Visaton Diskussionsforum

Visaton Diskussionsforum (http://www.visaton.de/vb/index.php)
-   Galerie der Projekte (http://www.visaton.de/vb/forumdisplay.php?f=39)
-   -   "kleine" LaBelle Wohn"kino" DSM25 / BG20 / W200S (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=29053)

nlcarbon 13.02.2017 09:47

"kleine" LaBelle Wohn"kino" DSM25 / BG20 / W200S
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 6)
Moin,

so ich dachte ich mache nun mal ein Thread hier auf, da ich den Status Projektplanung zumindest teilweise verlassen habe :) Hier gibt es also nun in 1. Linie Bilder :cool:
Kleine Labelle passt mit den original Abmessungen nun nicht mehr wirklich, kleiner Preis aufgrund der anderen Chassis aber schon eher. Und ein Kino ist es natürlich in dem Sinne auch nicht da keine Leinwand hier einzug halten wird, aber seis drum :)

Die beiden vorderen Belles mit den integrierten TIW200 Subs sind nun auch endlich fertig. Die geliehenen Bijou170 sind nun erstmal nach hinten gewandert. Es ist nun schon ein großer Sprung nach vorne was das Thema Surround angeht! Es klingt schon recht stimmig und rund, vorallem in der Front. Der Center wird garnicht so stark von unten wahrgenommen wie ich befürchtet hatte, hier bin ich positiv überrascht. Spätestens jedoch mit Front Precense und Yamahas "Dialog-Lift" wird das (hoffentlich)zukünftig kein Thema mehr sein. Aber bis ich soweit bin wird es wohl noch etwas dauern :) Ich denke die nächste große Verbesserung wird nun die Erweiterung auf 4 Belle hinten und somit 7.2, danach baue ich dann in die Höhe :D
Auch Stereo klingen die Belles sehr schön, leider hatte ich am Wochenende noch nicht allzuviel Zeit zum hören aber mit der Chassiwahl DSM25/BG20/W200S bin ich vollends zufrieden!
Damit wären wir noch beim .2 mit dem ich noch garnicht zufrieden bin! Vorne sind nun ja 2 Tiw200 Subs dazugekommen diese spielen auch sehr gut und Aufstellungsbedingt derzeit besser in den Keller Richtung 20hz als der Luftverschieber hinten! Dieser regt anscheinend sehr stark eine 40hz Raummode an und produziert eben dort viel zu viel Pegel. Das Audyssey bekommt das leider überhaupt nicht in den Griff und man hat ja leider keine Möglichkeit im nachhinein weiter einzugreifen - schade. Aktuell bringt der Luftverschieber also nix! Ich hoffe mit einem Yamaha und YAPO wird das funktionieren mein Plan ist eigentlich den Luftverschieber nur gaaaaanz tief kleiner 25hz mit spielen zu lassen zu den beiden "normalen" TIW200... um das Sofa artgerecht anzuschubsen ;) Mit YAPO müsste man sich eigentlich so eine Kurve für den Sub "bauen" können, falls nicht ->MiniDSP.


Geplanz ist also noch folgendes:
-Erweiterung auf 7.2 mit 4 weiteren Standbelles aber ohne TIW200 Subs unten drin. Die Gehäuse schrumpfen somit auf 26x26x110cm
-Front Precense in CR Form natürlich mit DSM/BG
-Rear Precense mit vermutlich B80 und ggf. noch einen W130X dazu so das die Trennfrequenz nicht allzu hoch ausfallen muss. Hier muss eine möglichst keine Lösung an die Dachschräge...
-Umstieg vom Denon X4000 auf einen RX-A3040
-Upgrade vom TV von 65" auf 75" und somit eine Verbesserung vom Verhältnis Anstand/Diagonale von 1,7 auf 1,48 :)
-Noch etwas an der Raumakustik feilen

Ein kleines Detail habe ich noch vergessen, die Terminals sind unten eingebaut da ich schon alle Kabel im Boden verlegt habe, somit sieht man diese nicht :D

So das war es fürs 1. Grüße Nils

PTebbe 13.02.2017 17:00

Zitat:

Zitat von nlcarbon (Beitrag 421389)
Moin,
Der Center wird garnicht so stark von unten wahrgenommen wie ich befürchtet hatte, hier bin ich positiv überrascht. Spätestens jedoch mit Front Precense und Yamahas "Dialog-Lift" wird das (hoffentlich)zukünftig kein Thema mehr sein.

