Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.06.2020, 09:35   #1
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 733
Fontanella Sat light im "Weinfässchen"

Hallo,

im Projektplanungs-Forum habe ich das Projekt gestartet, jetzt ist es (fast) fertig.

Es geht um die Lautsprecher Fontanella Sat, die ich in der light-Variante für den Garten in ein kleines 3l Weinfass gebaut habe. Verwendet habe ich als Chassis den W130 S 4 Ohm un den DT 94 4 Ohm.

Ich bin mir sicher, bei der Weiche kann man bestimmt noch etwas rausholen, aber im großen ganzen bin ich erst mal zufrieden mit dem Ergebnis. Optisch wie klanglich:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fontanella1.jpg
Hits:	152
Größe:	132,8 KB
ID:	44763

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fontanella2.jpg
Hits:	70
Größe:	80,8 KB
ID:	44764

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fontanella3.jpg
Hits:	93
Größe:	115,0 KB
ID:	44765

Hier meine erste Test-Weiche, die ich einfach mal eingebaut habe. Anstatt der 1,8 mH wurde es eine 2,2 mH Spule im Bass, der Rest ist wie auf dem unterliegenden Blatt zu sehen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weiche.jpg
Hits:	70
Größe:	78,4 KB
ID:	44766

Und hier ein erster Test am Schreibtisch, der mich wirklich zum Staunen gebracht hat:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Test.jpg
Hits:	100
Größe:	96,9 KB
ID:	44767

Ich hoffe, ich werde die Zeit und Lust finden das Ergebnis mal zu messen und die Weiche eventuell noch optimieren. Aber der Zusammenbau war schon ein ganz schönes gefummel, denn: Ich habe die Montage eventuell kopfüber hängend im Pavillon geplant, um Platz auf dem Tisch zu sparen. Ich bin mir dazu aber noch nicht sicher.
Die Messingstangen sind deshalb unter dem Chassis mit Muttern verschraubt, dass auch kopfüber nichts herausfallen kann. Bei Interesse kann ich noch ein paar Fotos nachreichen.

Hier noch der Sub zum System. Dieser ist ein (nicht Visaton) 18" downfire in einem 220 l Fass. Das Fass enthält auch die Endstufen (2.1), Bluetooth-Empfänger und eine kleine Motorrad-Batterie. Geladen und gestützt wird das ganze über eine bereits vorhandene Solaranlage.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sub.jpg
Hits:	172
Größe:	133,4 KB
ID:	44768

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2020, 10:26   #2
JAL
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 742
Sehr (sorry) geiler Scheiß!

Respekt; ich finde das eine sehr gute Idee, sehr schöne Umsetzung mit dem rustikalen, aber trotzdem edel ausgeführten Look.
(die Reflektionskegel mitsamt den Messingfüßen sehen stark aus und passen sehr gut zum Fass)

Spätestens mit dem Sub kann man mit denen sicher auch ein 360°-Fass aufmachen!
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 03:19   #3
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.297
Das ist ja mal eine coole Idee
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 03:23   #4
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.297
Zitat:
Zitat von Obelix Beitrag anzeigen

Hier noch der Sub zum System. Dieser ist ein (nicht Visaton) 18" downfire in einem 220 l Fass. Das Fass enthält auch die Endstufen (2.1), Bluetooth-Empfänger und eine kleine Motorrad-Batterie. Geladen und gestützt wird das ganze über eine bereits vorhandene Solaranlage.

