Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2019, 16:02   #1
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 6
Lautsprechermontage in Plexi-/Acrylglas?

Hallo,

wie befestigt man am besten Lautsprecher in Plexi-/Acrylglas?

Ich dachte an Thermoplast-Schrauben (PT-Schrauben), bin mir aber nicht sicher, ob das Plexi nicht reißt.

Gut, ich könnte ein Stück Plexi besorgen und es einfach ausprobieren, vertraue aber zunächst auf eure Schwarmintelligenz.

Dankeschön
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 16:25   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.618
Acrylglas (guter Qualität) bricht nicht so leicht. Kannst du Gewinde schneiden? Wenn nein, vorbohren und schrauben.

https://de.screwerk.com/de/products/stp.html#advice (nur gefunden, bin aber ahnungslos )
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 17:07   #3
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.748
Zum bohren und Gewindeschneiden in Plexiglas keinen Spiritus nehmen. Es könnte reißen, auch später.
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 20:04   #4
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 342
Je nachdem, wie viele und große Bohrungen und Ausbrüche Du setzen möchtest, solltest Du unter Umständen auch ein abschließendes Tempern ins Auge fassen, hier werden auftretende Zugspannungen durch bei der mechanischen Bearbeitung (auch Kleben zählt dazu) entstandene Wärme eliminiert.
Einen umfassenden Ratgeber findest Du hier:
https://www.plexiglas-shop.com/pdfs/...IGLAS®_de.pdf
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 22:34   #5
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.881
Habe erst unlängst eine Plexiglas-Schranktüre montiert (Scharniere). Das Bohren war völlig problemlos und sehr schnell. Keine alten, stumpfen Bohrer nehmen, das kann sonst heiß werden, wenn man ewig bohrt. Spanplattenschraube habe ich nur für den Magneten genommen (passend vorbohren, 3,5mm für 5mm, 4mm für 6mm), die Scharniere sind mit Gegenmutter befestigt, ist zuverlässiger bei nicht allzu dickem Plexiglas.
__________________
Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 02:02   #6
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.344
Ich habe mit Schrauben in Acryl-/Plexiglas keine Erfahrungen, aber mit der Verwendung von PT-Schrauben in Kunststofff in der Grosserie. Die PT-Schrauben sind das Richtige für Verschraubungen in Kunststoff, die sind speziell dafür gemacht.
Es kommt darauf an, dass der Mindestbohrungsdurchmesser nicht unterschritten wird und dass die Schraube nicht zu groß für den Dom oder die Platte gewählt wird.
Zu dem Kunststoff: Plexiglas ist ein Markenname für Acrylglas. Der Kunststoff ist PMMA, ausgeschrieben Polymethylmethacrylat. Vorteile: verblasst/vergilt auch unter UV-Bestrahlung nicht. Sehr langzeitstabil.
Durchsichtige Kunststoffplatten können auch aus PC = Polycarbonat sein. Markenname dann z. B. Makrolon. Weniger langzeitstabil und vergilbt bei Sonnenbestrahluung langfristig. PC kann fies reissen, tut es aber auch nicht immer. Trotzdem hätte ich in PMMA mehr Vertrauen.
__________________
Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 03:41   #7
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.301
https://www.theo-schrauben.de/blog/p...ubere-loecher/

https://www.hausjournal.net/plexiglas-schrauben

https://www.selbst.de/plexiglas-bohren-50.html

https://www.youtube.com/watch?v=2bzx7aIoaxM
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 09:31   #8
Hiege
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Stadtdorfbachhausenberg
Beiträge: 681
Ich habe nur mal bein Sägen mit der Stichsäge die Erfahrung gemacht,
das es wegen zu hoher Drehzahl zu warm Warm wurde, und die Sägefuge wieder zusammengeklebt ist.

Also die Teile waren dann immer noch fest verbunden. Sehr grobes Sägeblatt und maximal langsame Drehzahl haben Abhilfe geschafft. Also generell Temperatur im Auge behalten der Werkstoff schmiert gerne.
Wie man das am besten sauber zuschneidet weiß ich nicht.
Aber es ist ja angeblich gut zu Polieren, und sieht dann wohl wie aus einem Guss aus.
__________________
Hiege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 10:08   #9
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.618
Hier ist alles gesagt bzw. geschrieben:

https://www.plexiglas-shop.com/de/Ve...lncegp6mtldlva

Dort hatte meine Platten auch gekauft.