Die Yamahas unterstützen auch Dialog Lift ohne Presence-Lautsprecher – also virtuell – ich hab aber grad nicht auf dem Schirm, ob das auch der RX-A 3040 beherrscht.
Ansonsten funktioniert die Variante mit den Presence-Lautsprechern überzeugend. Wichtig ist, dass du dann die Presence als „Small“ definieren kannst. Sonst schießt du die ab, weil in der xx10er Generation konnten die nicht separat konfiguriert werden, sondern waren immer das, was der Center war. Seinerzeit bei mir der Vox-253 Center und die Couplet als Presence.
Vielleicht checkst du das bei der xx40er Generation mal ab.
Zitat:

Zitat von nlcarbon (Beitrag 421389)
Moin,
Damit wären wir noch beim .2 mit dem ich noch garnicht zufrieden bin! Vorne sind nun ja 2 Tiw200 Subs dazugekommen diese spielen auch sehr gut und Aufstellungsbedingt derzeit besser in den Keller Richtung 20hz als der Luftverschieber hinten! Dieser regt anscheinend sehr stark eine 40hz Raummode an und produziert eben dort viel zu viel Pegel. Das Audyssey bekommt das leider überhaupt nicht in den Griff und man hat ja leider keine Möglichkeit im nachhinein weiter einzugreifen - schade. Aktuell bringt der Luftverschieber also nix! Ich hoffe mit einem Yamaha und YAPO wird das funktionieren mein Plan ist eigentlich den Luftverschieber nur gaaaaanz tief kleiner 25hz mit spielen zu lassen zu den beiden "normalen" TIW200... um das Sofa artgerecht anzuschubsen ;) Mit YAPO müsste man sich eigentlich so eine Kurve für den Sub "bauen" können, falls nicht ->MiniDSP.

Ich fürchte, dein Wunsch über das YPAO eine Kurve zu bauen, die den Luftverschieber bei 40 Hz zurücknimmt, wird nicht klappen. Zumindest nicht über den manuellen Eingriff (manuelles Setup). Diese Frequenzen stehen für die manuelle Nachbearbeitung nicht zur Verfügung (ich meine, dass das bei dem 3060 möglich ist).
Es kann sein, dass die automatische Einmessung da eingreift – also bei den 40 Hz.
Das YPAO arbeitet ansonsten über die Güte und die Stärke des Filters bei den Frequenzen.
Ansonsten weiter so. 75 # TV ist auch schon einen Hausnummer.
Gruß
Peter

squeeze 13.02.2017 18:10

Ich würde da auf jeden Fall auch den MiniDSp dafür nutzen, da hat man weitaus mehr Möglichkeiten und kann Einstellen was man will und cniht was einem vorgegeben wird.

Burns 13.02.2017 19:19

Gratulation! Sieht wirklich toll aus!:cool:
Die umfangreiche Projektplanung hat sich gelohnt

lg Burns

nlcarbon 13.02.2017 20:34

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
@ptebbe Ja von dem Dialog-Lift über die Frontlautsprecher habe ich auch schon gelesen, soll aber nicht so der Bringer sein, mit Presence soll es deutlich besser funktioniere was logisch erscheint.