Anhang 44768

Viele Grüße
Andreas
Das Fass mit dem Bass
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 03:29   #5
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.297
Dieser Rundumklang muss ja etwas an sich haben, es gab ja früher die berühmten Grundig Kugellautsprecher, vielleicht klingt das so ähnlich. Ich hatte die Grundig Systeme auch mal gehört, kann mich aber nicht mehr an den Klangeindruck erinnern. Ist zu lange her.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 13:58   #6
Yves
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2014
Ort: Eineborn
Beiträge: 216
Hallo Andreas, mir gefallen deine "Weinfässchen" sehr gut, Kompliment zur kreativen und sehr schön umgesetzten Lösung
Yves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 14:20   #7
Whoofmax
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 356
Sehr geile Idee und natürlich die Umsetzung!

bei 220l und 18" hattest Du meine volle Aufmerksamkeit, da wackeln garantiert die Hosenbeine

die Fontanellas hab ich noch nicht gehört, würde mich aber mal interessieren wie sich so ein Rundstrahler anhört.

Vielleicht ergibt sich mal die möglichkeit auf was gebrauchtes....
__________________
2 legit 2 quit
Whoofmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 16:24   #8
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 733
Hallo,

vielen Dank für das Lob. Es freut mich, dass die Fässchen euch gefallen. Ich freue mich seit ein paar Tagen auch jeden Tag über die Optik. Am Klang kann man noch Schrauben wie ich festgestellt habe. Die erste Euphorie war wohl doch zu groß.

Nach einigem Hören habe ich den Hochtöner noch mal stark bedämpft. Insgesamt habe ich nun 8 Ohm vor dem HT. Das hat sich jetzt nach einem Tag hören als gut herausgestellt. Den Widerstand habe ich einfach direkt in den Kegel integriert, da ich die kompletten Boxen nicht noch mal zerlegen wollte:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8_Update.jpg
Hits:	39
Größe:	88,1 KB
ID:	44775

Laut Simulation hat der W130S eine Überhöhung von 10 dB @ 100 Hz. Das macht in Verbindung mit einem Sub richtig Spaß muss ich sagen. Hier noch einmal die komplette Weiche mit Stand heute.
Ich habe keinen Fontanella Sat light Vorschlag gefunden. Deshalb musste ich dafür selbst ran. Den W130S habe ich hauptsächlich aus 2 Gründen gewählt: 1. Der Außendurchmesser passt perfekt zum Fass. Und 2. der Preis. Mit AL 130 wäre mir das für den Garten und in Kombination mit dem 18" etwas zu übertrieben gewesen. Weiterhin habe ich mich für 4 Ohm entschieden, da ich nur eine kleine Class D-Endstufe vor den Satelliten habe ohne Spannungserhöhung. Somit hole ich mit 4 Ohm Lautsprechern etwas mehr Leistung raus.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weiche.jpg
Hits:	18
Größe:	9,6 KB
ID:	44776

Ich habe heute die Fotos vom Bau sortiert und kann nun einige zeigen. Wie im Eingangsthread geschrieben überlege ich die Überkopf-Befestigung. Deshalb müssen die Kegel gut befestigt sein. Dazu gab es zuerst einen Montagering. Dieser hat zwei Funktionen: Er erhöht die W130S auf ein bündiges Mass zum Fassrand und hat Platz für Muttern, die ich an die Messingbügel schraube:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1_Ringe.jpg
Hits:	27
Größe:	95,1 KB
ID:	44777

Die Ringe habe ich mit einer Oberfräse mit einem Nutfräser und Fräszirkel hergestellt. Mit der Stichsäge wäre es bestimmt genausogut gegangen. Danach habe ich die Ringe an die Fässer geschraubt und die Deckel mit einem Bündigfräser geöffnet:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2_Ringe.jpg
Hits:	29
Größe:	98,0 KB
ID:	44778

Danach passt der W130S von der Höhe perfekt in mein Fass:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3_W130S.jpg
Hits:	33
Größe:	61,1 KB
ID:	44779

Als nächstes ging es ans Biegen und Ablängen der Messingstangen. An die Enden habe ich ca. 10 mm ein M4-Gewinde geschnitten. Damit kann ich die Bügel im Holzring gegen herausfallen sichern und kann auch den Anschluss für den Hochtöner mit Ringkabelschuh lösen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4_Messing.jpg
Hits:	26
Größe:	110,4 KB
ID:	44780
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2020, 16:29   #9
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 733
...dann habe ich alle notwendigen Löcher in den Chassiskorb und die Ringe gebohrt und M4-Muttern versenkt:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5_Mutter.jpg
Hits:	25
Größe:	59,1 KB
ID:	44781

