Alt 16.12.2018, 00:17   #46
Fosti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Jägermeister-Capital
Beiträge: 2.638
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
.... Der DSP zerstört teils den Klang . ...
Wer damit nicht umgehen kann, hat tatsächlich ein Problem. Ist wie mit jedem Gerät: Auto, Fahrrad, Herd, TV.....
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
...Ich bin Perfektionist wo bleiben die Verbesserungsvorschläge? Oder ist die Dämmung so gut ?
Du kannst zwischen Dämmung und Dämpfung als Perfektionist unterscheiden?
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
Fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 23:53   #47
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
Wer damit nicht umgehen kann, hat tatsächlich ein Problem. Ist wie mit jedem Gerät: Auto, Fahrrad, Herd, TV.....

Du kannst zwischen Dämmung und Dämpfung als Perfektionist unterscheiden?
Verstehe jetzt nicht so ganz den Sinn hinter diesem Beitrag.
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 23:56   #48
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Als Absorber im Bass kannst du Steinwolle, 5 cm dick nehmen, komplett in Folie einpacken und auf die "Sicht"seite schwere Folie. Oder du baust den Superabsorber mit Metallplatte.
Hi, meinst du in der Box oder auf der Rückseite der Box ? Innen habe ich Steinwolle angebracht auf der Rückseite allerdings ist da keine Folie drüber geklebt. Wenn das eine Verbesserung bringt werde ich das mal ausprobieren. Danke für den Tip.
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 00:36   #49
Fosti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Jägermeister-Capital
Beiträge: 2.638
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
Verstehe jetzt nicht so ganz den Sinn hinter diesem Beitrag.
Du sprichst im Eröffnungspost von Dämmung, scheinst aber wenn man sich den Zusammhang anschaut (Be-)Dämpfung zu meinen. Und dann "zieht es sich halt so durch" mit: Einem DSP die Schuld zu geben den Klang zu "zerstören" halte ich für ziemlich abstrus. Selbst ein Analog-Experte wie Siegfried Linkwitz hat die Vorteile eines DSP zu würdigen gewusst:
http://www.linkwitzlab.com/LXmini/Digital-system.htm
Bevor man einem DSP die Schuld an einem Missklang vorwirft, könnte man evtl. eine Fehlbedienung in Erwägung ziehen.....so als Perfektionist
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
Fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 07:18   #50
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.436
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
Hi, meinst du in der Box oder auf der Rückseite der Box ? Innen habe ich Steinwolle angebracht auf der Rückseite allerdings ist da keine Folie drüber geklebt. Wenn das eine Verbesserung bringt werde ich das mal ausprobieren. Danke für den Tip.
Außen natürlich. An der Zimmer-Wand hinter den Boxen.
http://arqen.com/acoustics-101/speak...-interference/
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 20:49   #51
MJ77
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Kalletal
Beiträge: 498
Zitat:
Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
Du sprichst im Eröffnungspost von Dämmung, scheinst aber wenn man sich den Zusammhang anschaut (Be-)Dämpfung zu meinen. Und dann "zieht es sich halt so durch" mit: Einem DSP die Schuld zu geben den Klang zu "zerstören" halte ich für ziemlich abstrus.
Bevor man einem DSP die Schuld an einem Missklang vorwirft, könnte man evtl. eine Fehlbedienung in Erwägung ziehen.....so als Perfektionist
Okay, jetzt einem abzusprechen, das er guten Klang haben möchte, bzw. beurteilen kann, weil er den falschen Fach/Begriff nimmt, ist nicht ganz okay. Wir bewegen uns hier in der Richtung Landwirt, Bauer, oder doch Kluddentretter. Ich wußte jedenfalls was er meint. Zum Dsp noch kurz ein Wort, also als ich zum besten gab, das mein Burr Brown Wandler besser klingt, gab es dafür nicht unbedingt Zuspruch, im weiteren hat Fosti gesagt, "das alle wissen das ein Kabel keine Klangveränderung hervorrufen kann". Okay, alles gut, nun aber zu sagen das es abstrus ist, das ein DSP auch negativ sein kann, bzw eine Fehlbedingung vorliegt, halte ich für abstrus, denn es gibt dutzende Fehlerquellen in der Hifi Wiedergabe, die ganz gewiss nicht zwangsläufig auf eine Fehlbedingung des DSP zurückzuführen sind.
MJ77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 23:08   #52
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von MJ77 Beitrag anzeigen
Okay, jetzt einem abzusprechen, das er guten Klang haben möchte, bzw. beurteilen kann, weil er den falschen Fach/Begriff nimmt, ist nicht ganz okay. Wir bewegen uns hier in der Richtung Landwirt, Bauer, oder doch Kluddentretter. Ich wußte jedenfalls was er meint. Zum Dsp noch kurz ein Wort, also als ich zum besten gab, das mein Burr Brown Wandler besser klingt, gab es dafür nicht unbedingt Zuspruch, im weiteren hat Fosti gesagt, "das alle wissen das ein Kabel keine Klangveränderung hervorrufen kann". Okay, alles gut, nun aber zu sagen das es abstrus ist, das ein DSP auch negativ sein kann, bzw eine Fehlbedingung vorliegt, halte ich für abstrus, denn es gibt dutzende Fehlerquellen in der Hifi Wiedergabe, die ganz gewiss nicht zwangsläufig auf eine Fehlbedingung des DSP zurückzuführen sind.
Danke dir, den Kommentar von Fosti fand ich auch unangemessen für ein Forum wo es eigentlich darum geht sich gegenseitig zu Helfen. Naja, Dämmung oder Dämpfung, er hat ja recht. Aber erfüllt nicht so ganz den Zweck! Jedenfalls habe ich mit der Aufstellung weitestgehend herumgespielt und den Sub wieder nach Vorn geholt, dann habe ich nochmals mit den Verstärkereinstellungen herumgespielt bis ich ein Akzeptables Ergebnis hatte. Die Großen LS auf Klein stellen bewirkt einen riesen Bass Schub nur werden auf einmal Rockige Lieder (Metallica etc.) nicht so gut wiederhergegeben. Habe die Boxen jetzt auf Groß und den Sub mit einer Übernahme Frequenz von 160Hz eingestellt. Ich glaube das die Räumlichkeiten hier nicht so geeignet für eine gute Musik Wiederhergabe sind. Hatte die Sonjas Zwischendurch mal an einem Stereo Verstärker in einem Partykeller eines Freunds von mir und dort beweisen die Boxen ihre Stärken, es ist ein himmelweiter Unterschied. Leider habe ich es da nicht mal meinen AVR Getestet.