Ich meine Martin hatte mal sowas geschrieben das er eine abfallende Kurve für den Lutverschieber gebastelt hatte... Wäre natürlich schön wenn das klappt, ansonsten ist wiegesagt ein MiniDSP ja noch erschwinglich... Ich bekomme aber netterweise von jemenden aus dem Forum ein Antimode geliehen, damit sollte sich das ganze ja auch schon mal verbessern!

@bruns Danke, ja die Planung war wirklich lang aber ich habe ja auch das komplette letzte Jahr nebenher die Wohnung renoverit das hat die ganze Sache stark in die Länge gezogen :rolleyes: Und es war mein bisher 1. so großes Projekt einen Lautsprecher zu "entwickeln" aber ich denke es ist was brauchbares dabei raus gekommen, bin jedenfalls total Happy! :)

Ich habe mal eine Box heute an 2 Positionen im Raum in 1m Abstand gemessen, teilweise dann noch mit Kissen auf dem Boden. Das Ganze dann auch einmal gemittelt und noch eine Messung am Hörplatz Stereo mit/ohne Audyssey gemacht... Ich finde das sieht doch ganz passabel aus, oder?

Die Senke bei 200hz kommt vermutlich durch die immer gleiche Messhöhe? 200hz ->1,67m Wellenlänge /2 =83.5cm Müsste ca Mikrofonhöhe gewesen sein... oder ist das Quatsch? :)

Burns 13.02.2017 21:35

Nur mal so einei Idee: kommt vielleicht die Senke bei 45 Hz durch Verpolung vom TIW (Trennfrequenz)?

nlcarbon 14.02.2017 00:12

Ne die Messung war ohne die TIW also nur die reine 3-wege Box.

nlcarbon 15.02.2017 23:25

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Das Antimode ist heute angekommen und ich habe es natürlich gleich an den Luftverschieber gehäng und einmessen lassen. Es funktioniert jedenfalls sehr gut, die fette Erhöhung bei rund 40hz bügelt es schön glatt:cool: Hörtests müssen aber noch folgen, ist mittlerweile etwas spät ;)

Die Messungen sind alle mit beiden Subs, also 46er hinten und die beiden TIW200 vorne. Stereo, Trennfrequenz am AVR 40hz.

Grün: Antimode eingemessen und danach neue Audyssey Einmessung
Blau: Phasen bzw Abstände der Subs im AVR korregiert
Lila: Antimode bypass
Rot: Antimode 25hz lift, komisch das der angebliche 10hz Subsonic so hoch reicht
Schwarz: Antimode wieder normal und 46er etwas angehoben.

Schon cool das die Kombi so bis gut 13hz runter spielt :cool:

Ich weiß nicht ob es sinvoll ist die Abstände der Subs zu korregieren, die Messungen sind ja alle Stereo. Ich muss mal schauen wie sich das ganze mit den Rears verhält, könnte ja sein, das das was es vorne besser wird, sich hinten verschlechtert...

squeeze 15.02.2017 23:59

Nimm mal ne andere Farbe als gelb bitte

nlcarbon 16.02.2017 00:12

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
stimmt schlecht zu erkennen, erledigt...

Ich werde auch nochmal zum messen die Trennfrequenz auf 250Hz setzen um zu sehen wie die Subs sozusagen alleine laufen (LFE)...

Edit:
So hab mal die Subs einzeln gemessen

nlcarbon 12.04.2017 08:37

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
So, die ersten beiden Surround Lautsprecher, die auf Timo's Treffen ja Ihre 1. Töne von sich geben durften, stehen nun an Ihrem neuen Platz.
Die Erweiterung von 5.2 auf 7.2 ist ein enormer Schritt nach vorne, die "Klangwolke" wirkt deutlich geschlossener um einen herum! Aussagen, die man oft in Foren ließt, das 7 Kanäle keinen großen Vorteile gegenüber 5 bringen kann ich nicht unterschreiben - absolut kein Vergleich :)