Hier noch ein Foto, wie das ganze dann zusammenkommt:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6_Zusammenbau.jpg
Hits:	48
Größe:	52,4 KB
ID:	44782

Ein Detail noch, dass ich bei der ersten Montage vergessen habe. Da die Messingstangen auch das Signal zum Hochtöner übertragen, muss zumindest eine davon gegen den Blechkorb isoliert werden. Daran habe ich ursprünglich zwar gedacht, in der Aufregung aber vergessen. Ich musste also den Aufbau der erste Box noch einmal komplett zerlegen um die Ursache zu finden und lösen zu können:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7_Isolierung.jpg
Hits:	40
Größe:	60,6 KB
ID:	44783

Ich habe das komplette Set mit 18" noch nicht gehört, da ich am Subwoofer noch zwei Kleinigkeiten erledigen muss. Das ist für morgen geplant. Ärgerlicherweise ist morgen und die ganze nächste Woche Regen gemeldet. Das dürfte die endgültige Aufstellung noch etwas verschieben. Aber dann dürfen sich die Nachbarn auf etwas gefasst (Achtung: Wortspiel) machen.

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2020, 16:29   #10
JAL
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 742
Hallo Andreas,

wie würdest du versuchen, die besonderen Eigenheiten des Klangs
eines Rundumstrahlers,
in einfachen Worten, jemandem zu erklären,
der sowas noch nie gehört hat?

Ich glaube, nicht nur ich als interessierter Laie, sondern auch viele erfahrene Boxenbastler scheinen da nur wenig bis keine Erfahrungswerte aufzuweisen.
Interessiert mich, wie man sich das subjektiv vorstellen muß.

Gruß,

Jürgen
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 20:47   #11
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 733
Hallo Jürgen,

ich weiß nicht, ob Rundstrahler etwas Besonderes sind. Ich habe die Fontanas seit über 20 Jahren. Man braucht halt Platz, damit sie gut klingen. Der Vorschlag von Visaton die Lautsprecher mindestens 1 m von jeder Wand weg aufzustellen ist ernst zu nehmen, ansonsten wird es nichts mit dem audiophilen Klang. Hat man diese Möglichkeit sind es aber gute Lautsprecher. Ich war immer zufrieden mit dem Klang.
Sie haben halt mit den Schwächen eines 2-Wege-Konzepts zu kämpfen, bei dem der Hochtöner einen großteil des Klangs wiedergeben muss, aber zusätzlich in den obersten Höhen mehr leisten muss, damit die verlorene Energie durch die nicht vorhandene Bündelung zum Ohr ausgeglichen wird.

Ich hatte "damals" den Platz aber nicht und habe sie dann recht schnell als Rears für ein 5.1 Setup genutzt. Dafür sind sie meiner Meinung nach unschlagbar. Sie füllen den ganzen hinteren Raum mit einer schönen "Klangwolke". Dabei ist die Aufstellung auch nicht mehr sooo kritisch. Und beim schauen von Filmen ist es auch nicht mehr so wichtig, wenn nicht jedes Detail perfekt wiedergegeben wird.

Der Grund, warum ich für den Garten erneut Rundstrahler baue ist dem bösen Alkohol geschuldet. Das 18" Fass ist aus einer Bierlaune entstanden. Die nächste Bierlaune war dann passende Satelitten in kleinen Fässern zu machen. So kam dann eins zum anderen...
Der Tisch im Pavillon ist schön groß. Deshalb fand ich die Idee eventuell einen Rundstrahler in der Mitte aufzustellen recht ansprechend. So hat bei moderater Lautstärke jeder was von der Hintergrundmusik. Ob es ein Stereo-Setup im Garten geben wird weiß ich noch gar nicht. Wenn dann müsste ich die Fontanelles wie bereits geschrieben aufhängen. Vermutlich landet einer in der Mitte vom Tisch und den anderen muss ich mal schauen.