Meine Frage hierzu an die Erfahrenen mit stärkeren AVRs, ich mache das ganze mit einem Yamaha RX-V679 bin mit dem Yammi von der Bedienung und den Funktionen her Sehr zufrieden. Würde sich die Aufrüstung auf einen RX-Axxx oder xxxx spürbar bemerkbar machen? Mir geht es Persönlich auch darum mal mehrere YPAQ Messungen ablegen zu können und daraufhin vlt. Wenn ich an der z.B. bei mir am Höhr Platz sitze eine andere Abstimmung als wenn ich an meinem Esstisch abrufen kann. Klar sagen mir die Händler Ja klar. Aber mir geht es um Erfahrungswerte. Wäre Froh, wenn mir da jemand was dazu sagen kann.

Gruß
Dennis
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 21:55   #53
Mr.E
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2002
Ort: ~
Beiträge: 5.206
Zitat:
Zitat von Kautz8953 Beitrag anzeigen
Danke dir, den Kommentar von Fosti fand ich auch unangemessen für ein Forum wo es eigentlich darum geht sich gegenseitig zu Helfen.
?!
Mr.E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 05:46   #54
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.200
wäre das geeignet für die Dämmung ?

https://gutex.de/sortiment/produkte/...-thermoflex-1/
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 07:02   #55
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.436
Irgendwas werden sie schon absorbieren, aber ohne Kenntnis des spez. Strömungswiderstandes weiss man nicht, in welchem Bereich. Es gibt da bewährtes Material...
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 07:21   #56
Eddie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: München
Beiträge: 276
Zitat:
Zitat von jama Beitrag anzeigen
wäre das geeignet für die Dämmung ?
Ich habe damit mein Dach gedämmt. Die Fasern fliegen bei dem Zeug so durch die Gegend. Einmal drauf geklopft und das staubt ohne Ende. Keine Ahnung, ob das so gut für die Lautsprecher ist.

Eddie
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 08:51   #57
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.200
also so umweltfreundlich und gut ist es wieder nicht...

Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Es gibt da bewährtes Material...
einige link bitte ^^
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 10:14   #58
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.436
Ehrlich?

Steinwolle, PET-Vließ, Schafswolle, Baumwolle, Akustikschaum usw.

Wenn bekannt ist, welcher Frequenzbereich absorbiert werden soll, wählt man aus. dicke Lagen mit niedrigem Widerstand für tiefe, dünnere Lagen mit hohem W. für höhere Frequenzen.

Geändert von walwal (30.08.2019 um 11:46 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 12:34   #59
ctrl
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Stauferland
Beiträge: 8
Zitat:
wäre das geeignet für die Dämmung ?
https://gutex.de/sortiment/produkte/...-thermoflex-1/
Würde die Wirkung als Bedämpfung einfach mal ausprobieren. Die zugeschnittenen Matten sorgfältig in z.B. mehrfach Pollenschutzflies (gibt es sehr günstig) einpacken und zusätzlich mit Polyesterflies abdecken - sollte Stäube von den Chassis fernhalten.

Eine Impedanzmessung zeigt dir dann ob das Material für den Einsatzzweck brauchbar ist.

Habe mit Stopf-Hanf und Hanfmatten (Renovierungsreste, die ebenfalls ordentlich stauben) sehr gute Erfahrungen bei Verwendung in einem Bassabteil gemacht:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Troll-Base_Bedaempfung.jpg
Hits:	38
Größe:	64,8 KB
ID:	41804 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Troll-Base_Bedaempfung_2.jpg
Hits:	34
Größe:	141,3 KB
ID:	41805 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Troll-Base_02.jpg
Hits:	30
Größe:	97,6 KB
ID:	41806

Hier der Vergleich Chassis Freiluftimpedanz zu Impedanz des Bassabteil (auf Skalierung achten)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RSS390HF4_BaseA_Vergleich_Impedanz_Freiluft_Fein.jpg
Hits:	33
Größe:	52,5 KB
ID:	41807

Mehr dazu hier:
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...es-Bass-Abteil
(Die Bilder und Messungen sind leider nur nach Anmeldung sichtbar)

Gruß Armin
ctrl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.