Die Bijou 170 als BackSurround machen Ihren Job ganz gut, werden aber bei aktuell 60hz getrennt, der Denon hatte sogar nur 80hz empfohlen nach der Einmessung(rest Belles 40hz). Zumindest bilde ich mir ein das die Bijou nicht ganz mithalten können, sowie Tonal etwas anders klingen als der Rest.
Ich werde also zeitnah wieder den Baumarkt meines Vertrauens ansteuern müssen und ein Satz MDF für 2 neue Belles ordern ;)

Vorher werde ich aber wohl erst noch den ausziebaren TV-Wandhalter montieren. Die Idee dahinter: Wenn das Bild nicht so ohne weiteres größer werden kann muss es halt näher kommen :) Bei Nichtbenutzung oder fürs "normale" schauen hängt der TV zudem schön flach an der Wand mit einem Anstand zum Auge von 290cm. Dieser kann dann auf wenigstens 250cm (Board Vorderkante), theoretisch aber auch noch 10cm weiter ausgezogen werden. :cool:
BTW: nettes 7.1 Material auch mal schnell zum anspielen: Star Trek - Into Dakness direkt die Anfangsscene, Expendables 3 - Anfangsscene, Edge of Tomorrow - Scene mit Hubschrauber Absturz...
Bei Edge of Tomorrow könnt ihr auch mal euere Subwoofer testen, die ersten Sekunden im Film (ca. von 20-30sek) kommen super heftige, sehr tiefe und sehr laute! Bass sweeps. Das geht deutlich unter 20hz! Achtung, der Pegel ist wirklich extrem auf der BluRay, nicht gleich auf Referenzpegel aufdrehen ;) Da kommt hier sogar der Luftverschieber ordentlich ins schwitzen. Der ganze Film ist übrigens sehr empfehlenswert, nicht nur vom Ton.
Grüße Nils

LIFU 12.04.2017 10:07

Hoi Nils

Zitat:

Aussagen die man oft in Foren ließt das 7 Kanäle keinen großen Vorteile gegenüber 7 bringen kann ich absolut nicht unterschreiben - absolut kein Vergleich
Ich glaube, die Forenten haben recht.:p

Liebe Grüsse
Gustav

nlcarbon 12.04.2017 10:08

Upps :) korrigiert...

nlcarbon 16.04.2017 12:55

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
So der TV-Wandhalter ist montiert. Eine super Sache, der Aufwand hat sich gelohnt (hätte ich natürlich gleich so bauen sollen :rolleyes:)

Steinverblender in der Wohnung flexen ist suboptimal, mit einem Wasser Sprühnebel hielt sich die Staubentwicklung aber noch in Grenzen :)

Das "Ambilight" war ursprünglich in der Steinverblenderwand eingelessen, musste dort wegen des Halter aber raus. Jetzt hängt es hinter dem TV und strahlt Richtung Wand. Etwas längere Kabel muss ich mir noch besorgen damit ich sie vernünftig in die Kabelführungen legen kann.

An die Wand geschoben ist der TV nun 290cm entfernt, ausgezogen nur noch 250cm bei 165cm Diagonale. Wenn dann igendwann noch der 75Zoll kommt mit 190cm Diagonale bin ich zufrieden:D;) Die letzten 2 Fotos sind genau vom der Kopfposition aus aufgenomemen, da sieht man den Unterschied recht deutlich.

Mal gerechnet: Abstand/Diadonale
290/165 = 1,76
250/165 = 1,51
290/190 = 1,52
250/190 = 1,31

Der 65er auf 2,5m Entfernung entspricht also exakt einem 75er an der Wand! Den Betrachtungsabstand sollte man also nicht unterschätzen :)

Eine Satz MDF-Platten für die nächsten 2 Belles liegt auch schon im Keller...

Dawa 16.04.2017 17:56

Gute Lösung, das wirkt echt viel größer. Hast du die Schrauben nur in das OSB geschraubt oder ist da noch etwas hinter?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.