Ich werde auf jeden Fall berichten, sobald das Setup aufgebaut ist. Aktuell warte ich darauf, dass es endlich aufhört zu regnen...

Viele Grüße
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2020, 17:28   #12
JAL
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 742
Hallo Andreas,

Danke für deine Infos.

Also scheinen Rundstrahler in einer "klassischen" Heimhörsituation (Zimmer mit irgendwas um 20qm, Lautsprecher nahe beieinander und nahe an einer Wand) doch kritisch.
Ich, als einer, der sowas noch nie gehört hat, fragt sich auch das, was du erwähnt hast: wie sieht das mit der Hochtonanmutung aus?
Hochtonenergie geteilt durch 360°....
Und 2-Wegesysteme machen das sicher nicht einfacher, wobei, spätestens wenn dein böses Alkohol-Subwoofer-Hosenbeinflattern-Faß dazukommt, dann ist es ja eigentl. ein 3-Wegesystem, was dem W130S und der Kalotte mehr Luft zum atmen geben sollte;

prinzipiell ist mir bei 2-Wegern (also bei herkömmlicher Bauart)
eines aufgefallen:
daß man bei Klanganpassungen im Baßbereich an der Quelle erlebt, daß bei der Wiedergabe über die Lautsprecher (klassisch passiv gefrequenzweicht ) auch und vor Allem der Mittelton, und (so hatte ich oft zumindest das Gefühl) auch der Hochton analog, ohne daß man es will, mitbeinflusst wird, was in dieser Ausprägung bei 3- und 4-Wegern in meiner Erfahrung so nicht zu erleben ist.

Aber abseits dessen scheint das 360°-Dingens gerade in deiner Hörsituation als sehr adäquat.
Da hat dann, wie du gesagt hast, jeder, der im Garten oder Pavillon sein Bierle schlürft, etwas vom Sound.
Scheint eine der optimalen Einsatzbedingungen für Rundstrahler zu sein.

Freu mich auf deinen nächsten Bericht

Gruß

Jürgen

Geändert von JAL (19.06.2020 um 21:18 Uhr)
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2020, 23:17   #13
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.297
Man könnte ja auch die Grundig Würfellautsprecher nachbauen, mit Visaton Treibern. Aber sicher nicht ganz einfach. https://www.ebay.de/itm/264724453768

Wenn ich manchmal Lautsprecherangebote sehe, ein uralter 26cm Breitband von Siemens, 450 € Ok, Liebhaber kaufen dies.

Aber sowas würde ich mich gar nicht erst wagen, anzubieten.
https://www.ebay.de/itm/203010434794
Dabei belass ich es auch mal.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2020, 21:21   #14
JAL
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2018
Ort: BW
Beiträge: 742
Hallo ubix,

da kann man mal sehen, daß das Logitech-PC-2.1-Syndrom seine Anfänge schon vor einem halben Jahrhundert hatte....

Sind das in den MT/HT-Würfeln 5 Treiber oder weniger mit irgendeiner Schallführungs-/Reflektionslösung?

Gruß
JAL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2020, 23:02   #15
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 2.297
Zitat:
Zitat von JAL Beitrag anzeigen
Hallo ubix,

da kann man mal sehen, daß das Logitech-PC-2.1-Syndrom seine Anfänge schon vor einem halben Jahrhundert hatte....

Sind das in den MT/HT-Würfeln 5 Treiber oder weniger mit irgendeiner Schallführungs-/Reflektionslösung?

Gruß
Da sind 5 Treiber drin, vom aussehen ähnlich wie Visatons https://www.visaton.de/de/produkte/c...e/r-10-s-8-ohm
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.