Im Anhang vorher - nachher - (und das ist auch nicht mehr aktuell)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	179_7961_r1.jpg
Hits:	37
Größe:	73,1 KB
ID:	42465   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	179_7980_r1.jpg
Hits:	41
Größe:	74,8 KB
ID:	42466  
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 11:20   #10
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 6
Hallo,

danke euch alle für die Erfahrungen und hilfreichen Antworten.
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 11:29   #11
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.618
Was willst du denn bauen? Hoffentlich kein Gehäuse....
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 11:33   #12
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 342
Zitat:
Zitat von Hiege Beitrag anzeigen
Also generell Temperatur im Auge behalten der Werkstoff schmiert gerne.
...
Aber es ist ja angeblich gut zu Polieren, und sieht dann wohl wie aus einem Guss aus.
Diesen Effekt kann man sich übrigens (nur bei Acryl) auch sehr gut zu Nutzen machen. Wenn Kratzer zu tief sind, als dass man sie mit Polierpaste entfernt bekommt, kann man diesen mit einem regelbaren(!) Heißluftfön und GANZ VIEL FINGERSPITZENGEFÜHL zu Leibe rücken, die Oberfläche anschmelzen lassen. Hier sollte man vorab unbedingt Tests an einem Stückchen Abfall ähnlicher Dicke machen. Ist ein wenig tricky, aber als letzten Ausweg vor einem Neukauf... Bei Polycarbonat entfällt diese Option
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 22:44   #13
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Was willst du denn bauen? Hoffentlich kein Gehäuse....
Nö, nur die Front. Die Lautsprecher benötigen einen, äh, etwas speziellen Ausschnitt, den ich mit Bordmitteln in Holz nicht hinbekomme. Deshalb dachte ich mir, die Front aus PMMA lasern zu lassen.



Ja, das soll mal eine Soundbar werden
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Canton 5657 Front_mit.jpg
Hits:	88
Größe:	11,5 KB
ID:	42476  

Geändert von Cossart (11.11.2019 um 23:03 Uhr)
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 23:58   #14
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 342
Dann würde ich an Deiner Stelle noch einen kleinen Schritt weitergehen. So, wie die Bohrung aussieht, ist der verbleibende Steg zum Chassis-Ausbruch hin, zu schmal, um dort ein Gewinde schneiden zu können, das auch ein wenig Tragvermögen hat - also als Durchgangsbohrung gleich mit auslasern lassen. Machbarer Ausweg wäre, zuerst die Kernbohrungen zu setzen, Gewinde zu schneiden, dann die Kontur zu lasern - würde ich persönlich aus Genauigkeitsgründen aber von abraten, weil die Tafel nach dem schneiden wieder exakt auf den Laser muss
Prinzipiell sind gelaserte Oberflächen (insbesondere zu dickeren Materialien hin) leicht gewölbt, unter Umständen auch konisch - keine Oberfläche, in die ich bei sprödem Kunststoff mit einem Gewindebohrer hineinschneiden würde, hängt aber auch ein wenig von der Qualität des Lasers ab - Unterscheidung treffen von Fall zu Fall.
Was sehr gut geht, sind Durchgangsbohrungen, die im Durchmesser wesentlich kleiner sind, als die Tafeldicke - im Unterschied zu Blechtafeln, bei denen alles ein wenig im Verhältnis stehen sollte. Hinter die Bohrung könntest Du eine Bundbuchse aus Metall mit Gewinde setzen / kleben. Wenn Du kein Vertrauen in die Bohrung hast, könntest Du auch zum Zentrum des Chassis hin ein geöffnetes Langloch lasern lassen, und das Chassis dann mit einer Art Schelle o.ä. fixieren - ist natürlich umso einfacher, wenn Du von hinten Zugang zur Schallwand haben solltest
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 09:09   #15
Cossart
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 6
Auch im Originalgehäuse (edit: ein Duroplast) besitzt das Schraubenloch wenig "Fleisch":



Nach walwals weiter oben gepostetem Link sollte es noch gehen. Ich kann mir aber auch vorstellen, den Lautsprecher ins Gehäuse zu kleben.

Welche Materialstärke schlägst Du vor, damit es sich beim Lasern noch nicht wölbt? Bei der Befestigung der Front auf dem Gehäuse sollte es sich aber eigentlich wieder gerade ziehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20191112_064205006_iOS.jpg
Hits:	71
Größe:	95,4 KB
ID:	42481  

Geändert von Cossart (12.11.2019 um 11:45 Uhr)
Cossart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.