bei deinem Aufbau über die Schallwand über?
In Boxsim sind sie versenkt, weil VISATON sie versenkt misst (und sogar die Fugen abklebt).
Das bekommt dem WG gut .... habe ich mir bei der Simu einer ConcordeWG schon mal so gedacht.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 07:39   #52
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
Danke Uwe.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 09:14   #53
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Guten Morgen,

@Uwe: Vielen Dank - das ist hilfreich :-)

Zitat:
Zitat von UweG
Die Ursache für den etwas treppigen Übergang zwischen 500Hz und 900Hz vermute ich in Deinem Aufbau. So etwas trat in Vergleichsmessungen bei VISATON bisher nicht auf.
Da muss ich mal suchen...

Zitat:
Zitat von UweG
Sag mal, stehen die Chassis bei deinem Aufbau über die Schallwand über?
Chassis sind versenkt. WG ist quasi ohne Fuge - dafür aber mit Linsenkopfschrauben montiert. Senkkopfschrauben waren gerade nicht zu Hand. Macht das was aus? Beim TI ist eine minimale Fuge vorhanden.

Wenn wir schon dabei sind. Ich könnte ich mir folgende Dinge vorstellen zu testen:
- Fugen abkleben (womit geht das am besten?)
- Bohrlöcher an der Fase für Schallwandmontage abkleben.
- Am WG Linse- durch Senkkopfschrauben ersetzen.
- Abstrahlverhalten des TI ohne WG testen. Also WG durch einen planen Dummy ersetzten.
Was ist davon Zielführend?

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 10:24   #54
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.438
WG durch einen planen Dummy ersetzten ist zielführend.

Alles andere ist ohne Wirkung (im vernünftigen Maßstab).
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 22:22   #55
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Zitat:
Zitat von walwal
... durch einen planen Dummy ersetzten ...
Vielleicht komme ich noch vor dem Wochenende dazu - ich werde berichten.

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 23:41   #56
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Hallo Zusammen,

habe jetzt den WG148R durch eine Platte ersetzt und die Messungen nochmal wiederholt. Die Platte ist nicht ganz eben zur Schallwand. Sie ist ca 1mm nach innen versetzt (sollte m. M. nichts ausmachen).

Als Referenz eine neue Messung mit WG148R.

Die Messung ohne WG (mit Dummyplatte).

Zum Vergleich die beiden Frequenzgänge auf Achse.


Erkenntnis: Der Unterschied ist marginal - und nicht der, den ich immer noch zur Simulation habe.

Also weiter auf der Suche nach dem "Fehler"...

Grüße
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TI100_mit_WG148_BoxSim_vs_ARTA.png
Hits:	403
Größe:	68,1 KB
ID:	35497   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TI100_ohne_WG148_BoxSim_vs_ARTA.png
Hits:	391
Größe:	68,1 KB
ID:	35498   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VGL_TI100_m_u_o_WG_Rot=mit_WG_BLau=ohne_WG.png
Hits:	395
Größe:	21,2 KB
ID:	35499  
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 22:09   #57
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.312
Wenn Du den Fehler zwischen 2..4 kHz meinst: Der ist wohl in der Simulation. Wir arbeiten dran.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 23:53   #58
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Dann warte ich geduldig.
Beim nachträglichen Betrachten meiner Messwerte sind mir auch noch Ungereimtheiten aufgetreten, die ich noch verstehen will.

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 23:39   #59
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 323
ACHTUNG: Die Messungen in diesem Beitrag wurden mit einer lädierten Hochtöner erstellt. Die sehr empfindliche Keramikmembran war mal eingedrückt :-(.

So - ich habe mal Jürgens (walwal) Aussage angenommen und versucht das Waveguide für den KE25 kleiner zu machen (Post 45; http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=26367&page=3)

Vorerst habe ich den Diffusor durch einen Selbstbau ohne Gitter ersetzt (der Diffusor besteht aus einen Sandwitch aus Druckerfolie und doppelseitigem Klebeband). Die nachfolgende Abbildung zeigt den Aufbau am Hochtöner.



Im Vergleich ohne Gitter/Diffusor sowie original Diffusor mit Gitter und Nachbaudiffusor. Nach meinen Informationen zeigen die Messung nur das schon bekannte:
  • das Gitter scheint nicht so wichtig und
  • das Material des Diffusors ist nebensächlich.



Aber nun zum Eigentlichen. Die nachfolgende Abbildung zeigt den Diffusor am KE25SC mit einer kleineren Version des WG148R. Ich habe die Kontur gleich gelassen, jedoch den Innendurchmesser von 38mm auf 34mm verringert. Den Diffusor habe ich versucht wieder an die gleiche Position zu setzen.


Das Abstrahlverhalten:

Aus dem Abstrahlverhalten lese ich erst mal keine Verbesserung ab. Jedoch muss beachtet werden, dass das defekte Diaphragma bei der Aufweitung zwischen 12kHz-15kHz auch eine ausgeprägte Resonanz aufzeigt. Abschließend kann wohl erst mit dem Ersatzdiaphragma (ist bestellt) eine Aussage getroffen werden.

Anregungen / Kommentare willkomen :-)

Grüße
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	KE25SC_Selbstbaudiffusor.jpg
Hits:	292
Größe:	38,2 KB
ID:	35754   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vgl_Visatondiffusor_mit_Selbstbaudiffusor.png
Hits:	303
Größe:	20,5 KB
ID:	35755   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kleines_WG_mit_Selbstbaudiff.jpg
Hits:	357
Größe:	24,2 KB
ID:	35756   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Abstrahlverhalten_mit_verkleinertem_WG148R_und_KE25SC.png
Hits:	297
Größe:	66,1 KB
ID:	35757  
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 01:11   #60
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.312
Kannst Du mal mit 34mm-WG aber ohne "Diffusor" messen? Der Diffusor verzögert doch den Schall in der Mitte. Ich habe immer noch den Verdacht, dass das im WG stört.
Ansosnten: Saubere Arbeit.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.