Alt 15.06.2019, 18:16   #1
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
UB58 Miniboxen mit FR58 für den TV

Hallo liebe Geplagte des schlechten Fernsehtons,

ich habe für einen Kumpel auftragsgemäß ein Paar kleine Boxen gebaut, die er neben den Fernseher stellen kann. Seine Anforderungen waren kurz zusammengefasst:
  • klarer und dennoch zurückhaltender Klang
  • Maße HxBxT 13cm x 11cm x 17cm maximal
  • Gehäusevolumen überdimensioniert für verbaute Chassis
  • Übertragungsbereich nicht durch Hochpass beschnitten
  • ca. 70dB sollten erreichbar sein
Wir konnten uns auf FR 58 - 8 Ohm einigen und das Volumen halt so groß wie möglich. Den ganzen Spaß habe ich aus Sperrholzzuschnitten gebaut und nussbaumfarben lasiert.

Im Anhang hier ers mal eine Skizze, Fotos kommen nach.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Frontanordnung.jpg
Hits:	93
Größe:	71,3 KB
ID:	40903  
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 18:32   #2
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Mal schnell paar ungenaue Fotos im Anhang dieses Posts und eine Demonstration der Aufstellung, wie sie dann neben einem Fernseher aussehen könnten (hier mit einem normalen Flachbildschirm und einem verbreiteten Miniverstärker).

Bassreflex habe ich nach Mikrofon auf irgendwas zwischen 85 und 100 Hz abgestimmt. Da geht es nicht um einen Bassboost, sondern um Hubminimierung, damit die Box den geforderten Pegel überhaupt erreicht. Dämpfung ist mit Teppich an den Wänden und Muhwolle im Volumen umgesetzt. Das Gehäuse ist innen in der Tiefe und Breite mit Versteifungen aus Sperrholzresten versehen. Damit man den Klang noch variieren kann, befindet sich die Filterleiterplatte außen.

Nach einem kurzen Test kann ich sagen, dass wir hier sicher noch nicht die optimale Abstimmung haben. Trotz dem Boxsim gut aussah, finde ich den Klang etwas mittig und in den Höhen vielleicht zu dezent. Etwas mehr Prickeln hätte ich schon erwartet. Alles in allem okay. Sprache klingt wirklich sehr gut, Musik wirkt trotz fehlenden Basses voluminös genug. Mal sehen, was der Auftraggeber sagt
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Box-Rohbau.JPG
Hits:	137
Größe:	51,3 KB
ID:	40904   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5153.JPG
Hits:	228
Größe:	83,5 KB
ID:	40905   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5152.JPG
Hits:	165
Größe:	102,0 KB
ID:	40906   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5150.JPG
Hits:	191
Größe:	62,7 KB
ID:	40907  
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2019, 21:11   #3
FZZ
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 131
mehr mit FR58

Schau mal hier:http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=30618
FZZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 02:08   #4
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Ja, das beste aus beiden Projekten könnte man zusammenwerfen.

Der Auftraggeber hat mir die UB58 samt der externen Klangfilter inzwischen zurückgegeben und mir ausführlich seine Erfahrungen geschildert. Nun kommt wie erwartet die Optimierung.

Mit der Optik ist er sehr zufrieden und er findet die Tieftonfähigkeiten erstaunlich.
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 02:03   #5
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.715
Zitat:
Zitat von Frankynstone Beitrag anzeigen
Damit man den Klang noch variieren kann, befindet sich die Filterleiterplatte außen. Trotz dem Boxsim gut aussah, finde ich den Klang etwas mittig und in den Höhen vielleicht zu dezent. Etwas mehr Prickeln hätte ich schon erwartet.
Ist das ne niedliche Weiche, und ein 1,2 uF Kondensator, sieht man auch nicht oft.

Könnte es sein, das die trichterartige Lautsprecheröffnung bestimmte Frequenzen im Mittleren Frequenzbereich verstärkt?
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 01:32   #6
Frankynstone
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Altdorf b Nürnberg
Beiträge: 3.903
Frankynstone eine Nachricht über ICQ schicken
Ja, diese Flanke da herum wirkt sicher wie ein Waveguide, dass die effektive Membranfläche scheinbar etwas vergrößert und ein gewisser Frequenzbereich dadurch geboostet wird. Die Frequenz muss tief genug sein, um die Flanke noch zu erreichen (Bündelung) und hoch genug, dass deren Durchmesser hinsichtlich der Wellenlänge noch eine Rolle spielt. So klein wie das ist, könnte die Wirkung recht schmalbandig sein.

In der Kürze der Zeit war keine genaue Analyse möglich, aber jetzt habe ich die Boxen vom Auftraggeber zurück und kann sie optimieren. Seine EQ-Einstellung sagt, dass 1,25kHz und 3,16kHz leicht abgesenkt werden müssen. Die BR-Abstimmung um 90Hz war auch wesentlich zu hoch, er musste um 125Hz ein kleines Bisschen mit dem EQ absenken. Wenn ich tiefer abstimme und vielleicht in dem Hohlraum zwischen BR-Rohr und Rückwand etwas Muhwolle unterbringe, sollte es in dem Bereich keine Überhöhung geben.

Ich möchte auch Messungen mit Arta machen und Boxsim im Vergleich dazu präsentieren. Bessere Fotos sind auch kein Problem.

Ach und wegen der Kondensatoren: der 2,7µF MKS (hochkant) und der 1,2µF FK stammen aus der Bastelkiste. Alle anderen Teil habe ich neu gekauft. Vielleicht erwähnenswert, dass die kleinen schwarzen Widerstände genau wie der große Zementwiderstand 5W vertragen. Das sind ARCOL ACS5S.
__________________
PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

Geändert von Frankynstone (27.06.2019 um 01:46 Uhr) Grund: Nachtrag zur Weiche
Frankynstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2019, 00:54   #7
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.715
Die Lautsprecher passen ja optisch am besten zu einem farbähnlichem Holzschrank. Ich sage nur, Eiche ! . Sie sehen ja recht wertig, und richtig massiv aus. Quasy für immer gebaut
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.